Who’s nailin‘ Paylin? von Hustler oder wer wagt gewinnt!

Die Entscheidung im US-Präsidentschaftswahlkampf wird zwar erst morgen endgültig entschieden, aber es gibt bereits am heutigen Tage einen klaren Gewinner zu verkünden: Und der lautet ein weiteres Mal, wenn es um Sex und Politik geht, schlicht und ergreifend Hustler. Denn pünktlich zum Wahl-Countdown sind die Dreharbeiten zur neusten Hustler-Parodie mit dem Titel Who’s nailin‘ Paylin? erfolgreich abgeschlossen worden.

Whos nailin Paylin BildUnter der Regie von Jerome Tanner (u.a. „The Da Vinci Load“) ist damit in Rekordzeit ein freches und zügelloses erotisches Polit-Abenteuer entstanden, in dessen Mittelpunkt die Darstellerin Lisa Ann als sexy Gouverneurin Serra Paylin zu erleben ist.
In den insgesamt fünf Hardcore-Szenen, des über 100 Minuten langen ulkigen Sex-Spektakels, sind weiterhin bekannte Darstellerinnen wie Nina Hartley, Jada Fire, Sindee Jennings und Holly West in heißen und delikaten Eskapaden zu sehen.

Höhepunkte im wahrsten Sinne des Wortes versprechen dabei unter anderem das Aufeinandertreffen von Lisa Ann, Nina Hartley und Jada Fire zu werden. Dass in dieser Szene sowohl Nina Hartley als auch Jada Fire prominente US-Politikerinnen persiflieren, dürfte da wenig überraschen.
In Anspielung auf das allgemeine Medien-Interesse an schlüpfrigen Skandalen wird Mike Horner (u.a. „Gov Love“) als Moderator Bill Orally den vermeintlichen Skandal im Film als News präsentieren.
Nicht weniger aufregend verspricht der Abstecher einiger Russen in Serra Paylins Heimat Alaska zu werden. Selbst ein Rückblick auf nicht alltägliche Ereignisse in Paylins College-Zeit bleibt nicht im Verborgenen. Gespielt wird die junge Paylin in dieser Szene von Sindee Jennings.

Mit „Who’s nailin‘ Paylin?“ hat Hustler Video nach den erfolgreichen Parodien „Gov Luv“ und „Get SmartAss“, und zuletzt „Not the Munsters XXX“, abermals eine außergewöhnliche Parodie in bester Hustler Tradition kreiert.

Lisa Ann BildMit der fiktiven Geschichte über die amerikanische Gouverneurin und Kandidatin fürs Amt des Vizepräsidenten hat man zugleich ein Thema umgesetzt, wie es aktueller nicht sein könnte und über das jeder spricht. So verwundert es nicht, dass diese Hustler Produktion eine unvergleichliche Medienberichterstattung, in den USA wie Europa, zur Folge hatte. Trotz oder gerade wegen des provokanten Inhalts beschränkte sich das Interesse nicht nur auf die branchenüblichen und -nahen Medien, sondern wurde sogar von den großen TV-Stationen der USA, sowie europäische Zeitungen, vom Boulevard bis zum Mainstream, aufgegriffen. Insbesondere widmeten sich dem Thema, eins ums andere Mal, als erstes die Online-Medien, worunter sich selbst große deutsche Webportale der Berichterstattung nicht entziehen konnten und wollten.

Nachdem nun die Frage, ob Hustler Video es wirklich gewagt diese Parodie umzusetzen, unzweifelhaft mit Ja beantwortet werden kann, sollte man sich das prickelnde Resultat erst recht nicht entgehen lassen. Nicht umsonst ist die Hustler-Produktion mit der verblüffend ähnlich und sexy aussehenden Doppelgängerin Lisa Ann in vielen US-Charts direkt von Null auf Platz Eins eingestiegen.

Who’s nailin‘ Paylin? wird nach dem US-Release auch noch in diesem Monat in Deutschland und Europa, sowie mit deutschen Untertiteln, erscheinen.