LG P920 Optimus 3D ermöglicht die mobile 3D Welt ohne Brille

Das Optimus 3D Smartphone steht seit dem Verkaufsstart Ende Juni 2011 im Mittelpunkt der neuen 3D Innovationen von LG. Das P920 Optimus 3D ist derzeit eines der wenigen 3D Dualcore-Smartphones, auf denen man dreidimensionale Inhalte ganz ohne Brille sehen und erstellen kann.

LG Optimus 3D BildUm möglichst vielen Menschen dieses 3D Erlebnis auch hautnah präsentieren zu können, startete LG im August eine Promotion-Tour durch 30 deutsche Städte, an die sich die Vorstellung des Optimus 3D auf der gamescom 2011 und IFA 2011 in diesem Monat anschloss.
Denn neben dem Schwerpunkt auf mobiles Gaming in 3D ist das LG P920 Optimus 3D zugleich das erste Dualcore 3D-Smartphone, mit dem sich 3D-Fotos und 3D-Videos aufzeichnen, wiedergeben und weiterleiten lassen.

3D Entertainment im Alltag und Gaming mit Optimus 3D!

Dafür ist 3D Smartphone mit einer Doppel-Linsen-Kamera (2×5 Megapixel) für dreidimensionale Aufnahmen ausgestattet und dank des OMAP4 Dual-Core-Prozessors zugleich „extrem leistungsstark“. Damit ermöglicht das LG P920 Optimus 3D eine doppelte Geschwindigkeit bei der Datenübertragung und dem Laden von Internetseiten als bisherige Geräte auf dem Markt.

LG Optimus 3D FotoWeiterhin verspricht LG „Multitasking ohne Leistungseinbußen“ und eine optimale Geschwindigkeit für ein neues 3D Spiele-Vergnügen.

Entsprechend erweist sich auch die weitere technische Ausstattung des LG OPTIMUS 3D als spieletauglich. Neben dem 1.500 mAh-Akku für stundenlanges Spielen sollen insbesondere der kapazitive Touchscreen und das 10,9 Zentimeter große Display mit WVGA-Auflösung eine optimale Bewegungssteuerung ermöglichen. Damit werde, so die Aussage von LG, das Spielen auf dem 3D-Smartphone zu einem rundum gelungenen Erlebnis.

Des Weiteren soll das Display helle, flimmerfreie HD-Bilder mit bis zu 1080p in 2D und bis zu 720p in 3D liefern. Eine Spezialsoftware ermöglicht dabei auch die Umwandlung von 2D-Fotos und -Videos in 3D.
Über einen HDMI 1.4-Anschluss können alle Aufnahmen auch auf einem 2D bzw. alle 3D Dateien auf einem 3D-Fernseher wiedergeben werden. Ebenso ist die Übertragung von Multimedia-Content auf jedes DLNA-zertifizierte Gerät möglich.

3D Games unterwegs auf dem LG Optimus

LG Optimus 3D BildSeit Ende Juli hat das LG P920 Optimus 3D in Sachen Gaming noch einiges mehr zu bieten. So sind neben den drei bereits vorinstallierten 3D Spielen noch 14 weitere S-3D-Spiele von Gameloft verfügbar, die sich per Knopfdruck installieren lassen. Darunter befinden sich unter anderem Titel wie „Ultimate Spider Man: Total Mayhem“, „Assassin’s Creed: Altaïr’s Chronicles“, „Real Football 2011“ und „GT Racing: Motor Academy“.

Unser weltweit erstes 3D Dual Core Smartphone kann es durch seine leistungsfähige Architektur mit portablen Spiele-Konsolen aufnehmen“, sagt Michael Heidemann, Head of Marketing Mobile bei der LG Electronics Deutschland GmbH, „3D-Gaming auf dem OPTIMUS 3D erhöht den Spaß und garantiert ein Entertainment-Vergnügen, das jedem Nutzer ein Lächeln ins Gesicht zaubert.“

Die neuesten Daten zeigen, dass die Umsatzanteile von iOS- und Android-Geräten am Markt für portables Gaming steigen“, kommentiert Michel Guillemot, Präsident von Gameloft. „Mit ihrer 3D-Funktionalität hat die neueste Generation von Smartphones die Messlatte wesentlich höher gelegt. Auf dem OPTIMUS 3D können wir unsere beliebtesten Titel einem vollkommen neuen Publikum zu einem äußerst konkurrenzfähigen Preis bieten.“

Mehr mobiles Entertainment mit LG 3D-Game-Converter

Neben den erhältlichen und angekündigten 3D-Spielen bietet LG mit dem neuen 3D-Game-Converter jetzt auch die Umwandlung von 2D-Spielen in 3D-Spiele. Die neue Konvertierungstechnologie ermöglicht es jedem User seine Open-GL-basierten 2D-Games jederzeit kostenfrei in 3D Games umzuwandeln oder bei Bedarf wieder in den Original-2D-Modus zurückkehren zu können.

LG Optimus 3D SmartphoneBis Oktober 2011 werden für ca. 50 2D-Spiele optimierte Einstellungen verfügbar sein, 50 weitere kommen bis zum Jahresende hinzu. Aber auch nicht gelistete 2D-Spiele auf Open-GL-Basis können vom Anwender manuell in 3D umgewandelt werden.

„Der 3D-Game-Converter von LG ist alles andere als bloß ein Gimmick – er erkennt automatisch die Tiefeninformationen anhand der Platzierung jedes Objekts und trennt die 2D-Bilder für jedes Auge“, erklärt LGs 3D-Technologie-Experte Dr. Henry Nho. „Anhand dieser Tiefeninformationen erzeugt der 3D-Game-Converter zwei verschiedene Bilder – eines für den Vordergrund und eines für den Hintergrund. Dann wird ein dünner Film auf dem Display, die sogenannte „Parallax Barrier“, genutzt, um das linke Bild dem linken Auge und das rechte Bild dem rechten Auge zu präsentieren und so die Illusion räumlicher Tiefe zu erzeugen.“

Der LG 3D-Game-Converter wird für das LG P920 Optimus 3D ab Oktober 2011 auf dem deutschen Markt verfügbar sein.
Das LG P920 Optimus 3D ist in Deutschland seit Ende Juni 2011 zu einem Preis von 599 Euro (UVP) erhältlich.