• 1
  • 2

Linktipp:


Hot Svenja & Tony Evil: Ein Paar vor und hinter der Kamera

Mit Hot Svenja und Tony Evil ist die deutsche Erotik-Landschaft seit einigen Monaten um ein äußerst sympathisches und attraktives Paar reicher. Und nachdem wir Hot Svenja bereits im letzten Jahr als „GAN Girl des Monats“ präsentierten, erschien es nun an der Zeit sie auch gemeinsam mit ihrem Drehpartner und Freund Tony Evil zum Interview einzuladen. Insbesondere auch unter dem Aspekt, dass gerade jüngere Paare, die nicht nur vor, sondern auch hinter der Kamera als Paar zusammen sind, eher selten sind.

Hot Svenja & Tony Evil: Ein verdammt heißes Interview Duo

Hot Svenja und Tony Evil 2016 Bild 1Ihr seit gerade in Bezug auf die deutsche Erotiklandschaft nicht nur eines der interessantesten, sondern mit Abstand auch aufregendsten Paarungen, die sich derzeit vor den Kameras tummeln. Und das gleich aus mehreren Gründen, auf die wir im Verlauf des Interviews sicherlich noch im Detail zu sprechen kommen. Aber eins nach dem anderen und fangen mir mal mit dem alles andere als üblichen Umstand an, dass ihr auch in Echt ein Paar seit. Wann und wie habt Ihr Euch denn kennengelernt?

Tony Evil: Wir haben uns vor vier 4 Jahren auf der Arbeit kennengelernt. Ich habe damals mit Hot Svenja im Lager zusammengearbeitet und nachdem wir immer häufiger miteinander zu tun hatten, hat es offensichtlich gefunkt, aber ohne dass wir es bemerkt haben. Erst als wir nacheinander im Urlaub waren, haben wir auf einmal schlagartig festgestellt, dass man seinen Arbeitskollegen doch mehr vermisst als einem bewusst war. Und alles weitere hat sich dann schnell ergeben!

Wer von Euch oder wie seit Ihr denn auf die Idee gekommen Sex auch vor der Kamera zu praktizieren?

Hot Svenja: Tony Evil war eigentlich schon immer offen für alles. Ich dagegen war eher schüchtern und in der Tat ein Mauerblümchen. Eines Tages habe ich mich dann überwunden und wir sind spontan in einen Swingerclub gegangen. Im Gespräch mit der Dame am Empfang, erzählte sie uns dann vom Joyclub und meinte dass wir dort auch einen Überblick über erotische Treffs und Partys bekommen würden. Ja, und dort hat dann Sascha Hannig unser Profil entdeckt und hat uns angeschrieben. Daraus ergab sich dann eine Einladung ins Bedo Studio zum Usertreff und so kam eins zum anderen. Unter anderem kam es dadurch auch zum ersten Dreh für eine DVD von Magmafilm, die Sascha Hannig damals mit uns für „Pro Amateur so f*cken Deine Nachbarn #105“ gedreht hat.

Welche Erwartungen und Vorstellungen hattet Ihr denn zuvor von der Erotikbranche?

Tony Evil: Vorstellungen und Erwartungen hatten wir eigentlich nicht. Wir haben es gemacht und machen es noch, weil es uns ganz einfach Spaß macht.

Hot Svenja und Tony Evil 2016 Bild 2Ihr seit ja jetzt, wenn ich nicht irre, ein gutes Jahr dabei. Wenn Ihr mal zurückschaut, welche Vorurteile gegenüber der Erotikbranche haben sich bestätigt und welche nicht?

Tony Evil: Vorurteile gegenüber der Branche hatten wir nicht. Allerdings haben wir dadurch unsere Jobs verloren und immer noch ziemlichen Ärger im Privatleben. Die meisten Menschen haben Sex und viele schauen sich auch Erotikfilme an. Aber wenn dann ein Bekannter, Freund oder Verwandter das macht und damit in die Öffentlichkeit geht, zeigen die gleichen Menschen direkt mit dem Finger auf Dich. Auf solche Menschen können wir auch gut und gerne verzichten und in der Branche findet man meist die Familie, die man sich immer gewünscht hat. Da sind alle gleich locker und man kann so sein, wie man ist.

Der erste Teil hört sich ja nicht so gut an und die Intoleranz und mangelnde Liberalität vieler Mitmenschen ist ja leider viel zu häufig an der Tagesordnung. Und die Scheinheiligkeit im Umgang mit Sexualität und Pornografie auch. Wie muss man sich denn den Ärger konkret vorstellen und seit Ihr damals damit direkt in die Öffentlichkeit gegangen?

Hot Svenja: Wir sind direkt damit an die Öffentlichkeit gegangen und haben auch jeweils von uns ein Profil bei Facebook erstellt. Danach wussten es alle und unser Arbeitgeber auch. Aber auch Freunde und die Familie distanzieren sich seitdem von uns.

