Toshiba: Neue ZV-Serie mit High-End LCD-TVs und 200Hz!

0
24

Toshiba stellt mit der ZV635-Serie die neuen Modelle seiner High-End-TVs vor: Die Full HD-Geräte nutzen dabei erstmals die 200Hz-Bildtechnik und bieten neben „ActiveVision M200HD“ auch noch ein völlig neues Klangerlebnis.

Toshiba sorgt mit 200Hz für fließendere Bewegungsabläufe

Mit dem innovativen Feature namens „ActiveVision M200HD“ soll die neue ZV-Reihe mit einer noch weiter verbesserten Bewegungsdarstellung punkten.
Denn im Gegensatz zu der herkömmlichen 200 Hertz-Schaltung, bei der aus 50 Original- bildern 200 Bilder berechnet werden, verwendet Toshiba eine Kombination aus Zwischenbildberechnung und „Backlight-Scanning“.

Toshiba 635ZV
Beim Einsatz der neuen Technologie werden zunächst aus den 50 Original-Bildern weitere 50 Bilder errechnet, was die Bildwiederhol- rate auf 100 Hertz erhöht. Anschließend werden die Einzelbilder aber nochmal mittels schnellem An- und Abschalten des Hinter- grundlichts je zweimal in derselben Zeit dargestellt, womit sich die Bildwiederhol- frequenz auf 200 Hz verdoppelt.

Dies hat den Vorteil, dass typische Rechenfehler der sonst üblichen Bewegungs-Kompen- sationsschaltungen reduziert werden, da nicht alle Bilder neu berechnet, sondern mittels „Backlight-Scanning“ virtuell erzeugt werden. Dadurch soll die Bewegungsschärfe zunehmen, ohne die sonst üblichen Interpolationsfehler zu verstärken.

Für ein optimales Bild von Anfang an

Gerade bei der ersten Inbetriebnahme besteht oftmals bei technisch weniger versierten Käufern eine gewisse Unsicherheit, ob und vor allem welche Einstellungen vorgenommen am Gerät vorgenommen werden müssen, um das Bild optimal einzustellen. Zumindest Käufer der ZV-Serie von Toshiba müssen sich jetzt laut Hersteller darüber keine Gedanken mehr machen.
Mit dem „AutoView“ genannten Feature werden die Bildparameter automatisch für eine ideale Wiedergabe angepasst. Dabei analysiert die Elektronik die Umgebungshelligkeit sowie die Lichteigenschaften und den eigentlichen Bildinhalt.

Zusätzlich bietet die ZV-Serie die Technologie „Resolution+“. Mit ausgefeilten Algorithmen sollen damit selbst SD-Quellen in einem HD-Look erscheinen. Möglich wird dies mit dem neuen Hochleistungs-Prozessor „Meta-Brain“, der aufgrund seiner extremen Leistungsfähigkeit diese aufwändigeren Rechenoperationen durchführen kann.
Mit der Integration der neuen Algorithmen für die Signalverarbeitung und Bildwiedergabe, sollen bessere Effekte und weniger Artefakte als bei vorherigen Lösungen erzielt werden.

Als technisches Highlight wird ein dynamischer Kontrast von 100.000:1 angegeben, der für eine fein abgestufte Darstellung und detailreiches Filmvergnügen sorgen soll.

Toshiba 635ZVAudyssey kann sich hören lassen!

So gut schon teilweise das Bild bei bisherigen LCD-TVs ist, war dennoch häufig der Ton ein Schwachpunkt der Geräte. Mit dem Einsatz von Mess- und Korrekturmethoden im Bereich Audio, der renommierten Firma „Audyssey“ soll nun auch eine deutlich verbesserte Klangqualität realisierbar sein. Dabei optimiert „Audyssey“ den Frequenzgang der Lautsprecher, was in einem ausgewogenen und natürlichen Klang resultiert.

Für eine weitere Ton-Verbesserung soll auch das Feature „Dolby Volume“ sorgen: Damit werden Lautstärkeschwankungen bei Werbepausen, dem Senderwechsel oder beim Zugriff auf externe Quellen nicht nur automatisch erkannt, sondern zugleich unterbunden und ein einheitliches Lautstärke-Level (ohne Beeinträchtigung der Soundqualität) geboten.

Freundlich und vielfältig bei Benutzung und Anschluss

Die TVs der ZV-Reihe zeichnen sich durch einen SD-Kartenslot und USB-Anschluss aus, der als „USB-Pro“ auch die Wiedergabe von MP3-Audiodateien und DivX codierten Filmen erlaubt.

Mit „Quick-HDMI“ kann die Serie zudem noch ein weiteres Highlight in Sachen Bedienkomfort bieten: Denn während bei aktuellen Geräten das Umschalten auf einen HDMI-Kanal aufgrund der HDCP-Kopierschutzauthorisierung etwa vier Sekunden dauert, setzt Toshiba auf seine Eigenentwicklung „Quick-HDMI“, womit sich die Umschaltzeit auf weniger als die Hälfte reduziert.

Abgerundet wird die Ausstattung mit einem Dolby Digital Plus Decoder und zahlreichen Anschlussmöglichkeiten: 4x HDMI, 2x Scart, PC-Buchse und Subwooferausgang. Weiterhin werden neben DVB-T und DVB-C auch die jeweiligen Empfangsarten in HD (H.264) unterstützt.

Deep Lagoon auch ausgeschaltet ein Blickfang

Mit der neuen Serie beschreitet Toshiba nicht nur hinsichtlich der Technik neue Wege, sondern auch hinsichtlich des äußeren Erscheinungsbilds.

Toshiba 635ZVDas neue Design nennt sich „Deep Lagoon“, für das ausschließlich qualitativ hochwertigste Materialien verwendet werden, die aufgrund ihrer Bearbeitung einen Tiefeneindruck und Transparenz vermitteln.
Dies zeigt sich unter anderem beim dezent silbernen Rahmen, wobei gleichzeitig die Lautsprecher unsichtbar werden, so dass das neue Designkonzept selbst bei einer Bildschirmdiagonalen von 1,40 Metern wie beim Flaggschiff 55ZV635D, seine Eleganz behält.

Die Modelle der ZV635-Serie sind ab Mai im schwarzen Klavierlack und zum Preis von 1.299,- Euro (42 Zoll-Modell 42ZV635D), 1.699,- Euro (47 Zoll-Modell 47ZV635D) beziehungsweise 2.299,- Euro (55 Zoll-Modell 55ZV635D) im Fachhandel erhältlich.