LG stärkt Position mit Beitritt der LCD TV Association

LG Electronics tritt der LCD TV Association (LTA) bei. Die LTA ist ein globaler Non-Profit-Marketing-Fachverband mit Sitz in Beaverton, Oregon USA.

Im Mittelpunkt der Arbeit der LCD TV Association stehen Standards für Verbraucher und den Umweltschutz. Diese Standards werden auf die Produktion von LCD-TVs übertragen. Ein Beispiel dafür ist das Green TV Label und Logo, das der Verband für verbrauchsarme und augenschonende LCD-Fernseher vergibt.

„Wir glauben an die Zukunft der LCD-Technologie und der LCD-Fernsehgeräte. Durch unsere Mitgliedschaft bei der LCD TV Association können wir engere Kontakte zu unseren Lieferanten und Partnern knüpfen, während gleichzeitig die Gesamtrolle von LG in der Branche gestärkt wird“, so Nils Seib, Public Relations Manager bei LG. „Wir teilen das Ziel des Verbands, umweltfreundlichere Produkte und Technologien zu entwickeln. So ermöglicht unser LG6000 aufgrund automatischer Licht- und Helligkeitsanpassung eine Stromeinsparung von bis zu 62 Prozent. Das LG Notebook S210 ist sogar mit dem Energy Star, dem Gütezeichen für Strom sparende Bürogeräte, ausgezeichnet.

LG ist eine Bereicherung für die LCD TV Association, so Bruce Berkoff, Chairman der LTA. „Als global führendes Unternehmen bei LCD-TVs verfügt LG Electronics über umfangreiche Branchen- und Fachkenntnisse. Diesen Vorteil nutzen wir für die Information, Verknüpfung und Optimierung der gesamten Supply-Chain sowie zur Aufklärung der Verbraucher über die Vorteile von LDC TVs.“

Laut DisplaySearch, dem weltweit führenden Marktforschungsinstitut für den Bereich Bildschirme und Monitore, hat LG im ersten Quartal 2008 die Mitbewerber Sharp und Phillips überholt und ist damit vom fünftgrößten zum drittgrößten LDC-TV-Hersteller aufgestiegen.
Die Firma verkaufte 2,2 Millionen LCD-Fernsehgeräte und hat sich einen globalen Marktanteil von 10,5 Prozent gesichert.