• 1
  • 2

Linktipp:

Über Skype Camsex Show

Annette Schwarz - Extrem und total geil!

Inzwischen ist auch „unsere“ Münchnerin Annette Schwarz dem Ruf in die USA gefolgt. Dabei überrascht nicht nur der erfolgreiche Weg des deutschen Girls von GGG in die USA, sondern auch sonst gibt es noch die ein oder andere Geschichte, die Annette aus der großen Schar der Darstellerinnen herausragen lässt.Worum es sich dabei handelt, verriet sie uns im folgenden Exklusiv-Interview.

Annette SchwarzWie kommt man als 18-jähriges junges Mädel dazu nicht nur Pornos zu drehen, sondern auch gleich beim deutschen Sperma-Label Nr. 1 GGG anzufangen?

Ich hatte schon immer großes Interesse an Pornos und an Sex im Extremen. Ich wollte meine Phantasien ausleben und Sexpraktiken versuchen, zu denen ich im Privaten keine Gelegenheit habe.

Wie verlief Dein erster Dreh und die Zusammenarbeit mit John Thompson?

Es war alles sehr aufregend und alle waren sehr nett. Ich wusste sofort, als ich die ganzen Männer sah, die selbst Hand anlegten, dass es das ist, was ich immer machen wollte. So angestarrt und begehrt zu werden ist geil! Zum Schluss bist du die Glückliche, die das ganze Sperma schluckt!

Stimmt es, dass die Wahl Deines Nachnamens auf der Tatsache beruht, dass Du auf Interracial-Sex stehst?

Stimmt nicht ganz. Ich habe zwar meine Vorliebe für Interracial Sex durchaus entdeckt. Aber zuerst hatte ich den Namen gewählt, weil mich viele meiner internationalen Kollegen so nannten. Frag nicht warum, sie fanden es passt einfach zu mir; sehr deutsch eben.

Kannst Du ein wenig mehr erläutern, worin für Dich der besondere Reiz am Interracial-Sex liegt?

Ich liebe alles was exotisch ist. Ich bin auch eher zu Frauen hingezogen, die äußerlich im totalen Gegensatz zu mir stehen. Außerdem mag ich die Art der Gesten und den Slang den viele Schwarze haben.

Annette SchwarzBist Du deswegen schon mal mit Vorurteilen konfrontiert worden oder hast Du negative Erfahrungen gemacht?

Nein, nie! Hinter dem Rücken wahrscheinlich, aber das ist mir ziemlich egal.

Du bist ja neben Betty zu einer der bekanntesten Darstellerinnen bei GGG geworden. Hast Du eigentlich in Deutschland noch für andere Firmen gearbeitet?

Vor ein paar Jahren mal für Magma und Inflagranti. Und natürlich für meine eigene Produktion LeBigF*ck (LBF) und jetzt für meine eigene Website totallyannette.

Was veranlasste Dich dann in die USA zu gehen?

GGG wird nach einer gewissen Zeit eben auch mal langweilig. Da es dort auch nicht wirklich einen Platz gab, um mich sexuell zu entfalten, dachte ich ok, ich will mehr.

Pendelst Du immer hin und her oder hast Du schon einen festen Wohnsitz in den USA?

Ja, ich pendele hin und her mein fester Wohnsitz ist und bleibt in München.

Wo siehst Du für Dich, wie auch allgemein betrachtet, die wichtigsten Unterschiede zwischen der Porno-Industrie in den Staaten und Deutschland?

USA: Sehr professionell, da es dort als richtiger Beruf betrachtet wird, als Haupteinnahmequelle und es wird einfach jeden Tag gedreht. Alles sieht super aus: Make up, Klamotten, Villen, Fotos, Film, Darsteller und –Innen! Auch HIV-Tests werden sehr ernst genommen. Alle 3 Wochen muss jeder zum gleichen Doc und außerdem gibt es Volltests.
Deutschland: Extremer von den Handlungen und Ideen. Alles ist insgesamt lockerer und man hat nicht so das Competition-Gefühl. Außerdem ist es mehr wie eine Party.

Annette SchwarzDu hast ja nun im Lauf der letzten Jahre für viele bekannte Regisseure und Label gearbeitet. Gibt es bestimmte Lieblings-Regisseure und -Firmen mit denen Du arbeitest?

