Tera Patrick – Erfolg kennt keine Grenzen

0
31

Tera Patrick zählt wohl, neben einigen wenigen anderen amerikanischen Pornostars in diesem Jahr, zu den bekanntesten internationalen Gästen der Venus 2007. Der Adult Star weilte, gemeinsam mit Ehemann Evan Seinfeld, am Stand von Media Entertainment Establishment (MME) und nahm sich trotz des enormen Fan-Ansturms die Zeit für ein Interview mit uns.

Für europäische Tera-Fans gilt es noch die freudige Nachricht zu verkünden, dass es demnächst bedeut-end einfacher sein wird, in den Genuss aktueller Teravision-Produkte zu kommen. Denn bereits vor der VENUS wurde ein Vertriebsabkommen zwischen Teravision und MME (u.a. 21 Sextury Video, Pulpo) für den europäischen Markt vereinbart.

Tera Patrick - Airotic.deHallo Tera! Vielen Dank, dass du dir die Zeit für das Interview genommen hast.

Ein liebes Hallo zurück. Es ist nett dich persönlich kennenzulernen und ich bedanke mich auch bei dir, dass du ein Interview mit mir machen willst.

Tera, du bist zwar jetzt seit etlichen Jahren im Adult Business, aber es gibt sicher einige Leser, die mit deiner Biographie nicht so vertraut sind. Kannst du nochmal kurz erzählen, wie damals alles angefangen hat?

Der eigentliche Start meiner Karriere begann im Jahr 2000 und entstand durch die Aufnahmen für das Playboy Magazin. Zur gleichen Zeit lernte ich jedoch die Fotografin Suze Randall kennen, die mich für das Penthouse Magazin haben wollte.
Es wäre ziemlich skandalös gewesen, zur gleichen Zeit in beiden Magazinen zu er-scheinen und es war eine schwierige Situation. Letzen Endes landete ich bei Penthouse und die anderen Bilder sind, soweit ich weiß, dann in der brasilianischen Ausgabe erschienen.
Es folgten dann weitere Aufträge für das Hustler Magazin, High Society, Cherry, Swank, Genesis und viele andere. Ich arbeitete jedoch schon zuvor als Model, bevor dann mein erster Hardcore-Film erschien. Es handelte sich dabei um die „Aroused“ von Andrew Blake.

Wie war das bei deinem ersten Film? Wie fühltest du dich an einem Porno-Set und was passierte alles danach?

Ah, du siehst bei der Frage mein entzücktes Gesicht? Es war einfach super aufregend, was komplett Neues und zugleich faszinierend. Es haben mich zwar viele gefragt, warum ich den Sprung vom Model zum Pornofilm gemacht habe, aber ich liebe es einfach vor der Kamera zu agieren und dabei auch meine geheimen Fantasien aus-leben zu können.
Wie du vielleicht weißt, habe ich bereits in meiner Jugend als Model und danach als Krankenschwester gearbeitet und später noch studiert. Als ich dann wieder angefangen habe als Fashion-Model zu arbeiten, reizte es mich nach den Jahren erst recht vor einer Filmkamera zu posieren und deshalb war ich auf Filmszenen sehr neugierig.
Andrew Blake ist ein wirklich wunderbarer Regisseur, der mir vor der Kamera alle Freiheiten ließ, das zu machen, was ich wollte und mir auch Spaß machte. Die Girls waren alle wunderhübsch, ich hatte meinen eigenen Make-Up Artist, sehr schöne Klamotten und fühlte mich beinah wie ein richtiger Film-Star! Ich wurde nahezu süchtig danach …
Ich drehte dann insgesamt noch etwa 50 Filme, bis ich 2003 mit meinem Ehemann Spyder Jonez meine eigene Produktionsfirma Teravision gründete.

Tera Patrick - Airotic.deWas ist die Idee und Philosophie die hinter deiner Produktionsfirma steckt?

