Captain Britain – Der britische Superheld von Alain Moore!

Der Brite Alan Moore gilt derzeit zu Recht als einer der genialsten Comic-Autoren der Gegenwart. Denn seinem Geist entstammen die erfolgreichen Comic-Geschichten wie Watchmen, V wie Vendetta, Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen, The Killing Joke und viele mehr, wie auch „Captain Britain„.

Alan Moore: Der Autor von Captain Britain

Unter dem Eindruck der Verfilmungen seiner bahnbrechenden Geschichten vergessen jedoch viele, dass der der anarchistische Schreiberling und Enfant Terrible seiner Zunft, in der Vergangenheit immer wieder auch ganz reguläre Comic-Geschichten für die großen US-Verlage und ihre Superhelden geschrieben hat.

Captain Britain Alan Moore Panini ComicsAber eigentlich ist alles, was Alan Moore schreibt alles andere als regulär und stets irgendwie unkonventionell, schräg und natürlich anarchistisch geprägt.
Seine Storys nehmen meist nicht nur seltsame Wendungen, sondern zeichnen sich durch eine Komplexität aus, in der das Ende nicht absehbar ist. Damit verbindet Moore zugleich seine immanente Gesellschaftskritik, die zumeist mit der totalen Vernichtung derselben einhergeht.

Auch wenn, wie bei vielen anderen Künstlern, sicher nicht alles so bahnbrechend wie zum Beispiel die Watchmen sind, hat Moore sich mit seinen Werken doch beständig von der Masse abgehoben.
So erkennt man einen echten Moore immer wieder und dabei spielt es keine Rolle, ob das Ergebnis „WildC.A.T.S.“ für DC (Wildstorm) oder „Captain Britain“ für Marvel heißt.

Und nachdem Panini bereits im letzten Jahr „WildC.A.T.S.“ in Form einer zweiteiligen Gesamtausgabe veröffentlichte, steht nun als Marvel Exklusiv Band #78 die komplette „Captain Britain“-Saga zur Veröffentlichung an.

Captain Britain – Der britische Superheld

Die Comic-Serie „Captain Britain“ war das erste Werk des talentierten Autors, das er zusammen mit dem Zeichner Alan Davis, für einen großen Comic-Verlag erstellte. Die Serie, die in den Jahren 1982 bis 1984 für Marvel UK umsetzte, spiegelt in vielen Teilen das Vergnügen Moores wieder, den  britischsten aller Superhelden in verrückte Abenteuer zu schicken, wie sich auch wohl nur ein jemand von der Insel ausdenken konnte:

Captain Britain ist der ewige und in allen Dimensionen existierende Verteidiger Britanniens. Der von keinem geringerem als Merlin berufene mystische Held steht in dem Abenteuer einem interdimensionalen Schurken gegenüber. Dieser ist nicht nur verrückt, sondern verändert Kraft seiner Gedanken die Realität, was dazu führt, dass Großbritannien in allen Dimensionen dem absoluten Wahnsinn verfällt. Eine schier unmenschliche Herausforderung, die nur Captain Britain bewältigen kann.

Obwohl es sich um eine eher klassische Superhelden-Geschichte handelt, die deutlich vor Moores bekannteren Geniestreichen entstand, zeichnet sich bereits die Geschichte von „Captain Britain“ mit den Themen aus, die auch künftig ein fester Bestandteil in den Werken des Autors sein werden:

Anarchie und Auflösung bestehender Gesellschaftsstrukturen zum Ziele der Besserung. Der Held wird dabei einem aberwitzigen Szenario ausgesetzt, welches ihn humoristisch seines besonderen Stauts beraubt, wie es zum Beispiel auch in Watchmen der Fall ist.

Comicfans und Liebhaber von Alan Moore sollten sich daher dieses Kleinod in Form der „Captain Britain“-Kollektion von Panini nicht eingehen lassen.

Weitere Informationen unter: www.paninicomics