Anzeige: Fetischaudio

Entertainment Interviews und Artikel

Als ständigem Videothekengänger fällt es immer öfter auf: Dieses kleine neuartige Medium, namens „DVD“ nimmt einen immer größeren Platz in der, bisher von VHS-Tapes bestückten, Erwachsenenabteilung ein. Dann stellt man fest, dass viele Neuheiten (vor allen Dingen aus dem amerikanischen Raum) überwiegend nur noch in diesem Format angeboten werden. Durch das Fernsehen hat man dann noch erfahren, dass der Besitz eines DVD-Players schon fast zum guten Ton gehört und der eigene Nachbar schwärmt schon in den höchsten Tönen von seiner tollen neuen „Heimkinokiste“.

Und so langsam merkt man, dass es an der Zeit wird, den Lauf der Zeit nicht an sich vorbeiziehen zu lassen ... Also her mit so einem Ding! Doch halt! Was bringt mir als Porno-Liebhaber denn so ein Gerät? Und was sollte ich vor meiner ersten „privaten DVD-Party“ über dies neue Medium wissen?
Keine Panik, liebe Leser. Der folgende kleine Ratgeber soll Euch über die ersten Hürden hinweghelfen. Viel Spaß!


Was sind eigentlich DVDs?

DVDs sind CDs der neuesten Technologie, auf denen sich ein Film in digitaler Qualität, das heißt in digitale Bild- und Tonqualität, und somit wesentlich besser als VHS Video, befindet. Dazu gibt es noch interaktive Funktionen, wie mehrere Kamerawinkel, Sprachauswahl oder die Möglichkeit direkt Szenen auszuwählen. Um DVDs anzusehen brauchen Sie einen DVD-Player oder ein DVD-Laufwerk für den PC.

Was bedeuten die großen Nummern (Ländercodes) auf der Rückseite von DVDs?

Meistens haben DVDs eine „Ländercodierung“, das heißt beispielsweise, dass europäische Discs (Ländercode 2) nur auf europäischen DVD-Playern (für Ländercode 2 freigeschaltet) abspielbar sind. Porno-Hersteller haben jedoch fast immer auf diese Codierung verzichtet. Man nennt diese DVDs dann auch Code-Free oder Ländercode 0 Discs.
Sie lassen sich auf allen handelsüblichen Playern abspielen. Der Pornokonsument hat es dadurch wesentlich einfacher, als der sehr stark durch diese „Länderbarrieren“ eingeschränkte „Normalgucker“.

Bei amerikanischen Hardcore-DVDs ist auf der Rückseite die NTSC-Norm erwähnt. In Deutschland haben wir aber die PAL-Videonorm. Entstehen dadurch Probleme?

Nein! Denn obwohl es immer noch beide Formate gibt, braucht man sich deswegen keine großen Gedanken mehr zu machen. Viele DVDs kommen aus den USA und sind in der Tat im NTSC-Format. Europäische DVD-Player spielen diese Discs jedoch problemlos ab und das auf ganz normalen PAL-TV Geräten. Auch PCs haben keinerlei Probleme damit, da diese generell normfrei sind.
Probleme kann es bei DVD-Player nur dann geben, wenn diese ihr Signal nicht über RGB ausgeben. Im Klartext bedeutet dies, dass ein DVD-Player einen RGB-Scart Ausgang (dafür einfach mal einen Blick ins Handbuch werfen) besitzen muss, und man diesen mittels eines Scartkabel mit der rechteckigen AV-Buchse seines Fernsehers verbinden sollte. Klingt kompliziert, ist aber anhand eines einfachen Blicks ins Handbuch des jeweiligen Gerätes oder bei genauerer Betrachtung der jeweiligen Anschlüsse leicht festzustellen. Sollte dies nicht der Fall sein, so hat man meist einen Billig-DVD-Player, oder einen uralten Fernseher oder beides. Und dann gibt es das heiße Programm leider nur in Schwarz-Weiß ...

Was ist Multi-Angle?

Unter Multi-Angle versteht man die Möglichkeit per Fernbedienung während der Hardcoreszenen diese aus verschiedenen Winkeln (englisch = Angle) betrachten zu können. Zumeist kann man sich dabei entweder eine Totale (= alles im Bild) oder eine Nahaufnahme betrachten.
Dies wird bei der Produktion eines Pornos durch den Einsatz von mehreren Kameras erreicht, die verschiedene Sachen zur gleichen Zeit aufnehmen. Diese Bildinformationen werden alle zusammen auf einer DVD gespeichert und sind durch die moderne DVD-Technologie in einem Bruchteil von Sekunden per Fernbedienung abrufbar. Dadurch wird man quasi sein eigener Pornoregisseur (auch wenn man für den Job eines Harry S. Morgan natürlich einiges mehr an Talent braucht ... )!

Warum sind die meisten Cover von Verkaufs Hardcore DVDs so harmlos?

Ein leidiges Thema, was in diesem Magazin sicherlich noch sehr häufig zitiert werden wird: Zensur! Egal ob bei uns (natürlich grade hier) oder in den Staaten: Was auch nur ansatzweise öffentlich präsentiert werden soll (selbst wenn es auf Internetseiten geschieht, die sowieso nur für Erwachsene Zutritt gewähren) und zum Kauf angeboten wird ist anscheinend auch im Jahre 2001 sehr heikel... Aber letztendlich kommt es ja auf den Inhalt an!

Laufen Hardcore DVDs auch auf der Playstation 2?

Europäische Filme im PAL Format lassen sich problemlos auf der Playstation 2 abspielen. Amerikanische Filme hingegen werden nur schwarz-weiß wiedergegeben (und auch dann nur, wenn sie Ländercode 0 haben).
Jedoch lässt sich auch für dieses Problem Abhilfe schaffen. Mittlerweile bieten viele Videospielhändler Umbaulösungen an, die jegliche Probleme dieser Art beseitigen. Dann steht dem DVD-Vergnügen auf der heimischen „Daddelkiste“ nichts mehr im Weg!

GAN-Girl des Monats:

Linktipps:

Unsere besonderen Empfehlungen:
Geiz ist Geil und diese Movies noch geiler.