Dass die Familie darüber meist nicht erfreut ist, kann ich in gewisser Weise nachvollziehen. Aber wenn Ihr sagt, dass man in der Erotik-Branche eine Familie findet, die man sich gewünscht hat, klingt das schon hart. Erst recht, da sich ansonsten viele Darsteller/-Innen meist als Konkurrenten und weniger als Freunde und Kollegen sehen. Es freut mich aber, dass Ihr diesbezüglich so positive Erfahrungen gemacht habt.

Tony Evil: Es gibt immer Ausnahmen und nicht alle sehen sich als Konkurrenten.

Hot Svenja und Tony Evil 2016 Bild 3Würdet Ihr im Rückblick alles noch mal genauso machen oder bereut ihr die Entscheidung heute? Was würdet Ihr anderen Paaren raten, die mit dem Gedanken spielen sich beim Sex vor der Webcam und/oder in Filmen vor der Kamera zu zeigen, raten?

Tony Evil: Wir würden alles noch mal genauso machen. Wir wollen von der Zeit nichts missen und wenn man zurückschaut ist es auch bis jetzt eine schöne Zeit gewesen. Wir schauen einfach weiter nach vorne und machen genauso weiter wie bisher und es wird noch besser. Wenn uns jemand fragt, würden wir anderen Paaren von unseren Erfahrungen erzählen und auch gerne Tipps geben.

Ihr könnt Euch ja sicherlich noch an Euer 1. Mal erinnern. Wie war es, im Vergleich zum privaten Sex, beim 1. Mal vor der Kamera?

Hot Svenja: Tony Evil war locker wie immer. Ich war dagegen sehr nervös und brauchte fast eine ganze Flasche Sekt um locker zu werden. Um ganz ehrlich zu sein, war eigentlich alles anders als im privaten. Vor allem was die Stellungen betrifft, die man so im normalen Sexleben eigentlich nicht macht. Beim Sex vor der Kamera muss man es ja immer so machen, dass auch der Kameramann einen sehr tiefen Einblick hat.

Allein schon in Anbetracht der Tatsache, dass die Stellungen und der Ablauf vor der Kamera anders sein muss als zu Hause: Wie ungezwungen kann dann Sex vor der Kamera eigentlich sein? Hat man da nicht permanent den Gedanken im Hinterkopf, wir müssen jetzt noch Stellung XYZ machen oder lässt die Routine nach mehreren Drehs bzw. die generelle Lust sich überhaupt vor der Kamera zu zeigen, dies in den Hintergrund rücken?

Hot Svenja: Am Anfang sind die Stellungen, wie schon gerade gesagt, etwas komisch, aber es macht trotzdem Spaß. Mittlerweile schaffe ich es auch am Set komplett abzuschalten und mich fallen zu lassen. Dann ist der Sex, mit Ausnahme anderer Stellungen, eigentlich schon fast wie zuhause. Ich kann mittlerweile auch sagen, dass je länger wir zusammen sind und das machen, wir umso geiler aufeinander sind.

Hot Svenja 01Wie hat sich die ganze Pornogeschichte denn für Euch seit dem ersten Dreh mit Sascha Hannig weiterentwickelt?

Tony Evil: Entwickelt hat sich das Ganze eigentlich ganz gut für uns. Wir haben inzwischen schon bei so einigen DVD Produktionen mitgemacht und unsere eigene DVD haben wir auch schon produziert. Ansonsten machen wir relativ viel über Webcam. Mit Sascha Alexander Hannig arbeiten wir immer noch sehr gerne und häufig zusammen.

Für welche Produktionsfirmen habt Ihr denn bis jetzt gearbeitet bzw. in welchen Filmen seid Ihr bis dato zu sehen gewesen?

Tony Evil: Wir haben sehr viel für Magmafilm gemacht, wie man an den folgenden Filmtiteln sehen kann. Es gibt aber mittlerweile noch weitere Produktionen in denen wir mitgespielt haben, aber davon sind leider noch nicht alle Filmtitel bekannt oder veröffentlicht worden: „Der schwarze Dorn“ (MMV), „Pro Amateur so f*cken deine Nachbarn“ (Magmafilm), „Sex Massagen 1“ (Magmafilm), „Magma swingt im Club Libelle“ und „Magma swingt im Club Hemmungslos“ (beide Magmafilm), „Live Report Nr. 11“ und „Mitten in Deutschland: Frauen und ihre Männer“.

Eine eigene DVD ist ja schon immer mal ein erstes Aushängeschild. Sind die Produzenten auf Euch zugekommen oder habt Ihr selbst nach einem Partner für die Produktion gesucht?

