Wicked Pictures gibt mit Race 2 Race doppelt Vollgas!

Mit Race 2 Race, der neusten Produktion von Wicked Pictures, lässt man die Welten von High-Tech Games und stylischer Erotik perfekt kollidieren.


Race 2 Race Bild Laut Wicked Pictures handelt es sich bei der neusten Produktion um eine ‚new multiracial gaming experience‚. Verantwortlich zeichnet dafür erneut der mehrfach ausgezeichnete Brad Armstrong. Für das ambitionierte Projekt holte sich Brad Armstrong noch tatkräftige Unterstützung bei Dimension DVD, SPF, sowie intern bei Jackie Ramons, der bei Wicked Pictures für die DVD Produktion zuständig ist.

Die Veröffentlichung ist für den 17. September vorgesehen und wie man uns verriet, wird die Storyline gerade Videogamern sehr vertraut vorkommen:
17 talentierte Frauen und Männer aus verschiedenen Kontinenten (Asien, Australien, Afrika und alles was noch dazwischen liegt) treffen sich zu einem internationalen Wettkampf.
Doch der explosive Martial Arts Contest entwickelt sich vielmehr zu einer olympischen Veranstaltung nach der Devise „World’s Best Fuck“. Dabei kommt natürlich keine Disziplin zu kurz und Dreier und Vierer sind nur einige der Kategorien, in denen man sich zum Sieg durcharbeitet.

In Anbetracht dessen wundert es auch nicht, dass Armstrong neben dem exklusiven Wicked-Star Mikayla Mendez erfahrene Akteure, wie Jasmine Byrne, TJ Cummings, Nyomi Banxx, Maya Gates, Tommy Gunn, Amile Waters, Christian X, Dick Delaware, Mia Smiles, Tyler Knight, Marcus London, Victoria Sin, Deep Threat, Tyler Faith, Gianna Lynn und Marco Banderas verpflichtete.

Dies dankte die Besetzung ihm mit absoluten Höchstleistungen, wie Armstrong uns im Anschluss an die Dreharbeiten wissen ließ. Es sei für jeden eine echte Herausforderung gewesen, aber jeder habe seinen Anteil zum Erfolg beigetragen, so Armstrong weiter.

Neben den außergewöhnlichen Menüs im Stil von Videogames, bietet die High Definition Produktion auch noch ein separates Spiel, an dessen erfolgreichem Ende den Zuschauer noch eine exklusive Bonus-Szene erwartet. Die Disc, die diesmal besonders aufwändig verpackt ist, beinhaltet zudem noch eine ‚blooper reel‘ und ein umfangreiches „Making Of“ Segment.
Allerdings können sich die Zuschauer mit der „Single Play“ Funktion auf das Anschauen des Films beschränken und sämtliche integrierten Videogame-Specials ausblenden.

Zumindest scheint Brad Armstrong Gefallen am Spiel gefunden zu haben und will in zukünftigen Projekten, die Welt der Gaming- und Pornfans vereinen. Armstrong sprach in diesem Zusammenhang bereits von einer neuen Entwicklung im Adult Entertainment, die er an erster Stelle weiter entwickeln will. Beide Unterhaltungsformen haben seiner Ansicht nach viele Parallelen, so dass es für ihn mehr als logisch ist, diese miteinander zu kombinieren. Wie noch zu erfahren war, sei unter anderem ein vollkommen neues und komplett interaktives Projekt mit Jessica Drake in der Planung.