Köln: Sexy Städte-Trip mit der perfekten Escort-Begleitung

Köln ist immer eine Reise wert und so widmen wir uns in unserem Blog Beitrag diesmal einem ganz anderem Thema als sonst. Wir haben nicht nur in erotischer Hinsicht einen Ausflug in andere Gefilde gemacht, der uns in Form eines kleinen Städte-Trips aus dem geliebten Ruhrpott nach Köln geführt hat. Warum Köln und nicht Berlin, Hamburg, München oder Weser-Ems-Sex wird sich manch‘ einer fragen, wobei die Antwort auf der Hand liegt. Schließlich waren wir nun schon für andere Beiträge oft genug in Berlin und Köln liegt ja vom Verkehrsaufkommen abgesehen nur einen „Katzensprung“ um die Ecke.

Aber auch andere Fakten sprechen für die Wahl von Köln, dass mit mehr als einer Million Einwohnern die viertgrößte Stadt in Deutschland ist. Zugleich verfügt die Karnevalshochburg und ehemalige Römerstadt am Rhein über eine mehr als 2000-jährige Geschichte, in deren Verlauf sich die einstige Handelsstadt zu einem der wichtigsten Verkehrsknotenpunkte in Nordrhein-Westfalen entwickelt hat.

In den letzten Jahrzehnten ist Köln außerdem zu einer internationalen Wirtschafts- und Kulturmetropole gewachsen, die als Sitz vieler Medienunternehmen dient und mit der Universität und Fachhochschule ein umfangreiches Bildungsangebot bietet.
Nicht zu vergessen ist im Zusammenhang mit Köln natürlich noch der Kölner Dom, die Messe und der Flughafen Köln/Bonn. Mit vielen weiteren Sehenswürdigkeiten und Attraktionen ist Köln also nicht nur zu närrischen 5. Jahreszeit im wahrsten Sinne des Wortes einen Abstecher wert!

Dies gilt nämlich auch für die unglaubliche Vielfalt an Escort Damen, die Köln für den perfekten Aufenthalt zu bieten hat. Daher sind wir gerne auf das charmante Angebot einer entsprechenden Agentur zurückgekommen, die uns für den Aufenthalt eine weibliche Begleitung für eine Stadtführung (und auch nur dafür!) zur Verfügung gestellt hat. Alles andere muss jeder selbst wissen, sei es nun als charmante Begleitung für Messen und Geschäftstermine, einen angenehmen Abend oder eine unvergessliche Nacht in einem der mehr als 26.000 Betten in den über 250 Hotels. Deren Bandbreite reicht übrigens vom Low-Budget Schlafplatz bis zu den großen Luxus-Suites der großen Top-Hotels.

In Köln mit Escort Begleitung shoppen und genießen

Die lebendige Domstadt begeistert schon bei der Ankunft mit ihrem vielfältigen Flair, der von der wechselvollen Geschichte geprägt wurde, und ihren freundlichen Menschen. Dank der Ortskenntnisse unserer „Reiseleiterin“ stellt sich die Frage, was wir uns in Köln überhaupt ansehen sollten… Angesichts der unzähligen Plätze in den 9 Stadtbezirken mit 86 Stadtvierteln könnte man locker eine Woche in Köln verbringen.

Los geht es klassischerweise mit dem Dom und einem anschließenden Shopping-Ausflug in die Schildergasse, die Breitestraße und Hohe Straße. Weitere Einkaufsmöglichkeiten bieten auch die Kölner Passagen in der Innenstadt und am Ring. Trendware findet sich in der Ehrenstraße und Luxusmarken in der Mittelstraße. Für Kaffeepausen bietet sich jederzeit eine der vielen Szene- und Kaffeebars an, wobei wir uns dann doch lieber bei einem bis zwei Kölsch am Rhein entspannen. Eine weitere empfehlenswerte Erholungsmöglichkeit bietet auch der Stadtwald.

Da aber ein Tag nur 24 Stunden hat, müssen wir die weiteren Kirchen und Museen, von denen das Schokoladenmuseum und Römisch-Germanische nur zwei von vielen sind, für heute leider außer Acht lassen. Genauso wie den Zoo oder die Claudius Therme im Kölner Rheinpark und kehren langsam aber sicher zum Abendessen in die Altstadt zurück.
Dort findet sich so ziemlich alles was das Herz und vor allem der Magen begehrt. Von Kölschen und Rheinischen Spezialitäten bis zum üblichen Fastfood jeglicher Nationalität ist die Auswahl mehr als üppig.

Kölner Nachtleben und erotische Leckerbissen

Köln ist nicht nur sein Queer-Nightlife berühmt-berüchtigt, sondern hat auch noch allerhand mehr zu bieten. Das Angebot reicht von unzähligen Konzerten und Events aller Art bis hin zu den Kölschkneipen, Jazzlokalen und Restaurants in der Altstadt. Im Sommer empfehlen sich zudem die schönen Biergärten am Rheinufer.

Weniger volkstümlich geht es dagegen im Belgischen Viertel zu, während das Friesenviertel mit der größten Auswahl an Bars und Szenelokalen wohl zu den beliebtesten Vergnügungsvierteln Kölns zählt. Aber auch am Hohenzollernring und ringsherum finden sich Bars, Klubs und Restaurants. Eher „kölsch“ geht es in der Südstadt zu, während sich viele jüngere Leute in der Nähe der Universität, dem Zülpicher Viertel, vergnügen.

Wer sich dann für weitere Aktivitäten nicht sofort in sein Hotelzimmer zurückziehen will, kann sich außer im Pascha noch in unzähligen Etablissements verlustigen. So bietet sich für Fetisch-Liebhaber der KitKatClub im Alten Wartesaal oder ein Besuch der Station 2b mit über 200 qm Fläche an.
Das ist aber bei weitem noch nicht alles, was Köln in Sachen Erotik zu bieten hat und so reicht die Bandbreite von Saunaclubs über den Asia-Club bis hin zu FKK- und Gay-Clubs. Nicht weniger vielfältig ist übrigens auch das Angebot an Sex-Shops, die von Orion und Mike Hunter hin zu Condomi und Lady’s Toys sowie dem Brunos von Bruno Gmünder reichen. Wir haben bei knapp 100 Adressen insgesamt aufgehört zu zählen. Für ein buntes Treiben und vielfältiges Angebot ist Köln genau richtig und bietet für jeden das Richtige!

Das gilt übrigens zu guter Letzt auch für unsere Gastgeberin und den Service von Tia Escort Köln. Deren Angebot ist nämlich nicht minder attraktiv und abwechslungsreich, sodass ein jeder die perfekte Begleitung für seinen Aufenthalt samt unproblematischer Abendbegleitung in Köln finden wird.

TEILEN
Vorheriger ArtikelBrianna Brooks: Das Camgirl mit hammergeilem Luxus-Po
Nächster ArtikelJean Pallett – 3.000 Erotik Filme und noch kein Ende in Sicht!
ist der Gründer, Herausgeber und Chefredakteur von German-Adult-News.com. Neben der Tätigkeit für GAN ist Tom auch noch als freier Texter und Redakteur für andere Blogs, Online-Shops und Magazine (On- und Offline) aktiv. Die Themen-Bandbreite reicht dabei von Entertainment & Medien bis hin zu E-Commerce. Geboren und wohnhaft im Herzen des Ruhrgebiets ist Tom seit vielen Jahren glücklich verheiratet und stolzer Vater.