Interviews

German-Adult-News

Erotik Interviews

Jesse Jane – All-American Superstar

In diesem Monat freuen wir uns ganz besonders Euch ein Exklusiv-Interview mit Jesse Jane präsentieren zu können. Die „kleine“ Blondine kann man wohl zu Recht als den aufstrebenden US-Pornostar am Horizont und bezeichnen.
Einem Wirbelwind gleich, fegt sie nicht nur durch die aktuellen Produktionen ihres Labels Digital Playground, sondern auch kreuz und quer durch alle Medien. Das reicht vom Adult Mag bis hin zum Mainstream-Blatt und sogar ein Auftritt bei den Filmfestspielen in Cannes stand auf dem Terminkalender des neuen „All-American Superstar“.

Jesse JaneDa es wohl immer noch einige Leute gibt, die Dich in Europa bzw. Deutschland nicht kennen, versuch doch mal Dich selbst kurz zu beschreiben und zu charakterisieren?

Ich würde mich selbst als Girl aus dem Süden bezeichnen, welches Sport, Autos und jede Menge Sex liebt. Ich will einfach nur eine gute Zeit haben und bin eine liebenswerte Person für Männer und Frauen.

Was hältst Du von der Beschreibung „typical, successful All American Girl“ die auf einer Webseite zu lesen war?

Ich liebe diese Beschreibung und sie könnte nicht treffender sein. Aber eigentlich bin ich ein ganz normales Mädchen aus Texas. Ich bin allerdings erfolgreich was meine Karriere angeht und ja, ich bin definitiv „all american“.

Wenn wir mal den Beginn Deiner steilen Karriere Revue passieren lassen. Da Du in der der High School recht gute Noten gehabt haben sollst, würde mich interessieren, was Dich an der Entertainment-Branche gereizt hat? Oder war es eher die Angst in einem schnöden 9-5 Job zu enden?

Nein, ich bin halt eine extrem sexuelle Person, die damit experimentiert Freude im Film zu erfahren und die Leute dabei zu sehen zu lassen. Ich will auch anderen Frauen zeigen, dass sie ihre Sexualität auch gut selbstbewusst und bestimmt leben können und sehe mich als Teil einer sexuellen Revolution für Frauen an. 

Jesse JaneDu hast dann im folgenden als erstes in Commercials für die Restaurant-Kette HOOTERS gearbeitet, später als Bikini-Model und als Schauspielerin u.a. in „Baywatch“. Wie kam es dann zum Sprung in die Adult-Branche und was reizt ein schönes junges Mädchen wie Dich an der Branche? Es heißt in verschiedenen Quellen auch, Du hättest den Weg ins Business schon länger gesucht.

Ich kontaktierte Digital Playground, da ich sowieso schon länger beabsichtigte ins Business zu wechseln. Ich denke, diese Entscheidung war für mich sehr befreiend und erregend. Ich habe tollen Sex, stehe im öffentlichen Interesse und lasse gerne jeden wissen, dass es okay ist Sex zu haben und neue Dinge auszuprobieren.

Du bist ja dann von Joone bei DP exklusiv unter Vertrag genommen worden und von da an ging es Schlag auf Schlag mit Deinem Bekanntheitsgrad aufwärts. War es für Dich eigentlich ein großer Sprung von Deiner ersten Szene in „No Limits“ hin zur Hauptrolle in „Beat the Devil“?

Ich liebte es und wollte mehr! Ich wollte der Star sein. Es machte so viel Spaß, die Hauptrolle zu übernehmen, dass ich es kaum erwarten konnte, bis der nächste Dreh folgte. Und es werden noch viele kommen!

Jesse JaneIm Anschluss folgten weitere Produktionen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Von unterhaltend („Three Timing“), über „Virtual Sex“ bis hin zum anspruchsvollen „Erotique“. Welche Produktion hat Dir am meisten Spaß gemacht und war die Produktion von „Virtual Sex“ etwas Besonderes für Dich, da Du dort ja quasi mit einem imaginärem Zuschauer kommunizierst?

