Interviews

German-Adult-News

Erotik Interviews

Stephan Dicke – Vom Zuschauer zum Porno-Produzent!

Das Realitysex-Label SD Evolution Video von Stephan Dicke existiert mittlerweile seit knapp zwei Jahren. Und wie kaum ein anderer hat er es quasi aus dem Nichts geschafft, die deutsche Pornolandschaft, mit erfolgreichen Produktionen und neuen Stars, zu bereichern. Von Till Kraemer über Cathy Young bis hin zu Mandy Blue reicht die Bandbreite der Stars und Sternchen. Wer bisher also noch keinen Teil von „Machs mit Till“ oder „Mandy on Tour“ gesehen hat, dürfte als Fan deutscher Erotik-Produktionen definitiv was verpasst haben.

Der neuste Geniestreich von Stephan Dicke ist jedoch das Webcam-Studio, welches er in Zusammenarbeit mit Internet-Veteran Deike Klapproth ins Leben gerufen hat. Pornostars und Sternchen, wie auch Amateure senden seit einiger Zeit live aus dem Studio, womit Stephan Dicke die viel zitierte Lücke zwischen On- und Offline-Produktionen gelungen schließt.

Stephan Dicke mit Jean Pallet - SD Evolution VideoStephan, erzähl uns doch mal, wie man eigentlich Porno-Produzent wird?

Kann ich im Allgemeinen gar nicht beantworten. In meinen Fall habe ich es mir einfach in den Kopf gesetzt Porno-Produzent zu werden und hab es auch genauso einfach umgesetzt.

Und was reizte dich daran Pornos selber produzieren?

Mir fehlte als Konsument in den Pornos immer etwas Humor oder nachvollziehbare Storys. Nicht zuletzt hatte ich auch das Gefühl, dass die Qualität der Filme stetig nachließ. Da habe ich mir irgendwann gedacht, mehr so aus dem Bauch heraus, warum drehe ich nicht selbst Pornos und versuche es besser zu machen.

Stellte sich für dich zuvor die Frage, auch mal selbst als Darsteller zu arbeiten?

Ich muss gestehen NEIN. Mich interessierte von Anfang an nur das Geschehen hinter der Kamera, zumindest als Produzent.

Hat sich durch deine Arbeit als Produzent etwas Besonderes in deinem Leben geändert?

Ja schon, ich habe jetzt sehr viel weniger Zeit für meine Freunde und die Familie. Ich glaube, das ist dass Einzige, was bei dem Job einen Minuspunkt bringt. Als normaler Angestellter, der ich ja nun bis vor zwei Jahren noch war, hatte ich schon viel mehr Zeit fürs Private.

Stephan Dicke mit Mandy Blue - SD Evolution VideoWürdest du dennoch sagen, dass ein oder dein Traumjob ist?

Ich glaube, einen Traumjob gibt es nicht wirklich. Aber es ist ein sehr interessanter Beruf, der einem auch viel abverlangt. Aber so wie es ist, gefällt es mir sehr gut.

Wie hat dein privates Umfeld (Freundin, Freunde, Familie) auf deine Entscheidung ins Pornogeschäft einzusteigen reagiert?

Meine Familie, wie auch meine Freundin hatten damit von Anfang an keine Probleme. Ganz im Gegenteil, sie unterstützten mich, wo sie nur konnten. Meine Freunde reagierten auch eher positiv darauf, denn wer ist schon mit einem Pornoproduzenten befreundet. Die fanden das natürlich alle eine schöne Idee!

Wie sieht es mit dem Klischee der Casting-Couch bei SD Evolution Video aus?

Kann ich in meinem Fall ganz klar verneinen. Arbeit und Beruf trenne ich ganz klar voneinander.

Nach welchen Kriterien suchst du deine Darsteller und Darstellerinnen aus?

Ich habe gar keine festen Kriterien. Ich muss eine Person sehen und dann entscheide ich aus dem Bauch heraus, ob sie für meine Filme in Frage kommt oder nicht.

Stephan Dicke in der Drehpause - SD Evolution VideoDu bist jetzt knapp zwei Jahre im Geschäft und sozusagen von Null auf Hundert durchgestartet. Was ist dein Erfolgsrezept?

