Van Styles mit neuen Hardcore-Produktionen exklusiv bei Vouyer Media!

Vouyer Media kündigt freudig an, dass man Regisseur Van Styles exklusiv unter Vertrag genommen hat. Das erste Ergebnis, der nun exklusiven Zusammenarbeit ist das Sequel zu „Fetish Fucks“, welches in den kommenden Tagen im Handel erscheint.

Fetish Fucks 2 DVD Cover Bild Van Styles selbst macht keinen Hehl aus seiner Begeisterung für seine exklusive Tätigkeit und freut sich seine Beziehung mit dem Unternehmen zu vertiefen. „Ich denke, Vouyer Media wird ein guter Ort für mich sein und ich liebe das Gesamtbild des Unternehmens. Ich möchte weiterhin an jedem Aspekt meiner Produkte arbeiten und diese verbessern. Vom Film bis zur Verpackung und ich glaube, dass meine Arbeit bei Vouyer Media mir dies auch ermöglichen wird.“

Die erfolgreiche Beziehung des Filmemachers zu Vouyer Media begann bereits im vergangenen Jahr mit dem ersten Teil von „Fetish Fucks“. Die Hardcore-Produktion mit „Gauntlet“-Star Maya Hills erhielt ausgezeichnete Kritiken und wurde gleich für vier AVN-Awards nominiert.
Aber auch Van Styles weitere Adult-Produktionen für Vince Vouyer, wie „N 2 Deep“ (u.a. mit Jenna Haze, Dana Dearmond und Annette Schwarz) erwiesen sich bei Kritikern wie Fans als überaus erfolgreich.

Der als Adult Regisseur weithin gefragte Van Styles, der u.a. für Hustler Serien, wie „Ass Appeal“, „Barely Legal Corrupted“ oder „Take it black“, inszenierte, fasste seinen Grund für die Vertragsunterschrift kurz und knapp zusammen: „Ich habe wirklich großen Respekt vor Vince Vouyer und ich arbeite gerne mit seinem Team. Er hat eine Art Familie aufgebaut, in der einer dem anderen gerne hilft, um am Ende das beste Produkt zu schaffen.“

Vince Voyeur über Van Styles: Einzigartig und mit Stil

Vouyer Media LogoAngesichts seiner Entscheidung Van Styles in seiner Familie zu begrüßen, sagte Vince Voyeur, dass „neunzig Prozent aller Regisseure, die mich angesprochen haben, habe ich abgelehnt, weil sie nichts Neues zu bieten hatten. Aber Van Styles Arbeit hat stets mein Interesse geweckt. Sein Ansatz die Mädchen zu kleiden und zu stylen ist einzigartig. Er hat aber auch sonst seinen eigenen Stil. Ich bin sehr begeistert, und ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit ihm. Vor allem auch auf die kommenden Projekte mit ihm, die nicht nur größer sondern auch noch besser werden.

Wie das in etwa aussehen wird, kann man Ende März sehen, wenn Styles erster Titel unter der exklusiven Zusammenarbeit fertig sein wird. In dem aufwendigen Interracial-Gonzo „Slippin‘ into Darkness“ sollen heiße, wie intensive Szenen mit erfrischenden Wendungen zu sehen sein, die eindeutig den eigenen Stil von Van Styles aufzeigen sollen.

http://www.german-adult-news.com/erotik/news/1158-van-styles-mit-neuer-produktion-exklusiv-bei-vouyer-media.html