• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Linktipp:


Bonny Devil: Die dauergeile Hausfrau & teuflisch verdorben!

Bonny Devil, die sich selbst gerne als „dauergeile Hausfrau" bezeichnet, wirbelt derzeit teuflisch rasant durch die deutsche Pornolandschaft und macht dabei ihrem Pseudonym alle Ehre. Dabei ist die 43-jährige alles andere als neu im Erotik-Business, wie im Interview nachzulesen ist. Nachdem ich Bonny Devil zum ersten Mal vor knapp einem Jahr bei einer Porno-Produktion von Sascha Hannig bei DBM Video getroffen habe, war es angesichts der zahlreichen Erotik-DVD-Neuheiten mit ihr jetzt höchste Zeit für ein Wiedersehen … und natürlich auch für das lange überfällige Interview.

Bonny Devil Bild 01

20 Jahre voller Erotik: Bonny Devil im Interview

Hi Bonny! Freue mich Dich wiederzusehen und nach unserem ersten Treffen, stellt sich wohl nicht nur mir die Frage, was Du eigentlich all die Jahre vorher schon in Sachen Erotik gemacht hast?

Hallo Tom, und freue mich auch. Ich habe recht jung meine ersten Schritte im Erotik Bereich gemacht. Das heißt mit Anfang 20 und damals handelte es sich um Strip- und Dessous-Shows und kleine private Filmchen... Nix Besonderes, aber ich hatte Spaß dran und es war früher schon ganz einfach ein Ausgleich zum normalen Berufsalltag. Damals habe ich auch meinen Mann kennengelernt und wir sind dann recht bald in die Swinger-Szene gewechselt. Anfangs habe ich mich übrigens noch Danny genannt, ehe ich meinen Künstlernamen ab 1996 in Bonny geändert habe. Das war in Anlehnung an den Song „Bonnie und Clyde“ der Toten Hosen, da dies der Lieblingssong von meinem Mann und mir ist. Und von da an sind wir schnell wieder bei kleinen Filmchen gelandet und dadurch später auch in der ersten professionellen Porno-Produktion angekommen.

Was macht Dir denn mehr Spaß (Filme oder Swingen) und warum?

Beides... Beim Pornofilm kann ich Sex-Praktiken umsetzen, die ich im Swinger-Bereich nicht unbedingt ausüben möchte. Gerade was den BDSM-Bereich betrifft. Beim Swingen mag ich es dann lieber in Form von MFMF oder in großer Gruppe und wild durcheinander...

Okay und kommen wir nochmal auf den Anfang zurück. Wann genau bist Du dann zum Porno-Business gekommen?

Wie gesagt, wir hatten schon immer Spaß daran in Erotikfilmen mitzuspielen und daher sind wir dann auch angesprochen worden, ob wir bei einer Erotik-Produktion für Beate-Uhse.TV mitwirken wollen. Produziert wurde diese von Rosetti Film und es war eigentlich auch mehr aus purer Neugier und Spaß an der Sache. Das daraus dann doch mehr werden würden, und dann noch im professionellen Bereich, damit habe ich bzw. wir zu dem Zeitpunkt überhaupt nicht gerechnet.

Bonny Devil Bild 02Erinnerst Du Dich noch an Dein allererstes Mal, also den ersten Sex überhaupt, vor der Kamera?

Ja, durchaus! Das war schon ein komisches Gefühl, aber nicht unangenehm. Es war natürlich nicht viel zu sehen, das musste man erst etwas üben... Später habe ich die Kamera gar nicht mehr war genommen.

Da Du ja doch schon überraschend lange aktiv bist, würde mich noch interessieren, ob es in Sachen Erotikdarstellerinnen eine Art Vorbild gibt oder eine Darstellerin, die Dir besonders gefällt und die in Sachen Karriere alles richtig gemacht hat?

Also, ich fand Kelly Trump schon immer toll! Und wenn ich darüber nachdenke, ob jemand unter den jetzt aktiven Erotikdarstellerinnen alles richtig macht und wirklich hart an der Karriere arbeitet, dabei aber immer menschlich bleibt und natürlich ist, dann sage ich mal, dass es wohl auf Texas Patti am ehesten und besten zutrifft.

Inzwischen erscheint ja quasi ein Film nach dem anderen mit Dir und quer durch alle Nischen und bei den unterschiedlichsten Firmen. Verfolgst Du jetzt aktiv eine Erotik-Karriere und wenn ja, mit welchem Ziel für die nächste Zeit?

Nach wie vor mache ich das alles aus Spaß und Lust und nicht, weil ich mir jetzt den großen Ruhm erhoffe. Aber solange es mir Spass macht und ich dabei mir selbst treu und echt bleibe, werde ich auch weiterhin noch dabei bleiben. Dabei verfolge ich nur ein Ziel: nämlich die Zeit, die mir in der Erotik-Branche noch bleibt zu genießen und mich auszutoben. Und wenn es dann vorbei ist, möchte ich gerne mit einem Lächeln auf eine geile Zeit zurückschauen können.

