XXL Video – Massive Bilder

XXL Video ist Kennern und langjährigen Pornofilm-Freunden schon seit längerem ein sicherer Begriff für gut produzierte Hardcore-Ware. Doch der Sprung zu einem größerem Bekanntheitsgrad und der Verdienst für die investierte Mühe, in ein durchweg hohes und konstantes Produktionsniveau, gelang erst im Jahr 2001: Die erfolgreiche Video-Serie XXL wurde mit dem VENUS-Award als „beste Serie“ ausgezeichnet.

XXL Video – Abwechslungsreich und gut

XXL VideoDer Fachhandel hatte gewählt und dies zu Recht, als auch im Interesse des Zuschauers. Denn das exklusive „Produkt“ aus dem Hause Orion überzeugte nicht nur im Jahr 2001 mit abwechslungsreichen Top-Titeln, hervorragender Bild- und Tonqualität, professionellen Darsteller und guten Covern.

Hinzufügen möchte ich noch aus Sicht der gesamten Redaktion, dass die Filme von XXL neben ihrer Qualität, auch oft den Zeitgeist treffen und früher als andere Trends und Innovationen aufgreifen.
Auch die Themenbreite der XXL-Produktionen überzeugt auf der ganzen Linie und deckt nahezu alle Sparten im Erotik-Bereich ab. So freute man sich auch über den Award und sah sich in seiner Arbeit und Qualität bestätigt.

Wie bei XXL Video alles begann

Die Geschichte von XXL beginnt 1998 und wurde damals von einer kleinen Gruppe kreativer Leute im Hause Orion gegründet, aus der sich auch noch das heutige XXL-Team zusammensetzt. Die komplette Entwicklung und Umsetzung des Labels in allen Belangen, von Technik bis Marketing und Vertrieb erfolgte intern bei Orion.

Die ersten XXL-Titel wurden dann im September 2000 veröffentlicht. Seitdem erscheinen monatlich jeweils vier Titel, sowie diverse Trailer und Compilations. Mittlerweile nähert sich die Liste der insgesamt veröffentlichten Produktionen der 100er-Marke.

Mit dem Namen XXL wollte man neben Innovation und Qualität vor allem auch ein Markenzeichen etablieren, welches die Energie der Verantwortlichen und Produktionen aufzeigt. Es sollte etwas Wuchtiges, Mächtiges, Gewaltiges und Massives ausdrücken. Außerdem sollte der Name leicht zu merken sein. Ein Ziel, welches man mit XXL durchaus geschafft hat.

Das in den Credits der XXL-Produktionen selten Namen auftauchen, liegt darin begründet, das die Produzenten in enger Zusammenarbeit mit dem XXL-Team aus dem Hause Orion arbeiten und die gesamte Teamleistung im Vordergrund steht. Die kreativen Aspekte und Themen der Produktionen orientieren sich dabei an der kommerziellen Auswertungsmöglichkeiten.

Auch handelt es sich bei den XXL-Produktionen in meisten Fällen um Eigenproduktionen, die weltweit gedreht werden. Hinsichtlich der Technik arbeitet man mit BETACAM SP. Den größten Unterschied zu anderen Firmen und Produktionen sieht man bei XXL aber hauptsächlich in einer konstanten Qualität begründet.
Aber auch in dem hohen Anspruch an die sich selbst und den XXL-Fans immer spezielle Themen bieten zu können.

Pornostars und Sternchen bei XXL Video

Eine große und gewichtige Rolle fällt bei XXL auch den Darstellerinnen, den XXL-Girls, zu. So wurde Anfang 2002 Mandy Mystery die Ehre zu Teil, der erste und bis dato einzige XXL-Exklusivstar zu werden. Dies auch zu recht, denn abgesehen von Mandy sonstigen Qualitäten spielt sie eine bedeutende Rolle bei XXL und war von Anfang an dabei. Auch entwickelte sich Mandy Mystery, nicht nur durch die Arbeit bei XXL, zum Star und präsentierte den optimalen Typus eines XXL-Girls.

XXL GirlsAber auch andere Darstellerinnen von Rang und Namen arbeiten und arbeiteten für XXL: Nikki Blond, Dina Pearl, Monique Covet, Monique La Belle, Candy Apples, Dru Berrymore und viele mehr. Hier kann man XXL nur eine gelungene Wahl zugestehen und neben dem Aussehen legt XXL auch großen Wert auf das Acting der Girls.
Dies zeigt sich auch bei der Wahl der männlichen Darsteller hat man doch mit Darstellern wie Steve Holmes, Titus Steele, Conny Dachs oder Chris Charming meist die erste Garde der deutschen Darsteller dabei.

Eine große Bedeutung bekommen bei XXL auch den Medien Internet und DVD zu, deren Potential man schon früh erkannt hat und auch weiterhin ausbauen wird. Und auch für die weitere Zukunft ist man bestrebt mit guten Produkten erfolgreich am Markt zu bleiben.

Wir wünschen auch weiterhin „Viel Erfolg“ und weitere Infos zu XXL VIDEO findet ihr unter: www.xxl-video.com

Nachtrag:
Die Produktionen von XXL Video wurden 2008 eingestellt. Neben den noch im Handel befindlichen DVDs, können alle Filme auch online über den angebenen Link angesehen wurden.