Grüne Weihnachten mit Sharp AQUOS LCD-Flachbildfernseher

Was lässt das Herz eines jeden Heimkinofans höher schlagen? Ganz klar: Brillantere und hellere Bilder, natürlichere Farben sowie feinere Kontraste als je zuvor und das auch noch in 2D und 3D. Dass dies zudem noch mit einem besonders niedrigen Energieverbrauch möglich ist, zeigen die neuesten AQUOS LCD-TVs mit Quattron-Technologie jetzt von Sharp.

Und wie hervorragend die Energieeffizienz der AQUOS LCD-TVs von Sharp ist, erkennt man ab dem 20. Dezember 2010 im Handel an dem neuen EU Energielabel TV. Die entsprechende europäische Verordnung wurde am 30. November 2010 veröffentlicht und findet sich auf allen entsprechenden TV-Geräten von Sharp.

Eine ähnliche Kennzeichnung ist bei Haushaltsgeräten schon seit vielen Jahren verpflichtend und bekannt. Mit Hilfe des sichtbar angebrachten Etiketts in Ampelfarben kann der Verbraucher beim ganz einfach beim Kauf und mit einem Blick Energie sparende Geräte (grüner Bereich) von Geräten mit hohem Energieverbrauch (roter Bereich) unterscheiden.

Sharp bietet Energieeffizienz und Bildqualität bei LCD-TVs

Die Energieeffizienz eines LCD-TVs ist in den letzten Monaten ein wichtiges Kaufkriterium geworden. Das neue EU Energielabel TV stellt für den Verbraucher eine zuverlässige und vor allem neutrale Orientierungshilfe beim Kauf moderner Fernsehgeräte dar“, so Herman Karabetyan, Direktor Vertrieb/Marketing Unterhaltungs- und Haushaltselektronik bei Sharp Electronics Deutschland/Österreich.

EU Energielabel TV für SharpBereits heute erfüllen etwa 85 Prozent unseres aktuellen Sharp TV-Sortiments die Voraussetzungen für eine Einstufung in die obersten, „grünen“ Energieeffizienzklassen. In den gängigsten Bildschirmgrößen sind die Sharp AQUOS LCD-TVs somit nicht nur unter technischen Gesichtspunkten, sondern auch die ökologische Leistung betreffend mit führend“, unterstreicht Karabetyan weiter.

Eine einzigartige Kombination aus eine Strom sparender LED Hintergrundbeleuchtung, der Quattron Technologie sowie anderen Energie sparenden Eigenschaften ergibt hier eine deutlich bessere Leistungsbilanz als bei herkömmlichen Flachbildfernsehren mit einer Dreifarb-Technologie (RGB) und Kaltkathoden-Leuchtstoffröhren (CCFL) als Hintergrundbeleuchtung.

Dank Quattron konnten wir den Stromverbrauch unserer Fernseher im Vergleich zu vielen Flachbildfernsehern mit RGB-Pixelstruktur und CCFL Hintergrundbeleuchtung beachtlich senken“, kommentiert Sebastian Stiegler, Manager der Umweltabteilung bei Sharp Europe. „Das ist eine bedeutsame Verbesserung, die der Umwelt zu Gute kommt, aber auch den Geldbeutel der Verbraucher merklich entlastet.“

Sharp – aus Tradition grün und nachhaltig produziert

Fernseher, die neben energiesparenden Eigenschaften weiteren strengen Umweltanforderungen des Europäischen Umweltzeichens entsprechen, tragen zusätzlich das EU Eco-Label (stilisierte Blume). Bis heute haben mehr als 160 Sharp Fernsehgeräte dieses begehrte Umweltzeichen erhalten.

herman karabetyan sharpDie Sharp Flachbildfernseher der SH1E-Serie erhielten 2005 als erste Fernsehgeräte weltweit diese Auszeichnung. Sharp ist stolz darauf, dass alle AQUOS Quattron Flachbildfernseher in den obersten Energieeffizienzklassen eingestuft und gleichzeitig mit dem EU Eco-Label ausgezeichnet sind.

Schon bei der Herstellung legt Sharp Wert auf Nachhaltigkeit: In seiner LCD-Fernseher-Fabrik im japanischen Sakai stellt Sharp aus neun Quadratmeter großen Muttergläsern gleichzeitig großformatige LCD-Panels und Dünnschichtsolarmodule und somit sowohl Energie sparende als auch Energie erzeugende Produkte her. Dabei wird auf eine umweltverträgliche Chemikalienauswahl und eine gute Recyclingfähigkeit aller Produkte geachtet.
Sakai wird von über 100.000 LED Lichtsystemen beleuchtet – das bedeutet: eine jährliche CO2-Einsparung von knapp 18.000 Tonnen. Für die Zukunft plant Sharp, seine Energieversorgung in Sakai durch eine Photovoltaik-Anlage zu ergänzen und somit eigenen, sauberen Strom zu produzieren.