Kannst Du uns mal einen kurzen Überblick geben, bei welchen Porno-Produktionen Du in letzter Zeit mitgewirkt hast?

Da wären für Beate-Uhse.TV diverse „Swingerclub“-Reportagen und noch was ganz Neues. Aber dazu später mehr… Dann für MMV Sachen wie z.b. „Mission Anal“, „Die Gerichtsvollzieherin“, „Lucky Listig“ und noch einige mehr … Für „Deutschlandporno“ habe ich bei „Das verfickte Mietshaus“, „Backstage Fucker“ (mehrfach), „Hausfrauenjäger“, „Ich bin geil“ und vielen weiteren mitgespielt.

Bonny Devil Bild 03Drehst Du eigentlich lieber eigene Amateur-Clips oder arbeitest Du lieber für Erotik-Produktionsfirmen? Wo siehst Du zudem für Dich als Erotikdarstellerin die größten Unterschiede und Vor- wie Nachteile?

Also, mitlerweile drehe ich lieber für Produktionsfirmen. Auf den einschlägig bekannten Portalen bin kaum aktiv und somit mache ich auch kaum noch Clips. Ich will mich ja nicht hauptberuflich in die Erotik-Szene stürzen, sondern betreibe das Ganze ja nur nebenbei. Das hat vor allem auch den Vorteil, dass ich so viel freier arbeiten und genießen kann, da kein Erfolgsdruck auf mir lastet, mit der Erotik meinen Lebensunterhalt bestreiten zu müssen.
Was die Unterschiede betrifft ist es für mich einfacher bei einer Pornofilm-Produktion zu arbeiten, da ich mich dabei um nichts weiter kümmern muss. Und wie gesagt, habe ich dadurch auch keinen Erfolgsdruck, wie es bei einer Eigenproduktion samt Vertrieb der Fall wäre. Klar drehe ich auch mal selbst noch hin und wieder Clips mit lieben Kollegen, wenn ich da gerade Lust drauf habe. Aber die haben für mich hinsichtlich des Erfolgs und Umsatz keine Priorität. Da ich ja auch noch ganz normal berufstätig bin, würde mir beides, also das mitwirken bei fremden wie eigenen Produktionen, einfach zu viel werden. Ich hätte dann auch etwas Angst davor die Freude und vor allem die Lust daran zu verlieren. Von daher liegen die Vorteile für mich ganz klar bei den Auftrags-Produktionen für andere Produzenten und Firmen.

Und wo wir gerade wie zwangsläufig beim Thema Porno-Drehs und Sex sind, gibt es ja etliche Sex-Praktiken in Deinen Szenen. Das fängt bei A wie Anal an, geht weiter über BDSM / Fetisch und Hardcore im Allgemeinen bis hin zu Lesben-Sex und S wie Squirting. Da drängt sich ja die Frage förmlich auf, was Du vor der Kamera am liebsten praktizierst?

Am liebsten Anal-Szenen und/oder BDSM und nass wird es dabei auch immer!

Bonny Devil Bild 04Nicht minder natürlich die anschließende Frage: Gibt es da überhaupt noch etwas, was Du vor der Kamera noch ausprobieren willst oder andersrum gefragt, was Du nie vor der Kamera machen würdest?

Oh! Ich denke, dass es da sicherlich noch so das eine oder andere gibt, was ich gerne ausprobieren möchte bzw. auch noch werde… Ob ich irgendwas ausschließen würde? Ja, alles was nicht legal ist.

Hast Du einen Lieblingsdarsteller oder –Darsteller mit dem Du besonders gerne drehst oder unbedingt mal gerne drehen möchtest?

Ich habe einige Kollegen, mit denen ich sehr gern arbeite und das betrifft sowohl die Damen als auch die Herren.

Und damit verbunden noch gleich die Frage: Machst Du hinsichtlich der Sex-Praktiken vor der Kamera und im privaten Bereich einen Unterschied?

Nur den einen Unterschied, dass die Stellungen privat nicht mehr zur Kamera ausgerichtet sind.

Im Verlauf unseres Gesprächs fällt mir jetzt auch wieder ein, wo ich zum ersten Mal auf Dich aufmerksam geworden bin … und zwar auf der Website von Jean Pallett bzw. der DuoMoorCompany. Gibt es da eigentlich noch eine Zusammenarbeit in irgendeiner Art und Weise?

Nein, aber das liegt daran, dass es sich dort um den Bereich Web-Portale handelt und den mache ich ja nicht so gern. Warum habe ich ja vorhin schon beantwortet und von daher sind die Interessen einfach unterschiedlich.

Bonny Devil Bild 05Hast Du auch schon im Ausland gedreht und wenn nicht, wäre das noch ein Ziel für Dich?

