5. Venus 2001 in Berlin – Messeausblick und Venus-Awards

Die Venus in Berlin hat sich seit 1997, und damit innerhalb von nur fünf Jahren, vom viel belächelten ersten Event zum größten europäischen Branchen-Ereignis in Sachen Erotik entwickelt. Damit trägt die Venus Messe inzwischen zu Recht den Zusatz als „Internationale Fachmesse für Internet, Multimedia und Adult Entertainment“.

Venus Berlin 2001In diesem Jahr findet die VENUS in sechs Ausstellungshallen unter dem Berliner Funkturm statt, wo sich wieder einmal alle nationalen und internationalen Erotik-Anbieter, sowie zahlreiche Besucher aus dem In- und Ausland treffen und wiedersehen können.

Und auch in diesem Jahr werden wieder die aktuellsten Trends in Sachen Video, DVD, Audio, sowie interaktiven Programmen und dem Internet zu bewundern sein. Das alle aktuellen Medien ihren breiten Durchbruch der Erotik-Branche verdanken, sei an dieser Stelle keineswegs verschwiegen.
Diesen Punkt beachtend haben die Veranstalter in diesem Jahr auch eine eigene Internet-Halle geschaffen, in der sich die ganze Faszination und aktuelle Entwicklungen des Mediums erfahren lassen.

Mit mehr als 300 nationalen und internationalen Ausstellern wird die VENUS auch im fünften Jubiläumsjahr zur Drehscheibe für ein internationales Publikum, wobei sich der Anteil der ausländischen Einkäufer und Aussteller seit 1997 nahezu schon verdoppelt hat.
Ein bemerkenswert hohes Interesse kommt in diesem Jahr insbesondere auch von Seiten branchenverwandter Firmen.

Beachten sollte man allerdings noch zwei Dinge: Zum einen, dass die VENUS in diesem Jahr nicht erst im November, sondern schon im Oktober in der Zeit vom 17.10. – 21.10. stattfindet. Und zum anderen, dass der 17.10. und der Vormittag des 18.10. ausschließlich dem Fachhandel vorbehalten sind.

Zweiter interessanter Teil der VENUS dürfte auch wieder die Verleihung der VENUS-Awards am 20.10.2001 in den Berliner Fernsehstudios „Eventisland“ sein.
Präsentiert wird die Verleihung des europäischen Filmpreises auch in diesem Jahr von PRALINE und DAS NEUE WOCHENEND. Wer übrigens bei der Preisverleihung vor Ort dabei sein will, sollte sich beeilen, da der Kartenpreis bei satten 250 Euro liegt.
Zur Auswahl stehen in diesem Jahr auch wieder Nominierungen in über 30 Kategorien an. Die wichtigsten Nominierungen sind im Internet auf den Seiten von PRALINE und DAS NEUE WOCHENEND zu finden, dort kann man auch für seinen Lieblings-Star abstimmen.

Nominiert sind bis jetzt unter anderem als:
Beste deutsche Darstellerin„: Isabel Golden, Mandy Mystery, Kelly Trump, Benita.
Bester deutscher Darsteller„: Conny Dachs, Horst Baron, Karim, Reinhard, Chris Charming.
Beste europäische Darstellerin“: Tanya Hansen, Julia Taylor, Sophie Evans, Monique Covet.

Weitere und aktuelle Informationen rund um das Geschehen der VENUS sind unter: www.venus-berlin.com zu finden.

Die Venus Award Gewinner im Jahr 2000:

Bestes Web-Design:        dbm-video.de                DBM
Bester Web-Content        sex.de                    BEATE UHSE New Media
Bester Fotograf (D)        Guido Tomasi                VNM
Bestes Cover (D)        „Nikita X“                GOLDLIGHT
Beste Videoserie (D)        „Excuse Me“                VIDEORAMA
Bestes Soft-Video (D)        „Tipps & Tricks e. Erotik-Queen“    VNM
Best. Nachwuchsdarsteller (D)    Manuel Rosari                MMV
Best. Nachwuchsdarstellerin(D) Julia Taylor                GOLDLIGHT
Bester Gay-Film (D)        „Dschungel-Boys“            MAN’S BEST
Bester Gay-Darsteller (D)    Kai Hart                FOERSTER MEDIA
Beste Regie (D)        Nils Molitor                MAGMAFILM
Bester Film (D)            „Napoli“                GOLDLIGHT
Bester Darsteller (D)        Titus Steel                MMV
Firma des Jahres (D)        MMV                    MMV
Beste Darstellerin (D)        Gina Wild                VIDEORAMA
Beste TV-Erotik Moderation    Verona Feldbusch            RTL 2
Beste TV-Erotik Sendung    „Peep!“                RTL 2
Beste Darstellerin (E)        Bettina Campell            PLAYAVISTA
Bester Darsteller (E)        Rocco Siffredi                MMV
Bester Film (E)            „Das Netz“                 MMV
Länderpreis BENELUX        Helen Duval                BEATE UHSE New Media
Länderpreis Frankreich        Marc Dorcel                VIDEO MARC DORCEL
Länderpreis Skandinavien    MAX’s                    MAX’s Sweden
Länderpreis Italien        Mario Salieri                GOLDLIGHT
Länderpreis Spanien        IFG                    IFG
Länderpreis Osteuropa        Ference Hopka            PLEASURE
Bester Film (USA)        „My daughter“ (1+2)            TOUCH
Beste Darstellerin (USA)    Tina Cheri                LEISURE
Lebenswerk            Horst Peter                VIDEORAMA
Ehrenpreis            Dolly Buster                DBM

TEILEN
Vorheriger ArtikelSilvia Saint heiratet!
Nächster ArtikelBeate Uhse – Ein Nachruf auf die deutsche Sex-Pionierin

ist der Gründer, Herausgeber und Chefredakteur von German-Adult-News.com. Neben der Tätigkeit für GAN ist Tom auch noch als freier Texter und Redakteur für andere Blogs, Online-Shops und Magazine (On- und Offline) aktiv. Die Themen-Bandbreite reicht dabei von Entertainment & Medien bis hin zu E-Commerce. Geboren und wohnhaft im Herzen des Ruhrgebiets ist Tom seit vielen Jahren glücklich verheiratet und stolzer Vater.