Viele denken (immer noch), dass Porno ein schmutziges Geschäft ist. Eine Menge meiner Fans sind Frauen und ich selbst bevorzuge für meine Firma auch einen eher glamourösen Stil. ‘Beautiful women have nasty sex, that’s what it’s all about’ könnte man es vielleicht am ehesten beschreiben.
Ich mag es mehr, wenn Frauen beim Sex toll aussehen, anstatt dass sie erniedrigt werden. Ich engagiere daher auch stets die besten Regisseure, Make-Up-Künstler und kümmere mich selbst bis auf das letzte Detail um das Styling.
Außerdem achte ich darauf, dass ich nicht nur mit talentierten Regisseuren zusammenarbeite, sondern auch mit solchen, die eine Vision haben und hart für ein tolles und schönes Ergebnis arbeiten. Es dreht sich dabei alles mehr oder weniger um Style, Glamour, Anmut, Haltung und Schönheit.

Welche deiner Filme würdest du selbst als als „must-see“-Titel auswählen?

Auf jeden Fall meinen erster Film „Aroused“ von Andrew Blake, dann „Tera Tera Tera“ von Vivid unter der Regie von Chi Chi LaRue, mit „Colision Course“ einen weiteren Vivid-Titel mit Briana Banks, meine Teravision-Titel, darunter die beiden Teile von „Reign of Tera“ und natürlich „Teradise Island“, den ich als einen meiner besten Titel bezeichnen würde.
Wenn es um interactive geht, auf jeden Fall „inTERAactive“, bei dem es sich um Joint Venture mit Hustler handelte, sowie meine letzte Produktion „Ferocious“, die eine weitere Co-Produktion mit Vivid war.

Tera Patrick - Airotic.deTera, ich habe einige Filme mit Dir gesehen, in denen du mit Kondom gedreht hast. Wie wichtig ist die Verwendung von Kondomen für dich und wie denkst du generell darüber, Kondome in Sex-Filmen einzusetzen?

Es steht außer Frage, dass Kondome und Safe-Sex wichtig sind. Meine Firma war, neben Vivid und einigen anderen, eine der wenigen die generell Kondome verwendet haben.
Wir stellten dann aber schneller fest als es uns lieb war, dass dies unsere Verkaufszahlen enorm beeinträchtigte. Daher haben wir uns entschieden, Kondome nicht mehr ausschließlich einzusetzen. Sobald unsere Verkaufszahlen nicht mehr darunter leiden würden, werden wir sie sofort wieder einsetzen. Aber wie gesagt, Safe-Sex ist wichtig und Kondome helfen dabei.

Lass uns mal über Tera privat sprechen. Hast du überhaupt noch Zeit für ein Privatleben und wie verbringst du deine Freizeit?

Ob du es glaubst oder nicht, aber ich liebe es zu verreisen. Ich habe keine Kinder, nur einen Hund namens Chopper, der aber die Liebe meines Lebens ist. Natürlich neben meinen Ehemann. Mein Hund hat sogar eine eigene TV-Show bei VH1 mit dem Titel „Celebrity-Pets“ und ist einer meiner besten Reisegefährten. Ich liebe es einfach in andere Länder zu reisen und war bis jetzt schon in über 60. Ich finde es einfach sehr aufregend Neues zu entdecken und kennenzulernen.
Ich habe vor einiger Zeit auch angefangen zu malen und mich künstlerisch zu betätigen. Viele meiner Arbeiten spende ich für karitative Zwecke oder schenke sie meinen Freunden, sofern ich sie nicht für meine eigene Kunst-Sammlung behalte oder Galerien zur Verfügung stelle.
Ich lese auch sehr gerne und viel und beschäftige mich mit meinem Garten. Und ob du das jetzt glaubst oder nicht, aber ich mag es mag es Hausarbeiten und den Hausputz zu erledigen.
Dazu kommen noch viele Freunde, die Zeit in Anspruch nehmen. Aber meistens läuft alles darauf hinaus, dass ich unterwegs bin und das bin ich am liebsten mit meinem Mann.

Tera Patrick - Airotic.deDu magst es also zu reisen und warst daher auch schon mehrere Male in Berlin und Deutschland. Was denkst du über Deutschland und mit welchen Gefühlen verbindest du deinen Aufenthalt hier?