„Erotique“ ist nach wie vor mein Favorit, da ich mich von unterschiedlichen Seiten in sexueller Hinsicht darstellen konnte. „Virtual Sex“ hingegen war mit noch mehr Spaß beim Dreh verbunden, obwohl damit eine sehr lange Drehzeit verbunden war. Es war schon irgendwie eigenartig und witzig mit imaginären Personen zu sprechen und eine ganz andere Erfahrung!

Im Zusammenhang mit Deinem Beitrag zur „Virtual Sex“-Reihe sind ja auch damals Toys erschienen. Warst Du und in wieweit an der Entwicklung der Toys beteiligt?

Ich war sehr stark in die Entwicklung involviert und habe die entsprechenden Toys selber ausgewählt und ausprobiert. Ich wollte kein Toy mit meinem Namen drauf, von dem ich nicht selbst weiß, dass es wirklich gut ist. Außerdem war ich für die Farbauswahl verantwortlich und wenn ich recht überlege, eigentlich für alles, was mit den Toys zusammenhängt.

Neben Deinem durchaus attraktiven Äußeren mag ich insbesondere an Dir Deine unheimliche große Wandlungsfähigkeit in den verschiedenen Rollen, die Du bisher gespielt hast. Die Bandbreite reicht dabei von witzig, charmant, über ernst bis hin zu geil. Spiegelt sich diese Vielfältigkeit auch in Deinem privaten Charakter wieder?


Auf gewisse Art und Weise schon, ja kann man sagen. Ich bin gewöhnlich ein lustiges Mädel, welches sich gerne mal entspannt zurück lehnt. Ich mag es der Spielball in Gesprächen zu sein und versuche dabei charmant zu sein. Ich bin sehr albern, wenn es zum Sex kommt, aber ernst, wenn es sein muss – das hängt alles von der jeweiligen Situation ab.

Jesse JaneZu Deinen Talenten gehört auch das schauspielerische Talent und Können, das Du besitzt. Siehst Du es als wichtig bzw. war es für Dich von Vorteil dass Du diesbezüglich schon zuvor Erfahrungen sammeln konntest?

Oh ja, natürlich. Man muss es üben, da sich das nicht von allein ergibt. Du musst fähig sein, Dich in jeden Charakter, den Du darstellst hinein zu versetzen. Jede Rolle ist sehr verschieden und um glaubwürdig zu sein, muss schon an seinen Talenten arbeiten.

Du bist ja alles in allem in sehr kurzer Zeit zu einem der erfolgreichsten und vor allem bekanntesten Darstellerinnen in den Staaten avanciert, was auch mit Awards entsprechend honoriert wurde. Was bedeutet Dir dieser Erfolg und hast Du Dich dadurch oder die Arbeit in der Adult-Industrie verändert?

Ich fühle mich dadurch sehr geehrt und bin auch sehr glücklich darüber. Es bedeutet mir sehr viel, dass die Menschen wissen, wer und wie ich bin und mich mögen. Ich habe mich aber eigentlich, seitdem ich begonnen habe als Darstellerin zu arbeiten nicht verändert und bin immer noch das „old southern girl“ das ich immer gewesen bin.

Jesse JaneKannst Du kurz was über Deinen Auftritt in Cannes erzählen, wo der Presserummel um Deine Person unglaublich gewesen sein soll?

Wow! Cannes war erstaunlich. Ich habe zuerst gar nicht die Tausende von Photographen und Fans wahrgenommen. Es war zwar sehr anstrengend, aber machte dennoch viel Spaß. Das Beste waren die ganzen TV-Shows und Auftritte, die Interviews für Magazine und Zeitungen. Aber das aller schönste war meine Fans zu treffen!

Es gibt eine eigene Website von Dir. Was können die Besucher dort finden und bist Du in die Gestaltung der Seite eingebunden?

Auf meiner Website finden Sie jede Menge Bilder, Video Clips, Magazine, meine Termine... eine Haufen verschiedener und exklusiver Dinge. Ich selbst entscheide über die Inhalte und übernehme die komplette Korrespondenz mit meinen Fans, wie auch bei Myspace!

Interessierst Du Dich selber fürs Internet und welche Seiten interessieren Dich?

Ein wenig. Ich mag es zu shoppen oder sehe mir abstoßende Video Clips an. Auch sehe ich mir gerne Urlaubs-Spots und Konzerte an. Aber insgesamt nicht wirklich viel oder außergewöhnliches.