Für ausländische Firmen habe ich ja schon gearbeitet. Allerdings habe ich noch nie im Ausland gearbeitet bzw. gedreht. Es wäre für mich auf jeden Fall interessant, daher ein ganz klares Ja!

Zudem weiß ich ja, dass Du mit Deinem Mann seit über 20 Jahren zusammen bist. Ihr dreht ja nicht nur zusammen, wenn ich das richtig im Gedächtnis habe. Spielte in Eurer langen Beziehung da Eifersucht schon mal eine Rolle oder sieht man als Swinger-Paar zwangsläufig entspannter?

Nein, Eifersucht im sexuellen Bereich gibt es nicht und das wäre auch nicht gut. Wir reden viel über die Situationen, die sich in diesem Bereich und der damit verbunden Arbeit ergeben. Dann aber wie viel mehr wie gute Freunde. Wir sind da halt etwas entspannter drauf, was das betrifft.

Wie gehen denn Eure Familien und Freunde mit dem Thema „Porno“ um?

Meine Familie unterstützt mich und Freunde außerhalb der Erotik-Szene haben wir auch immer noch. Also eigentlich alles recht entspannt.

Das freut mich doch zu hören. Hast Du denn in der ganzen Zeit auch schon mal schlechte Erfahrungen in Bezug auf Deine Aktivitäten in der Erotik-Branche gemacht? Und damit verbunden gleich noch die Frage, ob sich Deiner Meinung nach die öffentliche Meinung zum Thema Pornografie in den letzten Jahren eher verbessert oder verschlechtert hat?

Es gibt sicher den einen oder anderen Menschen, egal ob aus der Branche oder im normalen Alltag, der das nicht gut findet. Aber da ich mit diesen Personen nicht zusammenleben muss, ist mir das egal. Für mich zählt nur mein direktes Umfeld und die kommen damit klar. Ob sich die öffentliche Meinung dazu geändert hat? Das kann ich auch nur aus meinem Umfeld wieder geben, und da ist es recht entspannt, was das Thema „Porno“ und „Erotik“ angeht.

Bonny Devil Bild 06Wie und wo können Dich Deine Fans eigentlich erreichen? Facebook, Twitter und MyDirtyHobby habe ich gesehen, aber eine eigene Website hast Du nicht, oder?

Nein und die wird auch nicht kommen, da ich wirklich nur in einem eingeschränkten Rahmen agieren möchte.

Weiterhin konnten Dich Deine Fans ja auch auf der Venus 2016 in Berlin sehen. Weißt Du schon, ob Du auch in diesem Jahr wieder vor Ort sein wirst und gab es ein besonderes Erlebnis mit Deinen Fans auf der Messe oder außerhalb?

Ich denke mal, dass ich wieder auf der Venus sein werde. Ich fand es echt toll einige Fans da mal persönlich kennengelernt zu haben. Vor allem diejenigen, die einem sonst nur schreiben und einige Fans haben mich auf der Messe in Berlin auch an allen vier Tagen besucht, was ich echt süß fand.

Ich danke Dir recht herzlich für das Interview und hoffe zugleich, dass es nicht das letzte war. Worauf können sich Deine Fans in den nächsten Wochen freuen und was möchtest Du selbst noch abschließend sagen?

Es wird auf jeden Fall etwas Neues geben! Ein neues Format über das ich aber jetzt noch nicht zu viel verraten möchte… Es wird aber auf jeden Fall spannend! Es war mir eine Freude und ganz viele liebe Grüße und Küsse an Euch da draußen. Vielen lieben Dank für Alles. Ohne Euch (Fans) wäre das alles nicht möglich - Ihr seid einfach die Besten!

Bonny Devil im Detail:

Name: Bonny Devil
Geboren: am 24.06.1973 in Eberswalde
Alter: 43
Sexuelle Orientierung: Bisexuell
Größe: 1,62 m groß,
Maße: 83-65-90
Gewicht: 55 kg
Tattoos / Piercings: Ja / Nein
Sternzeichen: Krebs
Lieblingsfilme: Gladiator, Fluch der Karibik
Hobbies: Reisen, Sport
Lieblingsfarbe: Schwarz
Ich mag: meine Familie, Sonne und Meer, neue Leute kennenzulernen, gutes Essen und guten Wein
Ich mag nicht: missgünstige Zeitgenossen, Gerüchte, Neid, Hass

Noch mehr Bilder gibt es übrigens bei uns in der großen Bonny Devil Bilder-Galerie zu sehen!

Bonny Devil Bild large

Tags: interviews, Erotikdarstellerinnen, Bonny_Devil


Über German-Adult-News.com

GAN logo 07 130German-Adult-News ist ein deutsches Erotik Online Magazin, das im April 2001 gegründet wurde. Inhaltlich setzte sich das Magazin in den ersten Jahren ausschließlich mit dem Genre des ... Weiterlesen

Folge German-Adult-News.com bei:

FacebookGoogle plusTwitterYoutubePinterestInstagram