Sonnenstein: Neue BDSM Comic Serie von Stjepan Sejic

Mit „Sonnenstein“ hat Comic-Künstler Stjepan Sejic, der von den Kritikern bereits für sein „sensationelles zeichnerisches Können“ (unter anderem bei der Serie „Witchblade“) gefeiert wurde, eine Liebesgeschichte der ganz besonderen Art erschaffen. In der Geschichte geht es um die Liebe zwischen zwei Frauen, die Gefallen an BDSM haben – die eine als dominanter, die andere als unterwürfiger Part.

Sonnenstein Comic CoverAuch wenn der Comic immer wieder mit aufreizender, dennoch nie offensiver Erotik spielt, konzentriert sich die Story weniger auf die sexuelle Komponente als vielmehr auf die Entwicklung der Gefühle beider Frauen füreinander. Beide hatten zuvor Beziehungen mit Männern und suchen nach sexueller Erfüllung, finden aber die Liebe, was sie ziemlich überrascht und einige Komplikationen mit sich bringt.
Entsprechend entwickelt sich im Verlauf des ersten von vier Comic Bänden schon ein wundervolles Wechselspiel aus Liebe, Lust und Leid, das mit herrlichem Humor angereichert ist und von Sejic in prächtige Bilder gepackt wurde. Dabei hat er auch speziell den Blick auf den ganz normalen Alltag des Paares gerichtet und den authentisch wirkenden Versuch BDSM und das „normale“ Gesellschaftsleben zu vereinen.

„Liebe darf wehtun!“: Die Geschichte von „Sonnenstein“

Der erste „Sonnenstein“ Band beginnt mit der Schriftstellerin Lisa, die die Geschichte ihrer ungewöhnlichen Liebe niederschreibt. Ihr Geschmack war schon immer ein wenig … anders. Ihr Verlangen beim Sex war es, gefesselt zu werden, damit sie sich ganz hingeben konnte. Ein bei in sich gesellschaftlichen Normen bewegenden Beziehungen nicht ganz leicht zu erfüllender Wunsch, weshalb ihr Liebesleben noch nie wirklich befriedigend war.
Doch dann trifft sie Ally, die auf den ersten Blick ganz durchschnittlich wirkt – sie ist erfolgreich in ihrem Job, besitzt ein großes Haus und hat eine liebevolle Kindheit verbracht. Aber ihre dominante Ader beim Sex macht sie zu etwas Außergewöhnlichem und damit für Lisa zur perfekten Partnerin.

Sonnenstein Comic BildSex-Nerds. Nichts anderes sind BDSM-Anhänger doch im Grunde … hinter all den Masken“, sagt Lisa an einem Punkt des Sonnenstein-Bandes und trifft den Nagel auf den Kopf: Speziell im Bereich Bondage, Fetisch und SM herrscht in der Regel eine spielerische Leichtigkeit und Offenheit im Umgang mit dem Thema Sex, die vielen anderen in unserer normierten Gesellschaft fehlt.

Es geht um Rollenspiele, die für die Spielenden den Spaß an der schönsten „Nebensache“ der Welt erhöhen – gleichzeitig aber auch ganz andere Anforderungen an Vertrauen und Vertrautheit der Spielpartner stellen, denn ohne das läuft beim BDSM gar nichts.
Genau dies zu zeigen, ist Stjepan Sejic in dem Band sehr wichtig. Gleichzeitig macht er deutlich, welche Probleme so ein „alternativer“ Lebens- und Liebesentwurf in unserer Gesellschaft mit sich bringen kann.

Entstanden sind die Charaktere aus Sonnenstein während einer Schaffenskrise des Künstlers – als eine Arte kreative Fingerübung brachte Stjepan Sejic lose Episoden aus dem Leben eines BDSM-Pärchens zu Papier, die er zunächst im Internet veröffentlichte. Eine zusammenhängende Comic-Story, so schreibt er im Epilog des ersten Bandes, hatte er daraus nie machen wollen.
Doch die Charaktere verselbstständigten sich in seinem Kopf, fast täglich fielen ihm neue Geschichten ein, und auch der Druck durch eine schnell wachsende Fangemeinde ließen ihn schließlich die Sonnenstein-Reihe zu Papier bringen.
Das Ergebnis ist schlicht eine Sensation: oft erotisch, durchweg unterhaltsam und eine unglaublich romantische Liebesgeschichte abseits der Norm.

Panini Comics hat „Sonnenstein“ im Gegensatz zum Original („Sunstone“) als großformatiges Comic Album veröffentlicht, das vor allem den opulenten und detailreichen Zeichnungen des Künstlers sehr entgegenkommt und das Lesevergnügen zusätzlich steigert.

Sonnenstein, Band 1“ (Hardcore Album, 132 Seiten, € 24,99, ISBN 978-3-95798-459-3) ist bereits im Handel erhältlich und weitere Informationen gibt es bei Panini Comics.

PS: Die Veröffentlichung des zweiten Bandes von „Sonnenstein“ wird übrigens vorraussichtlich im Sommer 2016 erfolgen.Sonnenstein Comic Leseprobe