Hot Svenja: Wir waren auf der Netstars Party und haben im VIP-Bereich eine kleine Live-Show hingelegt. Einer der anwesenden Produzent war davon so begeistert, dass er auf uns zu kam und machte uns das Angebot für uns eine eigene DVD zu produzieren. Das führte dann zu „Hot Svenja #1“, die Ihr ja auch schon bei German-Adult-News vorgestellt habt.

Tony Evil Bild 1Im Zusammenhang mit dem Thema Arbeit und Webcam würde ich gerne wissen, ob Ihr eigentlich noch in einem normalen Job arbeitet oder Euch jetzt ganz auf die Arbeit in der Erotikbranche konzentriert?

Hot Svenja: Der Tony Evil macht zurzeit eine Umschulung als Berufskraftfahrer und ich widme mich in Vollzeit der Webcam.

Habt Ihr bestimmte Pläne, Ziele, Vorstellungen, was Ihr in der Erotik-Branche noch machen und erreichen wollt

Tony Evil: Pläne und Ziele haben wir jetzt nicht konkret. Wir nehmen es, wie es kommt. Aber ein Schub nach vorne wäre schon toll!

Ihr habt bis dato ja nur zusammen gedreht, habt Ihr schon darüber nachgedacht, ob sich das in absehbarer Zeit ändern soll oder ist das (noch) kein Thema für Euch?

Hot Svenja: Da antworte ich am besten drauf, denn es war bei uns schon ein Thema. Aber ich möchte derzeit mit keinem anderen und ich bekomme es auch nicht hin, dass Tony Evil mit einer anderen dreht! Also, derzeit kein Thema für uns!

Gibt es ansonsten irgendwelche Sex-Praktiken, die für Euch oder einen einzelnen tabu sind?

Tony Evil: Wir probieren gerne und immer was Neues aus. Tabus im eigentlichen Sinne haben wir für uns beide bis jetzt noch nicht entdeckt. Das Einzige, was für uns nicht in Frage kommt ist KV und natürlich alles, was illegal ist.

In diesem Zusammenhang gleich noch die Frage hinterher, wie Ihr zu sogenannten „Usertreffen“ steht?

Hot Svenja: Was „Usertreffen“ angeht, warum nicht. Jede(r) soll das machen, woran man Spaß hat.

Tony Evil Bild 2Wo und wie kann man Euch im Internet sehen (Webcam-Portale, Facebook, etc.) und welche Erfahrungen habt Ihr da bis jetzt im Umgang mit Fans gesammelt?

Tony Evil: Uns findet man mit der Webcam und mit Video Clips unter: www.hot-svenja.com, My Dirty Hobby, Big7, sowie bei VisitX und PornMe.
Bei Facebook unter „Hot-Svenja“ und „Tony Evil“. Mit den Fans haben wir nur positive Erfahrungen gemacht. Die sind alle sehr lieb und haben natürlich Hot Svenja schon viele Geschenke gemacht.

Was war das bis jetzt lustigste, peinlichste oder außergewöhnlichste, was Ihr im Erotik-Bereich erlebt habt?

Hot Svenja: Das Lustigste war definitiv am Set von „Hot Svenja #1“ als mich Tony Evil zum Squirten gebracht hat. Allerdings hat wohl der Kameramann keineswegs damit gerechnet, dass ich tatsächlich und in der Menge zum spritzen komme. Das war schon nicht wenig und weit, sodass er einen großen Teil der Ladung abbekommen hat. Sein Blick war ein Bild für die Götter!

Was kann man als nächstes von Euch und wo sehen? Was ist an Filmen, Projekten oder sonstigem geplant, was Ihr unseren Lesern und Euren Fans schon verraten könnt?

Tony Evil: In Moment ist von uns nichts geplant, aber sobald was besonderes ansteht, wird man es auf Facebook oder bei den zuvor genannten Portalen sowie bei German-Adult-News gant bestimmt erfahren.

Ich bedanke mich für das Interview, wünsche Euch weiterhin viel Erfolg und freue mich auf ein baldiges Wiedersehen. Das Schlusswort gehört Euch:

Hot Svenja: Wir bedanken uns bei Dir, dass wir das Interview geben durften. Erst Recht und ganz besonders herzlich, bedanken wir uns auch bei unseren Fans, die uns Tag für Tag unterstützen und den Weg mir uns gehen.

Hot Svenja 07

Tags: interviews, Erotikdarstellerinnen, Hot Svenja, Tony Evil


Über German-Adult-News.com

GAN logo 07 130German-Adult-News ist ein deutsches Erotik Online-Magazin, das im April 2001 gegründet wurde. Inhaltlich setzte sich das Erotik-Magazin in den ... Weiterlesen

Folge German-Adult-News.com bei:

FacebookGoogle plusTwitterYoutubePinterestInstagram