Ja und Firmen wären: Evil Angel, Elegant Angel, Bang Brothers und Jules Jordan. Bei der Frage nach Regisseuren wären es: Mason, Jake Malone, Rocco Siffredi, Van Styles, Mark Wood und Francesca Le, Joey Silvera, Mike John, Jules Jordan, Erik Everhard und Robby D.

Was war Dein wichtigster Dreh in den USA?

„Annette Schwarz is Slutwoman“ von Mason. Es war sehr intim und persönlich, ehrlich und gefühlvoll.

Hinsichtlich Deiner Performance habe ich oft den Eindruck, dass du versuchst alles zu geben, was nur geht. Das doch sicher auch das ein oder andere Mal schon zu skurrilen Situationen geführt, oder?

Eigentlich nicht. Die Regisseure sind zwar anfangs meistens geschockt aber im positiven Sinne. Oh Moment, mir fällt gerade etwas anderes ein: Einmal habe ich mit dem Sperma gegurgelt und das Mädel, das mit mir in der Szene war, hat sich übergeben.

Hast Du hinsichtlich der Sex-Praktiken vor der Kamera Grenzen?

Ich mache grundsätzlich nur das, was mich sexuell heiß macht.

Gibt es eine Szene, von der Du sagen würdest, dass sie Dir alles abverlangt hat?

Körperlich sind die Szenen für Kink.com sehr anstrengend. Eine andere anstrengende Szene war auf jeden Fall die mit Brandon Iron für „F*ck Slaves 2“.

Annette SchwarzEin schön gehegtes Klischee ist ja, dass Porno-Darsteller vor und nach dem Dreh ständig Sex haben. Also, was treibt Annette Schwarz in den Drehpausen? Hast Du Hobbies, wenn ja welche?

Nach einem Dreh gehe ich nach Hause und schreibe einen Blog für meine Seite, beantworte Fan mails, springe in den Pool und danach treffe ich mich mit Freunden zum Essen und Trinken. Wenn ich viel Zeit habe lese ich oder drehe etwas für meine Seite totallyannette. Oder ich schaue Pornos und gehe tanzen.

Wo wir gerade bei Klischees und Porno sind. Mit welchem Klischee wurdest im Lauf Deiner Karriere am häufigsten konfrontiert und welches trifft zu?

Porno Darsteller/innen heben schnell vom Teppich ab, stimmt teilweise. Porno Darsteller/innen nehmen Drogen. Stimmt leider manchmal auch.

Was siehst Du als Grundvoraussetzungen für eine gute Darstellerin an und was, wenn überhaupt, kann man trainieren?

Trainieren kann man, glaube ich, einzig und allein das Posen für Fotos, wenn überhaupt. Als Voraussetzung für eine gute Darstellerin gilt Spaß am Sex, Spaß am Nackt sein, seinen Körper mögen, auf dem Boden sein und bleiben.

Beeinflusst Deine Arbeit als Porno-Darstellerin Dein privates Leben?

Um ehrlich zu sein, nicht wirklich. Meine Freunde waren sehr verständnisvoll und ich gehe offen mit meinen Beruf um. Manche würden vielleicht sogar selbst gerne mal in einem meiner Filme mitspielen, trauen sich dann aber doch nicht.

Annette SchwarzDu hast mittlerweile zwei Websites und schreibst auch ein Blog im Netz. Was kann der Fan auf den Seiten über Dich erfahren und erhalten?

Annetteschwarz dient mir als Setcard, hier können Produzenten oder Interessierte ganz allgemeine Infos über mich finden. Totallyannette ist eine Hardcoresite mit einem Blog, viel Behind the Scenes Szenen und meinen ganzen, teils nicht ausgelebten Phantasien. Ich erzähle nicht nur von meinem Job und den positiven Erfahrungen, sondern bin ehrlich und schreibe auch viel über mein Privatleben.
Auf meiner Seite kann man viel abgefahrene Circus Bitch Action sehen. Ich liebe die Kategorie „Jacked-Ass-Porn“. Da laufe ich vollgespritzt in öffentlichen Parks herum oder gehe vollgep*sst mit einem Buttplug einkaufen. Ich versuche nebenher auch immer wieder in verschiedenen Foren auf die Fragen meiner Fans oder Kollegen zu antworten. Neben der Arbeit und den vielen Emailanfragen täglich bleibt aber oft nicht mehr so viel Zeit, wie man sich wünscht. Ich versuche dennoch alle Ideen, auch die meiner Fans und Freunde, umzusetzen. Ach ja, bei Myspace findet man mich unter anderem auch.