Das kann man selbst natürlich immer schwer sagen, aber ich denke, dass mir meine Offenheit sehr geholfen hat und dass ich die Pornowelt auch noch als Kunde sehen kann. Außerdem bin ich sehr ehrgeizig und wenn ich mir etwas in den Kopf setze, dann will ich es auch perfekt machen.

Du bist ja beinah schon unheimlich häufig in den Medien (TV, Print, etc.) vertreten. Wie schaffst du das und wie erklärst du dir das anhaltende Interesse an deiner Person und deinen Produktionen?

Na ja, ich habe einen sehr guten Draht zu den Medien und ich liefere der Presse eben immer wieder neue Storys. Das Interesse entsteht, glaub' ich, eher daraus, dass man die Menschen von seiner Sache oder seinen Produkten überzeugen kann.

Was unterscheidet denn deine Produktionen von anderen Pornos?

Das ist jetzt auch wieder eine schwere Frage … Ich glaube, ich drehe meine Filme noch als Kunde, zumindest so, wie ich es als Kunde gerne sehen würde. Ich versuche, meine Filme echt zu machen. Ich belüge keinen Kunden, in dem ich im Film einen Pornostar als Amateur verkaufe. Ich versuche, ehrliche Reality-Produktionen und in guter Qualität zu machen.

Stephan Dicke am Set 1 - SD Evolution VideoDu sprühst ja immer vor neuen Projekten und Ideen. Gibt es noch ein Traumprojekt für dich?

Oh ja, das gibt es und mit viel Glück, kann ich es auch in der nächsten Zeit sogar schon umsetzen. Irgendwie muss ich doch zu Günther Jauch kommen! Aber verraten tue ich noch nichts!

Hast Du davon abgesehen auch noch ein bestimmtes Ziel als Produzent vor Augen?

Ich möchte erreichen, dass SD Evolution Video ein bekannter Name wird, wenn es um Pornografie geht. Ich bin zum Beispiel von Beate Uhse und ihren Errungenschaften sehr beeindruckt. Die Frau hat an das geglaubt, was sie gemacht hat.

Schaust du heutzutage noch selber Pornos?

Ja, leider nicht mehr so oft wie früher. Aber auch ich habe meine Lieblings-Labels, von denen ich mir gerne Filme anschaue. Und wenn ich die Zeit habe, dann mach ich das auch noch.

Stephan Dicke am Set 2 - SD Evolution VideoWie siehst du, aus der Sicht des Produzenten, die Zukunft der deutschen Pornobranche und des deutschen Pornofilms?

Ist schwer zu sagen, im Moment. Ich sehe es leider zurzeit so, dass die Pornofirmen nicht zusammenarbeiten, um wieder einen starken deutschen Markt zu schaffen. Es wird zwar sehr oft in die USA geschaut, wo man Porno als Geschäft sieht und viele Dinge miteinander verbindet, nur hier geht dann doch jeder seinen eigenen Weg.
Der deutsche Markt traut sich nicht richtig an die Öffentlichkeit und das bremst natürlich auch die Werbung von neuen Kunden. Ich bemerke zum Beispiel, dass die nächste Kundengeneration, also die heute 18 Jahre und älter sind, hinsichtlich der Werbung und des Marketings oft vergessen werden. Der Deutsche Pornofilm ist sehr gut und beliebt, nur gibt es kaum gute Werbung dafür.

Man munkelt, du hättest nach Cathy Weggang eine neue Darstellerin ... Kannst du uns mehr darüber verraten?

Nun, es ist richtig, dass ich mich von der Cathy Young getrennt habe. Es war für mich nicht mehr einzusehen, dass ich jemanden bekannt mache und im Gegenzug keine Loyalität dafür erhalte. Aber nun gut! Ich denke, dass ich bereits jetzt eine neue junge Darstellerin für meine Produktionen gefunden, die auch ihren Weg im Pornobiz machen wird. Sie ist sehr ehrgeizig und vor allem sehr natürlich.

Stephan Dicke am Set 3 - SD Evolution VideoWas ist eigentlich deine erfolgreichste SD Evolution Video Produktion und Serie?

Also meine erfolgreichste Serie ist natürlich „Machs mit Till", die übrigens in einigen Teilen Deutschlands immer noch zu den Top-Serien und -Filmen gehört. Genauso stark entwickelt sich aber auch „Mandy on Tour“. Im Übrigen läuft auch unsere Serie „Amateure Live“ sehr gut.

