Webnews: Rabatte, Rekorde und Ritterschläge in 2010!

Wie in jedem Jahr, haben auch wir wieder gute Vorsätze gefasst… Einer davon ist, endlich den GAN-Blog mit mehr Inhalten zu füllen! Und damit fangen wir direkt mal heute an:

Hitmeister: Sexy Gewinnspiel & Rabatte

Zum Jahresauftakt legt Hitmeister mit jeder Menge Rabatt-Angeboten auf FSK18 Erotik-Titel los. Außerdem gibt es seit gestern und noch bis zum 10.01. teilweise bis zu 75% Rabatt auf Dolly Buster Filme und DBM Produktionen.
Versüßt wird das Ganze noch für Fans mit einem sexy Gewinnspiel: Wer bei seiner Bestellung den Gutscheincode: „dollybuster“ eingibt, hat die Chance auf eins von drei DBM-Überraschungspaketen mit dem limitieren Dolly Buster Mousepad.

Peter Jackson & Patrick Stewart erhalten Ritterschlag

Nahezu vornehm erscheint dagegen die Nachricht, dass Peter Jackson und Patrick Stewart zum Ritter geschlagen wurden. Damit dürfen sich beide nun „Sir“ nennen und wer hätte das in Anbetracht Jacksons früherer Splatter-Orgien wie „Bad Taste“ oder „Brain Dead“ jemals vermutet. Aber damals hätte ja auch niemand damit gerechnet, dass Peter Jackson jemals „King Kong“ oder „Herr der Ringe“ verfilmen würde, oder?
Den höchsten Orden auf der Liste der jährlichen Auszeichnungen in Großbritannien erhielt der Neuseeländer für seine Verdienste um den Film und nicht zuletzt auch für seine 17 Oscars in den letzten Jahren.

Patrick Stewart, den meisten Zuschauern wohl aus der „Star Trek: Next Generation“-Serie und den „X-Men“-Filmen bekannt, wurde in erster Linie für seine Theater-Verdienste geehrt. Stewart wurde bereits 2001 zum Officer des britischen Königsreichs ernannt und war 16 Jahre lang ein festes Mitglied der renommierten Royal Shakespeare Company.

Camerons Avator auf Rekord-Jagd

Auch wenn Camerons „Avatar“ nicht überall bei den Kritiken gut wegkam, so gibt ihm zumindest der Erfolg an den Kinokassen Recht! Denn allein dieses Wochenende hat James Camerons 3D-Filmspektakel in den USA fast 70 Millionen Dollar und weltweit damit mehr als eine Milliarde Dollar eingespielt.
Und das nach nur 17 Tagen, womit „Avatar – Aufbrauch nach Pandora“ in der Filmhistorie überhaupt erst der fünfte Film ist, dem dieser Einspielrekord gelang.

Nach dem mäßigen Start-Wochenende besteht nun jedoch kaum noch ein Zweifel daran, dass „Avatar“ in den nächsten Tagen „Transformers – Die Rache“ (402,1 Mio. Dollar) als erfolgreichsten 2009 gestarteten Film ablösen wird.
Doch nicht nur das bisherige Gesamtergebnis ist rekordverdächtig, sondern auch das „Avatar“ als drittschnellster Film die 300-Mio.-Dollar-Marke passierte und als zweitschnellster Film mehr als 350 Mio. Dollar eingespielt hat.

Die weiteren Rekordhalter im Club der Film-Milliardäre sind:

  • „Titanic“ (1,84 Mrd. Dollar) und ein weiterer Film von James Cameron
  • „Der Herr der Ringe – Die Rückkehr des Königs“ (1,12 Mrd. Dollar)
  • „Pirates of the Caribbean – Am Ende der Welt“ (1,07 Mrd. Dollar)
  • „The Dark Knight“ (1,0 Mrd. Dollar)

So beginnt das neue Jahr im amerikanischen Kino nicht weniger erfolgreich als das alte Jahr endete. Denn 2009 war mit einem Rekord-Gesamteinspielerlös von 10,6 Milliarden Dollar das erfolgreichste US-Kinojahr aller Zeiten (nach Umsätzen). Nimmt man noch die Besucherzahlen mit 1,42 Milliarden Zuschauern hinzu, war es das beste Jahr in den letzten fünf Jahren.

Wir sind jedemfalls gespannt, was uns das neue Jahr noch so alles bescheren wird und schauen optimistisch auf 2010! Volle Kraft voraus!!