Annette SchwarzDu bist relativ oft in Gonzos sehen. Haben die Gonzo-Auftritte einen besonderen Hintergrund und würdest Du auch gerne mal in Features / Spielfilmen mitwirken?

Ehrlich gesagt, liebe ich Gonzos. Es geht nur um eins, nämlich um Sex. Das ist das, was ich persönlich sehen will, wenn ich mir einen Porno ausleihe. Sonst nichts, sorry....

Nicht nur derzeit wird immer wieder über Geschlechtskrankheiten und AIDS diskutiert. Was ist Deine Meinung dazu und wie gehst Du damit um?

Ich bin froh, dass ich in den USA bin, da das System hier mit den Test für Geschlechtskrankheiten hier sehr vorbildlich ist!

Du sagtest vorhin ja schon selbst, dass Du auch privat gerne Pornos schaust. Was siehst Du Dir gerne an und warum?

Porno ist mein Leben. Ich schaue gerne Rocco Siffredi. Jules Jordan und Jake Malone sind auch hoch qualitativ und brillant vom Szenario und der sexuellen Handlung. Ich liebe Blowjobs und Teasing.

Annette SchwarzWenn ich es recht in Erinnerung habe, stehst Du auf S/M. Nur privat oder warum sieht man Dich selten in einem S/M Film?

Dann schaue mal im Internet bei Kink vorbei.

Obwohl Du noch relativ jung bist, hast Du ja schon einige Zeit im Porno-Biz verbracht. Hast Du Dir schon mal Gedanken über Deine berufliche Zukunft gemacht oder steht das jetzt noch nicht zur Debatte?


Ich habe immer gesagt, dass ich mit spätestens 25 Jahren nicht mehr so viel vor der Kamera zu sehen sein will. Das bleibt auch so! Bereits im nächsten Jahr werde ich nur noch einmal im Jahr für einige Monate rüber fliegen.
Viele sagen zwar, ich sei verrückt, da jetzt der Höhepunkt meiner Karriere anstehe, aber ich werde Porno nie den Rücken kehren. Es ist das Beste, was mir passieren konnte. Ich werde weiterhin produzieren, schneiden, und filmen. Und ab und zu für andere Firmen, außer meiner eigenen, vor der Kamera drehen. Nur eben nicht mehr so oft.

Okay, ich glaube wir müssen für dieses Mal zum Ende kommen, auch wenn ich noch gerne länger mit Dir plaudern würde. Es würde mich freuen, wenn Du mir zum Ende hin noch einige kurze Statements zu einigen Fragen geben würdest:


Politik - interessiert mich bedingt. Über manche Themen unterhalte ich mich gerne mit meinen Freunden und manchmal rege ich mich auch tierisch darüber auf.

Mein Lieblings-Buch gibt es eigentlich nicht, ich lese meist die Zeitschrift Neon.

Meine Lieblings-Musik: da fällt mir leider viel zu viel ein. La Kinky Beat finde ich ganz gut.

Meine Lieblings-Filme sind einige: z.B.: Coffee and Cigaretts, 8 Frauen, Der Club der toten Dichter....

Natur- und Klimaschutz scheint in LA nicht wirklich ernst genommen zu werden. Die Stadt steht ja auch mitten in der Wüste und jeder hat 3 Klimaanlagen den ganzen Tag laufen.

Ich drehe in Deutschland wieder ab Mitte Oktober und komme auch eventuell zur Venus.

Ich bedanke mich herzlich, dass Du Dir die Zeit für das Interview genommen hast.
Annette Schwarz Bild

Tags: interviews, Annette Schwarz, München, Erotikdarstellerinnen


Über German-Adult-News.com

GAN logo 07 130German-Adult-News ist ein deutsches Erotik Online-Magazin, das im April 2001 gegründet wurde. Inhaltlich setzte sich das Erotik-Magazin in den ... Weiterlesen

Folge German-Adult-News.com bei:

FacebookGoogle plusTwitterYoutubePinterestInstagram