Du hast vor kurzem neue Serien im extremen Bereich angekündigt. Warum schwenkst du jetzt zu den härteren Sachen über und was kann man sich darunter vorstellen?

Ja, das ist richtig. Ich möchte mit meinem Filmprogramm die verschiedensten Kunden ansprechen. Darunter auch diejenigen, die es gerne etwas härter mögen. Für diesen Zweck habe ich mir Produzent Klaus Zwitzschner ins Boot geholt, der perfekt für Dreharbeiten im härteren Bereich geeignet ist. Der Klaus hat viele bekannte und sehr erfolgreiche Filme produziert.
Mit unserem ersten Werk „Extreme Plays“ zeigen wir gleich einen neuen Fetisch auf, in dem es um Frischhaltefolie geht.

Gibt es auch Sachen (Illegale ausgenommen), die du aus bestimmten Gründen niemals produzieren würdest?

Ja natürlich, Filme mit Kaviar zum Beispiel. So etwas wäre nichts für mein Label.

Stephan Dicke Outdoor - SD Evolution VideoWo siehst du SD Evolution Video im nächsten Jahr und was kann man erwarten?

Ich hoffe, dass ich mit SD Evolution Video weiterhin viele neue Fans und neue Kunden gewinne und 2008 wieder einen Schritt weiter komme.
Was man erwarten kann? Natürlich viel, viel Presse und Medienauftritte. Damit starten wir schon direkt wieder in der ersten Januarwoche im Printbereich, gefolgt von einigen TV-Auftritten, die kurz darauf folgen werden. Und natürlich wird es wieder neue Filmproduktionen in den verschiedensten Bereichen geben.

Du bist einer der wenigen deutschen Produzenten, die nicht übers Internet meckern, sondern aktiv nutzen. Was gibt es für Internetangebote von SD Evolution Video und wo siehst du Vor- und Nachteile der Nutzung?

Also ich selbst betreibe die Film-Downloadpage www.sex-trip-deutschland.de. Dort können Kunden, die vielleicht nie in die Pornoecke einer Videothek gehen würden, Filmclips aus unserem Filmprogramm runterladen.
Das Internet gehört heutzutage zu jeder Art von Marketing dazu und es wäre ein großer Fehler sich davor zu versperren. Es ermöglicht den Kunden viel schneller an Informationen aus dem Pornobiz zu kommen.
Außerdem habe ich gerade mit Deike Klapproth und Thomas Haller von der Real Interactive GmbH eine Kooperation abgeschlossen und konnte jetzt mein erstes Webcam Studio in Bremen eröffnen. Mit diesem Angebot ist den Kunden ein direkter Kontakt zu ihren bevorzugten Pornostars möglich. So kann man zum Beispiel täglich mit seinem Lieblings-Star persönlich telefonieren. Als Anbieter haben wir somit auch einen direkten Kontakt zu den Kunden, unsere Stars können ihren Fans live ihre Filme vorstellen und wir als Anbieter können unseren Kunden zugleich per Telefonsupport weiterhelfen, wenn sie nicht wissen, wie und wo sie unsere Filme erhalten können. Damit schließt sich dann auch wieder der Wirtschaftskreislauf zwischen Off- und Onlinern.

Stephan ich danke dir fürs Interview und es war ja weder das erste, noch und dessen bin ich mir sicher, dass letzte Interview, das ich mit dir geführt habe. Vielleicht möchtest du am Ende des Interviews noch ein Wort an unsere Leser richten?


Porno wird immer Gesellschaftsfähiger und man braucht sich heute nicht mehr zu schämen Porno-Konsument zu sein. Pornografie kann sehr schön sein und entsprechend sollte es auch in jeder Filmsammlung vorhanden sein. Also, scheut euch nicht davor in euer Stammvideothek nach unseren Filmen zu fragen!!
Stephan Dicke - SD Evolution Video BildNachtrag zu Stephan Dicke und SD Evolution Video:
2008 kündigte Stephan Dicke an, dass er seine Produktionen einstellt und sich aus dem Erotik-Bereich zurück zieht. Nach einer kreativen Pause ist Stephan nun im Musik-Bereich aktiv. Aktuelle Informationen zu seiner neuen Karriere findet Ihr auf seiner Myspace-Seite.