Will Ryder und X-Play sind mit „Not … XXX“ Comedys weiterhin erfolgreich!

Dem allgegenwärtigen Trend, nämlich dass „free porn“ im Internet die Porno-Produzenten um ihren Umsatz bringt, hält man bei X-Play mit seinen unterhaltsamen Produktionen auch weiterhin erfolgreich stand.

Nach dem zuletzt „Not Bewitched XXX“ als „best sex comedy“ bei den AVN Awards 2009 ausgezeichnet wurde, erklärte Jeff Mullen, Präsident von X-Play und Sitcums: „Dieser Erfolg ist genau das, was wir auf unserem Weg erreichen wollten, als David Scott und ich unsere Produktionsfirma gestartet haben. Wir wollten mit allen großen Firmen in einen Wettbewerb treten und nun haben wir den Berg erreicht und unsere Flagge auf dem Gipfel gehisst. Derzeit genießen wir von hier oben einfach die Aussicht auf das Tal unter uns und damit auch auf die unsäglich schlechte Qualität die oftmals kostenlos auf den Markt geschmissen wird.

Will Ryder mit Sitcums erfolgreich gegen „free porn“

Not bewitched XXX BildEine Aussage, die man X-Play angesichts des Erfolgs von „Not Bewitched XXX“ durchaus anerkennend zugestehen kann. Unter der Regie von Will Ryder und mit Allstars wie AVN Preisträger Jenna Haze, Teagan Presley, Eva Angelina, Nina Hartley, Sunny Lane, Sasha Grey, Aurora Snow, Kelly Skyline, Madison Ivy, Michelle Avanti, Daisy Layne, Kandice Nicole, Winter Sky, Mike Horner, James Deen, Jack Lawrence, Ron Jeremy und vielen anderen ist ein „muss man sehen“ Film entstanden, der sich für X-Play, wie für die beteiligten Partner Adam & Eve und AEBN, als großer Verkaufserfolg entwickelt hat.

Ich weiß nicht, wessen Idee es war, das etwas entfernt wurden, wofür die Menschen durchaus bereit waren zahlen, aber ich sage, dass es sich nicht um ein tragfähiges Geschäftsmodell für alle handelt. Was aber am meisten nervt, ist die Tatsache, dass ein paar der größten Teilnehmer in dem Umfeld der kostenlosen Pornografie noch eine Menge Geld in naher Zukunft verdienen werden, während der Rest leer ausgeht und die Porno-Fans letztlich noch immer unter der Qualität und an einem Mangel an neuen Produktionen in den nächsten Jahren leiden werden“, beklagte Mullen.

Es gibt jedoch einen Lichtblick, so Mullen weiter, und ein wunderbarer Punkt in dieser Geschichte ist X-Play, die gemeinsam mit vielen Läden und Online-Shops daran gearbeitet haben, dass „Not Bewitched XXX“ nicht nur zum Fan-Favorit wurde, sondern auch eine der meistverkauften DVDs des Jahres ist. Dies spiegelt sich auch in den Verkaufscharts wieder, in denen die Produktion seit mehr als 17 Wochen eine feste Größe ist.

Ich vermute, Larry Flynt formulierte es am treffendsten, als er bei den AVN Awards sagte, dass die Unternehmen erfolgreich sein werden, die auch weiterhin Qualität im Bereich der Erwachsenen-Unterhaltung liefern werden. Ich hoffe, dass er damit richtig liegt! Zumindest aber kann ich mit Sicherheit sagen, dass der Einzelhandel und alle anderen Geschäfte um unsere Filme, wie Not the Bradys XXX Marcia Marcia Marcia, Not Bewitched XXX und unsere kommende Produktion Not Three’s Company XXX nicht herum kommen und zugleich feststellen werden, dass sich diese Filme im Verkauf auch als überlegen erweisen werden“, schloss Jeff Mullen selbstbewusst seine Ausführungen.

Not The Bradys XXX Sequel: Marcia, Marcia, Marcia!

Nicht minder erfolgreich verspricht die neuste Parodie über die beliebte „Brady Bunch“ TV-Show zu werden. In der Fortsetzung mit dem Titel „Not the Bradys XXX Marcia Marcia Marcia“ wird Marcia (Teagan Presley) diesmal alles tun, um ihr Pop-Idol Danny Jones zu erobern.

Not the Bradys XXX Marcia Marcia MarciaZu sehen sind in der Fortsetzung, die in den USA von Hustler vertrieben wird, unter anderem wieder Teagan Presley, Aurora Snow, Alana Evans, Lynn Lemay, Kacey Jordan, Gina Lynn, Alexis Love, Sienna West, Emma Heart, Maya Gates, Ron Jeremy, Kris Slater, James Deen, Mickey Butders, Daniel, Scott Lyons und Evan Stone.

Das Sequel zu „Not the Bradys XXX“ startete in den USA bereits kurz vor Weihnachten, wurde aber offiziell aber erst auf der AEE 2009 in Las Vegas beworben. Neben zahlreichen riesigen Bannern auf der Messe, gab es auch eine Riesenparty von X-Play im Studio 54 des MGM Grand.

Im Zuge des Erfolgs von „Not Bewitched XXX“ und dem Start des neuen Bradys-Films etablierte sich umgehend der erste Teil wieder auf Platz 25 der monatlichen DVD-Verkaufs-Charts und das 16 Monate nach der Veröffentlichung.

Manche sagen, der Erfolg unsere Komödien sei nur ein Phänomen, vor allem angesichts der wirtschaftlichen Krisenzeiten. Aber Fakt ist nun mal, dass wir sie genauso so schnell verkaufen, wie sie ins Regal gestellt werden. Wenn der Kunde sie sieht, kauft er sie auch direkt“, teilte uns noch David Scott von X-Play mit.