Not the Bradys XXX räumt weiter ab!

Wir hatten noch nie einen Titel, der in den Charts dermaßen schnell aufgestiegen ist,“ bestätigte James Cybert, Director of Business Development bei HotMovies, unsere Anfrage.

Damit ist „Not the Bradys XXX“ nicht nur die erfolgreichste Porno-Comedy des Jahres, sondern auch der erste Titel überhaupt, dem es bei HotMovies gelang, innerhalb von 14 Tagen von Null auf Platz 1 der VOD-Charts zu klettern.

Not the Bradys XXX BildDies ist umso beachtlicher, da die Produzenten Jeff Mullen und Scott David von X-Play, den Titel bewußt erst ein halbes Jahr nach der DVD-Veröffentlichung für den VOD-Bereich freigaben. Man habe die langjährigen Partner aus dem Videotheken- und Shop-Bereich nicht um ihre Chance des DVD-Verkaufs bringen wollen, so die Aussage des erfolgreichen Produzenten-Duos, die unter anderem für die erfolgreiche „Britney Rears“-Serie verantwortlich zeichneten.

Und selbst nach einem halben Jahr reißt der DVD-Verkauf nicht ab, wie David Diamond, National sales Manager von Hustler Video und verantwortlich für den DVD-Verkauf, berichtet: „Der Not the Bradys XXX Film zeigt immer noch keine Ermüdungserscheinungen und ich bekomme jeden Tag neue Nachbestellungen.“

Angesichts der Verkaufszahlen auf derartigem Niveau und dem Umstand, dass immer noch viele Kunden in den Shops die DVD nachfragen und kaufen wie leihen, entschieden sich die Produzenten nun dazu, auch den VOD-Markt und dessen Kunden zu berücksichtigen. Dabei erwies sich HotMovies mit einem Exklusiv-Angebot offenbar nicht zu Unrecht als der richtige Partner, wie es sich nun zeigt.

Not the Brady’s XXX setzte schon in der ersten Woche neue Maßstäbe,“ so Cybert. „Aber dass er so populär wird und es als erster Film innerhalb von nur zwei Wochen auf Platz eins schafft, hat selbst unsere optimistischsten Erwartungen bei weitem übertroffen.

Ein Erfolg, der nicht nur dem eigentlich Film, sondern auch den vielen einstimmig positiven Kritiken und einer unglaublichen Publicity in den USA zu verdanken ist.
Aber auch weltweit konnte sich die Produktion einen festen Platz in den Herzen der Fans sichern und nicht nur bei denen, wie Jeff Mullen von X-Play versichert: „Wir haben mit diesem Film ganz einfach auch neue Kunden und vor allem Frauen angesprochen, die normalerweise weder einen Pornofilm kaufen, noch es ansonsten jemals gewagt hätten alleine einen Sex-Shop zu betreten. Ich denke, dass wird nun mit HotMovies im VOD-Bereich nicht viel anders sein.“

Weitere Informationen zu diesem Film findet Ihr auf der MySpace-Seite.