Patty K. – Karriere einer Frau vor und hinter der Kamera

0
36

Mit diesem Portrait von Patty K. möchten wir diesmal eine Person vorstellen, deren Arbeiten sicherlich schon viele Fans mal, aber wohl eher unbewusst, gesehen haben.

Die Rede ist von Patty K. und dieser Artikel soll auch zeigen, dass Frauen im Erotik-Biz nicht nur vor, sondern auch hinter der Kamera eine erfolgreiche und wichtige Rolle spielen können. Im Fall von Patty heißt das: Eine seit über 10 Jahren und mit Auszeichnungen versehene Arbeit in der Erotik-Branche.

Patty K

Die Karriere der Patty K.: Vom Model zur Produzentin

Die heute 36 jährige Patty kam in Berlin zur Welt und absolvierte, nach Beendigung der Realschule, eine Ausbildung zur Köchin. Soweit nichts außergewöhnliches, wenn sie nicht danach und auch noch bis zum heutigen Tag als Erotik-Fotomodell im Softcore-Bereich gearbeitet hätte.
So stand sie unter anderem für viele internationale Magazine, wie Mayfair oder Velvet Model, denen zahllose Folgeaufträge in Form von Werbefotografien, Katalogfotos, Modeaufnahmen und vieles mehr folgte.

1992 erfolgte der entscheidende Schritt vom Model in den Produktionsbereich des Erotikfilms. Patty wurde damals von der Firma VENUS NEUE MEDIEN entdeckt und zugleich ihren Fähigkeiten entsprechend gefördert. Dementsprechend wurde sie in den Bereichen Produktion und Schnitt angelernt.
Diese erfolgreiche und für beide Seiten fruchtbare Zusammenarbeit hielt bis Ende 1999. In diesem Zeitraum entstanden unter Pattys Mitarbeit diverse Highclass-Produktionen mit einem Budget ab 50.000 DM aufwärts und mit bekannten Darstellerinnen, wie Princess Chantal Chevalier, Bettina Campbell und Chipy Marlow.

Im Jahr 2000 arbeitete Patty K. In der Schweiz für die Firma Playavista. Allerdings kehrte sie schon im darauf folgenden Jahr wieder zu den Ursprüngen ihrer Karriere zurück und arbeitet seit Januar 2001 wieder für Venus Neue Medien.
Dort ist sie seitdem unter anderem für die Realisation von Auftragsproduktionen (z.B. für Orion) oder den Schnitt von Material für TV-Sender zuständig. Auch die Bearbeitung der TV-Fassung von „Josefine Mutzenbacher“ unterlag ihrer Zuständigkeit.

Patty KPatty produzierte bisher an die 80 Filme in Eigen- und Co-Regie und arbeitete in letzter Zeit mit vielen bekannten europäischen Darstellerinnen zusammen, was eine Liste der Beteiligten ergibt, die sich sehen lassen kann: Chantal Chevalier, Dru Berrymore, Oceane, Chipy Marlow, Silvia Rauch, Laura Angel, Bettina Campell, Gina Wild, Asia Blue und Mandy Mystery.

Natürlich schließt dies auch viele bekannte männliche Darsteller ein, aber deren Auflistung würde schon einem „Who’s who“ europäischer Pornodarsteller gleichkommen.

Pattys Arbeit als Produzentin schloss natürlich auch diverse große Auslandsproduktionen ein. So leitete sie unter anderem die Produktion von „Touch“ mit Asia Blue in Jamaika und „Im Visier einer Voyeurin“ mit Bettina Campell.

Auch hier ist es unmöglich alles aufzuführen, da Patty durch ihre hervorragenden Kontakte in der europäischen Filmbranche schon im gesamten europäischen Ausland und mit den dort jeweils ansässigen Stars zusammengearbeitet hat.

„Gate to hell“ oder die vielen Talente der Patty K.

Welchen hohen Stellenwert Patty als international anerkannte Produzentin und Organisationstalent mit ausgezeichneten Qualitäten genießt, verdeutlicht wohl am ehesten die Tatsache, das man ihr allein verantwortlich die Produktion des Hardcore-Spielfilms „Gate To Hell“ anbot.

Patty KDas in ihrer Laufbahn bisher größte Projekt nahm Patty natürlich an und es entstand ein beeindruckendes Werk, dessen Bedeutung sich am besten in Zahlen verdeutlichen lässt: Allein die Produktionskosten betrugen an die 100.000 DM, es wirkten ca. 20 Darsteller und Statisten mit und die reine Produktionscrew umfasste schon 15 Personen.

