Hustler Europe – Alles neu macht der Mai!

Alles neu macht der Mai! Ein alter, aber hierzulande beliebter Spruch, wie er auch für das aktuelle Hustler Europe DVD-Programm nicht passender sein könnte.

So umfasst das Repertoire in diesem Monat nicht nur Stars, wie Nautica Thorn, Nina Mercedez und Joanna Angel, sondern auch gleich drei „Barely Legal“-Titel, sowie unter anderem eine Girl/Girl- und Latina-Produktion und vieles mehr, wie zum Beispiel ein MILF-Special zum Thema ‚Verzweifelte Hausfrauen‘. Im einzelnen erscheinen bei Hustler Europe im Mai die folgenden Titel:

Barely Legal Innocence 7 BildDer Reigen der „Barely Legal“ Titel wird mit „Barely Legal Innocence 7“ eröffnet. Im Mittelpunkt stehen dabei – neben der im wahrsten Sinne des Wortes poppigen Inszenierung – wiedermal attraktive junge Darstellerinnen, wie Cody Lane, Chase Cox und Audrey Hemingway.
So vergab das US-Magazin Xcritic in den Kategorien Content, Audio, Video 4 von 5 Punkten mit der Empfehlung: „Director Will Rider does it again with Barely Legal Innocence #7, the latest in an already great line of DVDs. Keeping the tradition alive, this title features some of the hottest young girls you’ll ever see (especially scene 4), enjoyable sex, and solid technical quality. Whether you collect the series or are just looking for a new teen DVD, I highly recommend going out and picking this one up.

Weiter geht es im Programm mit der POV-Produktion „Barely Legal POV 2“.  Regisseur Dan Silver überraschte bereits mit dem ersten Teil hinsichtlich seiner Umsetzung und gewann dem beliebten Thema mit seinem POV-Stil durchaus neue An- und Einsichten ab.
Das ist beim zweiten Teil nicht anders und neben der Tatsache, dass sich Dan Silver bei der Inszenierung nochmals gesteigert hat, ist er auch wieder als Darsteller und Kameramann in Personalunion aktiv. Dabei trifft er mit Paulina James, Presley Maddox, Riley Evans auf insgesamt sechs aufregende Darstellerinnen, was sich in sehenswerten Kameraeinstellungen deutlich widerspiegelt.

Gaped Crusaders 3Doppelte Höhepunkte bietet abschließend der dritte „Barely Legal“-Titel im Mai namens „Barely Legal Double Down“. Das Serien-Special beinhaltet sechs volle ‚Threeway‘-Szenen, in denen es nochmal ein aufregendes Wiedersehen mit 12 Girls zu sehen gibt.

Hinsichtlich der Thematik des Alters steht mit „Desperate Housewhores – More than a MILF“ dann eher der genaue Gegensatz an. Mit erfahrenen und gereiften Darstellerinnen sind jedoch auch hier diverse Höhepunkte nahezu vorprogrammiert.
Nicht zuletzt, da das Special der „Desperate Housewhores“-Serie von zwei großartigen Szenen mit Sandra Romain und dem ehemaligen Exklusivstar Jessica Jaymes gelungen veredelt wird.

Als gelungen erweist sich mit „Gaped Crusaders 3“ auch der neuste Teil der Hustler ‚Hardline‘. Nach den bei Kritikern, wie Fans geschätzten ersten beiden Teilen schickt Van Styles mit Maya Hills, Eve Laurence und Aurora Snow auch im dritten Teil wieder eine erlesene Auswahl an Girls vor die Kamera.
Und natürlich wäre es kein Titel für der ‚Hardline‘, wenn sich die hübschen Darstellerinnen nicht in harter One-On-One Action bewähren müssten.

Entering Nautica Thorn Auch nicht gerade als soft, aber dafür in optischer Hinsicht umso ausgefallener geht es in „Joanna Angel’s Anal Perversions“ zu. Joanna Angel, eine der Ikonen der amerikanischen Alt.Porn-Szene, ist hier nochmal in ihren schärfsten Szenen zu sehen, die während ihrer Zeit bei Hustler und VCA von und mit ihr entstanden sind.
Nicht zu vergessen sind in diesem Fall noch ihre Kolleginnen, wie Memphis Monroe, Nikki Nine, Mya Luanna oder Charlotte Stockely, die ein mehr als zweistündiges Vergnügen der Extraklasse verheißen.

Ein ganz besonderes Vergnügen verspricht auch Andrea Di Angelos ‚all-girl‘ Produktion „Girls playing with Girls“. Auf dem Programm stehen natürlich neben dem Einsatz von flinken Zungen und fleißigen Fingern in erster Linie Toys jeglicher Art, die von einer beeindruckenden Liste an Darstellerinnen verwendet werden.
An erster Stelle sei da nur mal Gianna Michaels genannt, die bereits in „The All New Busty Beauties“ und an der Seite von Melissa Lauren eine erstklassige Performance in Sachen Girl/Girl offenbarte. Des weiteren sind noch Brittany Andrews, Alexis Love, Mia Smiles, Brooke Haven, Audrey Bitoni und viele weitere aufregende Girls zu sehen.

Latina Anal Heartbreakers Zwei echte Juwelen, sowohl hinsichtlich der Personen, wie auch in Bezug auf die jeweilige Produktion runden das Mai-Programm elegant ab.
Zum einen handelt es sich um die „Entering Nautica Thorn“, in dessen Mittelpunkt die aufregende, wie aufstrebende Nautica Thorn steht. Eine Darstellerin, deren Reizen und Energie man sich auch diesmal keineswegs entziehen kann und so kann man dem anerkannten US-Kritiker Roger T. Pipe in seiner Beurteilung nur zustimmen: „The eye candy is great in this movie and Nautica’s sexual energy is very good. … I would love to enter Nautica and stay there for a few years, but this is probably the closest any of us will ever come to that.“ Eine Meinung, der sich Xcritic mit 4 von 5 Punkten mehr als wohlwollend anschloss.

Das zweite Schmuckstück ist nicht weniger exotisch und reizvoll und stammt von Nina Mercedez, die mit „Latina Anal Heartbreakers“ bereits ihre dritte Produktion für Hustler vorlegt. Die als ‚Mercedez‘ bekannt gewordene Darstellerin beweist damit erneut ihr Potential als Produzentin und an der Seite von Gia Paloma, Jasmine Byrne, Jayna Oso und Sativa Rose, sollte man sich dieses Vergnügen nicht entgehen lassen.
100% Anal, 100% Latina“, sowie 4 Sterne bei AVN und eine Nominierung als „best latin themed release“ sollten ausreichende wie überzeugende Gründe sein.