Schaust Du eigentlich auch privat Pornos und wenn ja welche?

Manchmal. Ich habe aber derzeit so viel zu tun, dass ich kaum noch dazu komme. Ich schalte bei PLAYBOY TV rein oder was sonst im TV oder bei meinen Freunden gerade läuft.

Jesse JaneEine große Rolle scheint auch Musik in Deinem Leben zu spielen? Was hörst Du am liebsten?

Ich liebe Rock und ganz besonders die Bands aus den 80er Jahren. Ich liebe aber auch vieles andere, aber nichts macht mich so an wie Rock Musik. Ich beschäftige mich schon sehr viel mit Musik und den Texten.

Du warst nun auch schon in etlichen Girl/Girl-Szenen zu sehen. Bist Du selbst Bi-sexuell und drehst Du lieber mit Männern oder Frauen?

Ich nehme schon an, dass ich Bi bin, denn ich liebe Männer und Frauen. Hinsichtlich einer Beziehung würde ich aber einen Mann wählen, auch wenn ich dann noch mit Frauen Sex hätte.

Da schließt sich direkt die Frage an, wer Deine Lieblings- und Wunschpartner wären?

Ich liebe Eric Masterson und Evan Stone. Bei den Frauen sind BellaDonna und Devon meine bevorzugten Girls.

Was hältst Du von Barret Blade? In den Produktionen könnte man meinen, ihr wärt das Traumpaar der Porno-Branche.

Ich liebe Barret. Wir sind gute Freunde. Er ist heiß und großartig im Bett, wovon man sich in „Loaded“ überzeugen kann. Ich würde mit ihm jederzeit wieder arbeiten

Ein großes Thema derzeit in den Staaten ist AIDS. Wie gehst Du selbst mit dem Thema um und ziehst Du für Dich selbst Konsequenzen für Dein Verhalten daraus?

Glücklicherweise für mich nicht, aber für viele andere. Die Konsequenzen daraus betreffen allerdings jeden, egal ob nun im Business oder außerhalb. Ich wünschte mir die Leute würden insgesamt sorgsamer mit ihrem Sexualleben und Verhalten umgehen. Sowohl für sich selbst als auch für alle anderen.

Jesse JaneDarf man fragen, ob Du einen festen Freund hast?

Ich flirte und date ein bisschen durch die Gegend, wenn ich gut drauf bin. Aber ich suche derzeit nicht ernsthaft nach einer Beziehung. Dafür habe ich später wohl noch genug Zeit.

Wie sehen Deine Pläne beruflich und privat für die Zukunft aus?

Was meine Karriere angeht, will ich so lang wie möglich im Adult-Bereich dabei und erfolgreich sein. Im privaten Leben will ich einfach nur so glücklich bleiben können, wie ich es jetzt bin und einen positiven Einfluss auf die Menschen in der ganzen Welt haben.

Gibt es für Dich Tabus vor der Kamera?

Ja, für mich wird es kein Anal, GangBang, Bukkake oder verschiedene Partner auf einmal in einer Szene geben. Verstehe mich nicht falsch, ich habe definitiv nichts dagegen, aber ich will mich von einer ansprechenden Seite für Frauen zeigen und manchmal können die erwähnten Praktiken schon degradieren sein.

Verrätst Du uns wer Dein Lieblings-Regisseur bei Digital Playground ist?

Heh, die Frage ist unfair. Ich mag alle Regisseure bei Digital Playground aus verschiedenen Gründen, aber alle sind großartig und lassen mich toll aussehen!

Was unterscheidet Digital Playground Deiner Meinung nach von anderen Firmen?

Sie konzentrieren sich wirklich auf die Darstellerinnen und behandeln uns wie eine Familie. Die Vermarktung ist sehr gut und das betrifft nicht nur die Filme, sondern jeden von uns als Individuum, was als Resultat zu erfolgreichen Karrieren führt.

Wer wird der nächste US-Präsident?

NOT BUSH!

Ein Wort oder Gruß an Deine deutschen Fans?

Ich liebe euch alle!! Haltet Ausschau nach meinen neuen Filmen und ich kann es kaum noch erwarten euch im Oktober auf der VENUS zu sehen. „Rock on and have lots of sex for me!
Jesse Jane Bild