Multitalent Patty K. zeichnete bei „Gate To Hell“ für Drehbuch, Organisation, Produktionsleitung und Schnitt verantwortlich. Das Endprodukt, welches auch zugleich den Auftakt zu einer erfolgreichen Serie bildete, wurde 1999 in Brüssel mit dem Award als „als beste HC-Serie“ ausgezeichnet.
Auch die folgenden Teile der Serie wurden von Patty produziert und viele ihrer großen Produktionen laufen derzeit in mehr als 10 Ländern und unter Lizenz auch weltweit.

Auch mit softer Erotik auf Erfolgskurs

Patty KNeben ihrer Tätigkeit im HC-Sektor produziert Patty K. auch viele Produktionen im FSK16-Bereich. Selbstverständlich handelt es sich hierbei auch überwiegend um Erotik-Geschichten.
So produzierte sie unter anderem auch die erfolgreichen 16er Titel „Luxury Legs“ (Teil 1-6) und „Princess CC“ (1-6) die u.a. bei Orion, Bertelsmann und Beate Uhse TV zu sehen bzw. erhältlich sind.

Dass im Erotik-Bereich auch Interesse an Sachinformation seitens des Konsumenten besteht, zeigt nicht nur die Existenz unseres Magazins, sondern auch die Vielzahl an Filmen und Dokumentationen, wie z.B. die neue US-Doku über Ron Jeremy.
Auch in diesem Bereich ist Patty K. durchaus erfolgreich aktiv und setzte in einem Zeitraum von nur 18 Monaten die 6-teilige Dokumentation „Tipps & Tricks einer Erotik–Queen“ (mit Chantal Chevalier) um. Auch hier entstammte, von der Ausarbeitung bis zum Schnitt, alles aus der Hand Pattys.

Hinter den Kulissen mit Patty K.

Doch auch hinter den Kulissen und abseits ihrer eigenen Projekte ist Patty K. erfolgreich und ist daher auch maßgeblich am PR-Erfolg von Chantal Chevalier und Bettina Campell beteiligt.

Patty KNebenbei war sie aufgrund ihrer Kameraerfahrung auch für viele Interviews und PR-Schulungen diverser HC-Stars verantwortlich. Aufmerksame Zuschauer haben sie oder einen Bericht über sie auch schon bei VOX  gesehen.
So vielfältig wie ihre bisherigen Erfolge sind auch ihre Arbeitsgebiete, die von der Organisation, Realisation, Koordination, bis hin zu Regie und Schnitt alles umfassen.
Auch die Organisation einiger Messen unterlag schon ihrer Führung und auf das Schreiben von Drehbüchern, sowie die Produktion von Dokumentationen, brauche ich nach den vorangegangen Zeilen wohl nicht ausführlich hinweisen.

Ein Teil ihres Erfolges liegt sicherlich auch in der festen Crew begründet, auf die Patty bei ihren Arbeiten zurückgreifen kann. So besteht die feste Crew neben dem bekannten Erotik-Fotografen Guido Tomasi, aus der Starvisagistin Irene Frieß, Eddy Jäger und Kameramann John Sinneva.

Bei der großen Vielfalt ihrer Arbeiten und ihres enormen Arbeitspensums brauchen wir uns wohl auch keine allzu großen Sorgen über Langeweile oder Schaffenskrisen bei Patty K. machen.
Eine Frau, die zeigt was sie kann und beweist, das Frauen in der Erotikindustrie auch hinter der Kamera und bekleidet kreativ und erfolgreich sein können.

Awards und Auszeichnungen für Patty K.:

1999 FESTIVAL DE LA EROTISM – „beste HC-Serie – PRINCESS CC”
2000 VENUS – „Bester Soft Erotik Film“
2001 VENUS – „bester HC-Film“ (Produktionsleitung)

Indirekte Auszeichnungen für Produktionen, etc., an denen Patty K. beteiligt war.
– VENUS 1998 – 2000
– FESTIVAL DE L EROTISM 1997-1999 und 2001
– WILLI ‘99 in den Kategorien: Beste Serie, Beste Darstellung, Beste Künstlerische Darbietung, Beste Mediendarstellung, Bester Erotik Film, sowie zahlreiche weitere Nominierungen bei vielen Internationalen Preisverleihungen.

TEILEN
Vorheriger ArtikelSchool Life Sketches #3
Nächster ArtikelVivien Angel – Ein blonder Erotik Engel aus Budapest

ist der Gründer, Herausgeber und Chefredakteur von German-Adult-News.com. Neben der Tätigkeit für GAN ist Tom auch noch als freier Texter und Redakteur für andere Blogs, Online-Shops und Magazine (On- und Offline) aktiv. Die Themen-Bandbreite reicht dabei von Entertainment & Medien bis hin zu E-Commerce. Geboren und wohnhaft im Herzen des Ruhrgebiets ist Tom seit vielen Jahren glücklich verheiratet und stolzer Vater.