Flintstones XXX von Will Ryder erscheint bei New Sensations

Mit The Flintstones: A XXX Parody arbeitet man derzeit an der nächsten Porno-Parodie bei New Sensations, die diesmal unter der Regie von Will Ryder (Not the Bradys XXX, Not the Cosbys XXX) entstanden ist.

Wie New Sensations uns mitteilte, habe man die Dreharbeiten innerhalb von vier Tagen erfolgreich abschließen können. Dennoch sei größtmögliche Authentizität das oberste Ziel gewesen und so sei „Director of the YearWill Ryder auch diesmal wieder entsprechend gewissenhaft bei der Umsetzung der Parodie auf die populäre Zeichentrick-Serie vorgegangen.

The Flintstones: A XXX Parody BildDies begann mit einem intensiven und langwierigen Casting-Prozess an dessen Ende man Hillary Scott (Wilma), Brooke Lee Adams (Betty), Haley Winter (Pebbles), Misty Stone (Miss Hathaway), Anthony Rosano (Barney) und Peter O’Toole (Fred) für die Rollen der Flintstones XXX ausgewählt hat.

In weiteren Rollen sind Seth Gamble (Bam Bam), Dale Dabone (Tyler) und Rod Fontana (Mr. Slate) zu sehen, nachdem das Produktionsteam Wochen damit verbrachte die Cartoon-Charaktere mit den Fotos und Casting-Auftritten passender Darsteller zu vergleichen.

Will Ryder sagte: „Wir haben wirklich einen munteren Mix an exzellenten Darstellern finden können, der sowohl aus großen Veteranen und heißen Newcomern wie Haley Winter als Peebles besteht. Sie ist wirklich unglaublich süß und ich war zuerst ziemlich geschockt als ich mir vorstellte, wie sie nackt wilden Sex haben wird. Mit der Produktion von The Flintstones: A XXX Parody hatte man bei New Sensation eine tolle Idee und ich bin verdammt stolz darauf, dass ich sie inszenieren konnte.

Nicht weniger Zeit und Aufwand investierte das Team von New Sensations und Will Ryder für die Sets von The Flintstones: A XXX Parody. So baute man nicht nur das Wohnzimmer der Flintstones originalgetreu nach, sondern auch funktionsfähige Replik des Fahrzeugs von Fred, mit dem sich Peter O’Toole fortbewegt.
Insgesamt verbaute man am ambitionierten Set über 500 Kilogramm Gips, 200 Kilogramm Holz, 30 Kilogramm Metal und 25 Kilogramm Farbe.

New Sensations VP of Global Sales Belle Casten erklärte dazu: „Will hat hier unter Beweis gestellt, dass er als Regisseur am effizientesten mit den jeweils vorhandenen Mitteln umgehen kann und daraus selbst mit konservativen Budgets ausgezeichnete Parodien erschafft. Davon, und vor allem auch wie gut, konnten wir uns während der Dreharbeiten am Set von The Flintstones: A XXX Parody in der letzten Woche mit eigenen Augen überzeugen. Sein Blick für Details ist einfach unfehlbar und resultiert in einer lustigen und authentischen Adaption der erfolgreichen TV-Serie, die Sexszenen beinhaltet, von denen die Fans begeistert sein werden.“

The Flintstones: A XXX Parody basiert auf einem Drehbuch von New Sensations Tyrone Shuz, der sich wiederum die Zeichentrickserie aus den 60er-Jahren zum Vorbild nahm. Darauf basierend setzte er die Geschichte für eine Adult Parodie entsprechend mit allen Charakteren und pornolike um: Fred glaubt, dass Wilma ihn betrügt, während sie eigentlich nur heimlich eine Überraschungsparty für seinen Geburtstag plant. Mangels elterlicher Überwachung entdeckt die hier „ältere“ Peebles ihre aufblühende Sexualität und damit verbunden auch, was sich mit Bam Bams großem Knüppel alles anstellen lässt. Aber auch Miss Miss Hathaway und Mr. Slate kommen in der prähistorischen Ära, wie die anderen Charaktere und nicht zuletzt auch die Zuschauer voll auf ihre Kosten.

Damit verbunden ergibt sich auch ein neuer Kontext für den Theme-Song der Flintstones: „The beds rock all night long in the town of Bedrock, and Wilma and Betty will most definitely have a gay old time. Yabba Dabba Doo!

Ein genauer Veröffentlichungstermin für The Flintstones: A XXX Parody wurde noch nicht mitgeteilt, allerdings können sich die Fans bis dahin mit zahlreichen weiteren neuen Porno Parodien von New Sensation und Digital Sin die Zeit vertreiben. So erscheint in den USA morgen bereits das Sequel The Sex Files 2: A Dark XXX Parody, dem Sex and the City: A XXX Parody (30.08.2010) und Not Charlie’s Angels XXX von Will Ryder (30.09.2010) folgen.

Weitere Informationen zu New Sensations unter anderem bei YouTube.