Gesext mit skurrilen Online Erotik Auktionen im Internet

Unter die Überschrift der News in Bezug auf skurrile Erotik-Auktionen im Internet fällt sicherlich auch das folgende Beispiel: Hüftschwingend wedelt Anton Alexis den Staub von den Bücherregalen, während Rita und ihre beiden Freundinnen genüsslich ihren Kaffee schlürfen und über den Tassenrand hinweg zum wippende Leoparden-Höschen von Anton Alexis linsen.

Putzleopard Anton Alexis Ein Fotoshooting mit einer „Boa Constrictor“, Sex zur Führerscheinfinanzierung, ein Seitensprung im Brautkleid vor der Hochzeit, Frauen, die ihre getragenen Dessous anbieten, männliche Begleitung für einen Urlaub oder eine Spritztour im Oldtimer suchen, sind nur eine Auslese kurioser Online-Auktionen auf www.gesext.de.

Allen gemein scheint zu sein, dass sie das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden wollen. So erklärt Anton Alexis mit leuchtenden Augen: „Ich liebe es, nackt zu sein. Ich schlafe nackt, ich laufe zu Hause nackt herum und putze sogar nackt.“ Mit seinem Nacktputz-Service möchte er eines Tages seinen Zweit-Job als Wochenend-Bäcker an den Nagel hängen.
Rita hat sich den „Putz-Leopard“ für 20 Euro im Internet ersteigert. Sein Nacktputz-Service ist nur eine von vielen skurrilen Erotik-Auktionen, die bei Internet-Auktionshäusern unter den virtuellen Hammer kommen.

Nicht viel anders sieht es die 20-jährige Virone aus Köln, die Foto-Shootings anbietet: „Ich mag es, mich darzustellen, fotografiert und begehrt zu werden.“ Mit dem Erlös aus den Online-Auktionen kann sich die allein erziehende Mutter das Leben mit ihrem Töchterchen erleichtern.

Der Online-Marktplatz für Erotik und Sex


Gesext
ist ein Online-Marktplatz für aufgeschlossene Erwachsene. Wie auf einer Flirt-Börse können sich Anbieter und Bieter vorab anonym per E-Mail kennen lernen. Die meisten Online-Auktionen werden von privaten Anbieterinnen wie Hausfrauen, Studentinnen, „Azubienen“ und Berufstätigen eingestellt.

Virone bei Gesext.deAber auch Profis wie die zweifach preisgekrönte Pornodarstellerin Kyra Shade haben den Online-Marktplatz für sich entdeckt. Gewerbliche Händler nutzen ihn als Erotik-Shop. Auf gesext.de kommen Love-Toys sowie erotische Filme und Bilder unter den virtuellen Hammer.

Knapp 70.000 Surfer besuchen täglich den „Lifestyle-Marktplatz für aufgeschlossene Erwachsene“. Aktuell sind annähernd 17.000 gesext-Auktionen eingestellt. Über 66.000 angemeldete Mitglieder zählt die gesext-Community. Wer etwas versteigern will, muss keine Einstellungsgebühr zahlen. Nur wenn die Online-Auktion des erfolgreich unter den virtuellen Hammer kommt, fallen 15 Prozent vom Verkaufspreis an den Lifestyle-Marktplatz für aufgeschlossene Erwachsene.

Gesext – Ein Erotik-Marktplatz achtet auf Jugendschutz

Die DOMOsoft.de GmbH ermöglicht seit 2004, was auf Ebay verboten ist: Frauen, Männer und Paare versteigern sich für erotische Blind-Dates auf www.gesext.de, dem Lifestyle-Marktplatz für aufgeschlossene Erwachsene.
Als erster Erotik-Marktplatz im Internet konnte sich gesext bis heute die weltweite Marktführerschaft bewahren. Das Erfolgskonzept von gesext basiert vor allem darauf, dass die Stuttgarter Software-Schmiede seit 1993 digitale Abrechnungssysteme entwickelt.

Des Weiteren hat sich DOMOsoft.de für einen aktiven Jugendschutz auf gesext.de stark gemacht: Die Seiten werden durch die ICRA-Filter des „Family Online Safety Institute“ geschützt. Darüber hinaus sind im jugendfreien Bereich ausschließlich diejenigen Online-Auktionen erlaubt, die den hiesigen gesetzlichen Bestimmungen für über 16-Jährige entsprechen.
Darauf achtet der gesext-Sicherheitsdienst zusammen mit dem Jugendschutzbeauftragten, der eigens bestellt wurde. Wenn sich Erwachsene mittels „XCheck“ als über 18-Jährig ausweisen, haben sie Zugang zu freizügigeren gesext-Auktionen. „XCheck“ ist von jugendschutz.net empfohlen und erfüllt die gesetzlichen Vorgaben für einen aktiven Jugendschutz im Internet.