Pornostar Nikki Benz wird neue Brazzers Markenbotschafterin

0
48

Brazzers, eines der Branchen Führenden Online-Networks im Adult Entertainment, gibt voller Stolz bekannt, dass man zum ersten Mal seit der Firmengründung im Jahr 2004 einen Markenbotschafter ernannt hat. Genauer gesagt, eine Markenbotschafterin und dabei handelt es sich um keine geringere als Pornostar Nikki Benz.

Beide Seiten, Brazzers wie Nikki Benz als Exklusiv-Star haben seit ihrem Debüt in der Adult Entertainment Branche ein „explosives Wachstum“ erlebt, heißt es bei Brazzers. Mit der jetzigen neuen Intensivierung der Zusammenarbeit strebt man gemeinsam neue Wege in der Vermarktung von Brazzers als Firma wie von Nikki Benz als Person an.

Nikki Benz BrazzersNeben weiteren Erfolgen im Bereich des Adult Entertainment, zielt man dabei vor allem auf den expandierenden „Safe-for-Work“-Markt ab. Soll in Kurzform heißen: Erotische Inhalte, aber keine nackte Haut, sodass es beim Surfen während der Arbeitszeit noch akzeptabel ist.

Brazzers & Nikki Benz: Ein dynamisches Duo auf Erfolgskurs

Mit der Bekanntgabe und neuen Aufgaben für Nikki Benz hat Brazzers auch die monatliche Produktion von neuem Adult Content mit dem Pornostar erhöht. Weiterhin ist Nikki Benz jetzt auch offizielle Moderatorin und Gastgeberin des neuen offiziellen „Safe-for-Work“-Portals von Brazzers, das unter dem Namen Trendzz aktiv ist.

Nach Erotik- und Sex-Ikonen wie Pamela Anderson und Jenna Jameson, bietet Nikki Benz den Usern eine moderne Perspektive auf die Welt der Erotik-Branche, da sie die Arbeit hinter den Kulissen genauso kennt, wie vor der Kamera und so einzigartige Erfahrungen aus der ganzen Welt teilen kann.
Zudem könne sie populäre Trends in der Branche auch aus der Sicht eines Pornostars beurteilen und kommentieren, heißt es seitens Brazzers weiter. Pornografie komme immer mehr aus dem Schatten eines Tabus hervor und daher sei Nikki Benz, die zuletzt als 2015 als „Crossover Star des Jahres“ bei den XBIZ Awards ausgezeichnet wurde, die ideale Persönlichkeit. Von ihrer Aufnahme im Januar diesen Jahres in die AVN Hall of Fame ganz zu schweigen.

Mario Nardstein, Product Director bei Brazzers, erläuterte die Entscheidung, Nikki Benz stärker in die Brazzers-Familie zu integrieren, wie folgt:

Brazzers ZZ Erection Nikki Benz„Die harte Arbeit von Nikki und ihre Leidenschaft für ihr Handwerk in dieser sich ständig verändernden Branche, stimmt mit der unermüdlichen Hingabe, die Brazzers seinen Kunden, Darstellern, Fans und Partnern vollkommen überein. Wir sind sozusagen das perfekte Paar. Fans können daher in naher Zukunft noch viel mehr von Nikki Benz erwarten und vor allem sehen, und nein, sie wird nicht (immer) nackt sein.“

Nikki Benz ließ über die neue Partnerschaft mit Brazzers verlauten:

„Als erste Brazzers-Markenbotschafterin, exklusiver Vertragsstar und Moderatorin von Trendzz zugleich ausgewählt worden zu sein, ist eine große Ehre für mich und so etwas habe ich in der Adult Entertainment Industrie noch nie erlebt – vor allem nicht in einem so großem Umfang. Ich bin jetzt das Gesicht für eine der renommiertesten und beliebtesten Marken im Porno-Business. Danke Brazzers und vielen Dank an meine Benz Mafia für all eure Treue und Unterstützung.“

Fans von Brazzers und der „Benz Mafia“ können sich somit nun auf weitere vergnügliche Zeiten mit einem der bekanntesten weiblichen Pornostars der Moderne freuen. Neben einer Vielzahl von neuen „Safe-for-Work“ Inhalten auf TrendsZZ und im Bereich Social Media wird es auch jeden Monat neues und „härteres“ Material exklusiv bei Brazzers von Nikki Benz zu sehen geben.