Deutschland war gleich das zweite Land, das ich zu Anfang meiner Adult Karriere besucht habe. Ich war dann 2002 wieder hier, als ich meinen ersten Venus Award als „best american starlet“ gewonnen habe.
Gestern Abend habe ich zwei Awards gewonnen. Als „Best american business-woman“ und für „inTERActive“ von Hustler. Die Awards waren toll und es ist immer schön Anerkennung für harte Arbeit zu bekommen.
Insbesondere die Deutschen sind so nett und gut zu mir. Auch die Fans hier empfangen mich jedes Mal sehr warmherzig und ich erfahre hier eine ganz andere Akzeptanz. Hier gilt Sex in der Kultur als okay, wird teils sogar regelrecht gefeiert und nicht als Tabu angesehen.
Ich bin ebenso fasziniert davon, wie die Venus von Jahr zu Jahr größer wird. Es kommen auch immer mehr Amerikaner hier hin und ich sehe immer auch neue Fans. Das ist einfach ein aufregendes Erlebnis für mich.

Wie ist der Kontakt hier zu deinen Fans? Was sind die Reaktionen und welches Feedback erhältst du?

Ich bekomme jedes Mal ein ausgezeichnetes Feedback und alle sind sehr nett zu mir. Viele bringen jede Menge Bilder zum signieren mit, die teils schon fast einer Chronik meiner sieben Jahre im Business gleich kommen. Sie zeigen mich mit blonden Haaren oder vor meiner Brust-OP und sie fragen mich, ob mich noch an dieses oder jenes Ereignis erinnere. Es ist schön zu wissen, dass sie mich durch die Jahre begleiten.
Auch wenn sich die Zeiten ändern und man sich selbst weiterentwickelt, freut es mich umso mehr, wenn ich von vielen Fans höre, dass ich ihnen noch immer oder immer besser gefalle. Ich versuche ihnen so viel Zeit wie nur möglich zu widmen und genieße es, weil ich hier offen zu meiner Arbeit stehen kann und von ihnen dafür auch akzeptiert und geachtet werde.

Wie können dich deine Fans denn im Internet erreichen?

Um genau zu sein, habe ich inzwischen acht Websites und eine bei Myspace. Meine offizielle ist clubtera und für meine Fans und diejenigen, die meine Filme noch nicht kennen, habe ich jetzt eine spezielle Webseite einrichten lassen, auf der Trailer zu all meinen Filmen umsonst verfügbar sind: teratrailers.

Was können wir von Tera Patrick noch in der Zukunft erwarten?

Ich werde natürlich auch weiterhin meine eigenen Filme veröffentlichen. Daneben habe ich in einigen Mainstream-Filmen mitgespielt und meine Fashion Line „Mistress Couture“ fertig gestellt, auf die ich sehr stolz bin. Die Sachen werden in den kommenden Wochen in den Handel kommen und ich bin sehr gespannt darauf.
Außerdem bin ich jetzt auch noch als DJ unterwegs und besuche viele Erotik-Messen und Veranstaltungen weltweit.
Mit „Tera“ stelle ich demnächst auch noch ein eigenes Parfüm vor, was sicher wieder sehr aufregend sein wird. „Only the sky is the limit“ … fällt mir ansonsten nur noch zu meinen zukünftigen Plänen ein.
Viele Grüße an dieser Stelle noch an all meine Fans und ich liebe euch alle. Alles weitere auf clubtera!
Tera Patrick Bild

TEILEN
Vorheriger ArtikelMEE bringt Pulpos „Black Worm“ nach Europa
Nächster ArtikelRekrutenfick im Zug (Baronfilm Productions)

ist der Gründer, Herausgeber und Chefredakteur von German-Adult-News.com. Neben der Tätigkeit für GAN ist Tom auch noch als freier Texter und Redakteur für andere Blogs, Online-Shops und Magazine (On- und Offline) aktiv. Die Themen-Bandbreite reicht dabei von Entertainment & Medien bis hin zu E-Commerce. Geboren und wohnhaft im Herzen des Ruhrgebiets ist Tom seit vielen Jahren glücklich verheiratet und stolzer Vater.