Die Gewinner des Feminist Porn Award 2009!

In Toronto sind am vergangenen Wochenende zum vierten Mal die Feminist Porn Awards 2009 verliehen worden. Insgesamt wurden 12 Awards, in Form eines kristallförmigen Butt Plugs, und fünf Würdigungen verliehen.

Wie bereits in den Jahren zuvor, wurde der Preis an Filme und Personen verliehen, die sich im Rahmen der amerikanischen Sex-positive feminism-Bewegung, um „Pornografie und Erotik für Frauen“ verdient gemacht haben.

Die Verleihung, wie auch die Aufführung der Gewinner wurde von mehr als 400 Gästen besuchten. Abgerundet wurde die Veranstaltung zudem noch mit einer Diskussionsrunde mit den anwesenden Filmemachern. Außerdem gab es bereits eine Vorschau auf einige thematisch vielversprechende Produktionen zu sehen, die im nächsten Jahr erscheinen werden.

Präsentiert und veranstaltet wurden die Awards erneut von dem kanadischen Erotikshop und Versand Good For Her. Mit der Veranstaltung wolle man die Weiterentwicklung und den Anspruch von Pornografie auch für Frauen und andere sexuell orientierte Gruppen fördern. Der Aspekt liege dabei auf heißen und künstlerischen Filmen, die qualitativ auch Männer ansprechen, aber dennoch eine weibliche Sensibilität und Sichtweise darstellen.

Feminist Porn Award 2009 – Die Gewinner:

Hottest Kink Movie:
„Perversions of Lesbian Lust Vol. 1“ (Madison Young, Madison Bound Productions)

Steamiest Trans Scene:
„Crash Pad Series 2- Unlocked“ (Shine Louise Houston, Pink and White Productions)

Sexiest Straight Movie:
„Intense Desires“ (Eli Cross, Lennox Films)

Hottest Mature Couples Movie:
„Bill and Desiree: Love is Timeless“ (Tony Comstock, Comstock Films)

Most Sensual Softcore:
Golden Beaver Award for Canadian Content
„Man of My Dreams“ (Mimi Balfour, Cleopatra Productions)

Steamiest Educational Series:
„Red Hot Touch Series“ (New World Sex Education)

Sexiest Dyke Movie:
„One Night Stand“ (Pour Une Nuit), „Emilie Jouvet“ (Hyst Productions)

Most Deliciously Diverse Cast:
„Roulette“ (Courtney Trouble, Nofauxxx Productions)

Heartthrob of the Year:
Dylan Ryan in „Strap-on Motel“, „Sex Mannequin“, „Crash Pad Series Volume 3“, „Champion, Perversions of Lesbian Lust: Volume 1“ und „Lesbian Life: Real Sex San Francisco“.

Heartthrob of the Year:
Tyler Knight in „Chemistry 4“ und „Intense Desires“

Indie Porn Pioneer:
Madison Young

Movie of the Year:
„Champion“ – Shine Louise Houston, (Pink and White Productions)

Honorable Mentions:
„Voluptuous Biker Babes“ – Carlos Batts, Adam & Eve Pictures)
„Matinee“ – Jennifer Lyon Bell (Blue Artichoke Films)
„Couch Surfers: Trans Men in Action“ (Trannywood Pictures, Brazen Garage Squad Productions)
„Skateboard Kink Freak“ – Maria Beatty (Bleu Productions)
„Barcelona Sex Project“ – Erika Lust (Lust Films)