Nachtrag:
Eines der besten Beispiel für die gelungene Partnerschaft ist zum Beispiel die „ZZ Erection“-Parody von Brazzers. In der „XXX-Parody“ ist Nikki Benz in der zweiten Folge nicht nur in der Rolle als Ivanka Trump zu sehen, sondern zum ersten Mal seit 1999 auch wieder mit schwarzen Haaren.

Über Nikki Benz:

Nikki Benz wurde am 11.12.1981 in Mariupol, Ukraine, geboren. Durch den Umzug ihrer Familie nach Kanada, wuchs sie dort auf und begann schon vor ihrem 18. Geburtstag als Model zu arbeiten, Sie posierte bei Bikini- und Fashion-Shows und nahm an Schönheitswettbewerben teil. Zudem zierte sie das Titelbild eines Kalenders, der landesweit verkauft wurde, ehe sie mit 18 Jahren begann als als Stripperin zu arbeiten.

Nikki Benz POY 2011Um 2002 herum, begann sie auch als Erotikdarstellerin zu arbeiten und es folgten erste Sex-Szenen für Pleasure Productions. 2003 unterschrieb sie auch einen Vertrag bei Pleasure und verlieb dort auch für fast 2 Jahre.
In dieser Zeit pendelte sie zwischen Toronto und Los Angeles, ehe sie Ende 2004 nach Los Angeles umzog und zu Jill Kelly Productions wechselte. Allerdings sollte dieses Gastspiel nicht von allzu länger Dauer sein, was auch für die folgenden Monate bei Teravision gelten sollte.

Nichtsdestotrotz konnte sich Nikki Benz trotz der wechselnden Studios einen Namen machen und schmückte die Cover und Seiten vieler Männermagazine der damaligen Zeit. Darunter High Society, Genesis, Fox, OUI, Cheri, Hustler, Club und Club International. Neben anderen Pornostars moderierte sie auch eine Zeit lang die Radio-Show „Contract Superstars“ (KSEX).

Einenm größerem Publikum wurde sie dann ab 2007 bekannt, als sie begann für die größeren US-Adult-Studios, wie unter anderem Digital Playground, Ninn Worx, Jules Jordan Video, Teravision, Hustler und Penthouse, zu arbeiten. 2011 erhielt Nikki Benz die prestigeträchtige Auszeichnung als „Penthouse Pet of the Year“.
Mit wachsendem Erfolg schaffte sie auch den Durchbruch ins Mainstream-Business und absolvierte neben Auftritten in der Howard Stern Show noch weitere wie in der MTV Show „Fast Inc.“, in „Family Business“ von Show Time und in VH1’s Supergroup.

2014 versuchte sich Nikki Benz auch in der kanadischen Politik und wollte als Bürgermeisterin für Toronto kandidieren. Allerdings scheiterte sie schon bei der Registrierung, da ihre persönlichen Unterlagen von den Behörden nicht anerkannt wurden.
Interessant wäre es allemal geworden, wollte sie doch einen „National Masturbation Day“ (National Tag der Masturbation) einführen und amerikanische Erotikfirmen in der Umgebung von Toronto ansiedeln, um neue Arbeitsplätze zu schaffen und höhere Steuereinnahmen zu generieren.

Auch wenn sich ihre politischen Ambitionen schnell wieder in Luft auflösten, erwies sich der weitere Verlauf ihre Erotik-Karriere dafür als umso erfolgreicher: Neben der zahlreichen Nominierungen und Awards in den wichtigsten Kategorien bei allen namhaften Award-Shows, wurde die 34-jährige in diesem Jahr in die AVN Hall auf Fame aufgenommen und kann bei Brazzers wohl einer nicht minder erfolgreichen Zukunft entgegen blicken. Passenderweise drehte sie bereits im Jahr 2006 ihre erste Sex-Szene für Brazzers, die den Titel „Nikki Benz Sales Manager“ trug.
Nikki Benz Brazzers 2016

Über Brazzers:

Seit der Gründung im Jahr 2004 hat sich Brazzers zu einer der weltweit führenden Marken im Online-Adult-Entertainment entwickelt. Mit über 7.000 Sex-Szenen, über 30 Webseiten und 1.600 Pornostars hat sich Brazzers mit seinem Netzwerk als einer der Branchenführer behauptet. Dabei setzt man nach wie vor auf einzigartige und unheimliche Geschichten mit den beliebtesten Pornostars in originellen High-End-Produktionen.