Die Blonde mit dem großen Bus

Nachdem Annika Bond bei Eronite Reality zuletzt zum „Lesbencasting“ rief, hat sie sich nun mit Laureen Pink auf die Straße, genauer gesagt auf einen Autobahnrastplatz, begeben. Allerdings sei gleich noch vorweggeschickt, dass diesmal Laureen Pink die Hauptrolle in „Die Blonde mit dem großen Bus zugedacht ist und es sich bei dem großen Bus, um den lila-laune Bus von FunDorado handelt.

Die Blonde mit dem grossen Bus DVD CoverDie Blonde mit dem großen Bus

Genre: Erotik, Sex, Hardcore, Reality

Land / Jahr: D 2011
Laufzeit: 90 Minuten

Studio / Vertrieb: Eronite Reality
Regie: Hera Delgado

Darsteller: Laureen Pink, Annika Bond, u.a.

Format: DVD, 16:9 HD, Deutsch
Extras: Trailer

Los geht es in „Die Blonde mit dem großen Bus“ aber erst einmal mit den beiden Girls auf dem Dach des Busses. Angesichts der fallenden Hüllen und wogenden Busen schaaren sich selbst Samstag mittags, auf dem nicht gerade überfüllten Parkplatz, schnell die ersten Männer um den auffälligen Bus.
Nach einer kleinen, aber feinen Solo- wie Lesbo-Einlage, die dem Zuschauer vorbehalten bleibt, findet sich der erste Freiwillige, der es mit Laureen Pink im großen Bus treiben will. Wobei es aber eigentlich nur auf einen äußerst ausgiebigen Blowjob hinausläuft. Immerhin bieten Laureens unermüdliche Blasattacken und –künste keinerlei Grund zur Langeweile. Nachdem der gute Mann dann irgendwann endlich zum Orgasmus gekommen ist, geht es auf dem Parkplatz weiter.

Laureen Pink wirkt zunächst etwas verloren und ziellos auf der Suche nach dem nächsten Freiwilligen, kann dann aber gleich zwei junge Stecher zu ihrem Glück überreden. Der eine tritt dabei mit Maske an, der andere nicht und es ergibt sich ein mehr oder weniger munterer Dreier. Der „ohne Maske“ kommt am Ende mittels Handjob zum Ziel. Der „mit Maske“ kommt trotz Akts, Blow- und Handjob gar nicht. Tja, so kann’s gehen, wenn die Kamera mitläuft …
Allerdings muss man an dieser Stelle Laureens unermüdlichen Einsatz mehr als Respekt zollen. Während sie noch munter um den nächsten Erguss kämpft, hat man als Zuschauer schon längst gespult, um sich das traurige Ende zu ersparen. Irgendwann gibt auch sie enttäuscht auf und es geht umso flotter weiter.

Der Nächste sitzt schon quasi mit heruntergelassener Hose im Auto und es gibt einen weiteren Blowjob zu sehen. Dieser endet im wahrsten Sinne des Wortes für beide Seiten erfolgreich, bevor der nächste Mann im Bus vernascht wird. Eine Sex-Szene mit allem Drum und Dran und Laureen in Bestform.

Gleiches gilt auch für den nächsten Dreier mit Laureen Pink. Wieder sind es zwei Typen, die beide mit Maske antreten. Das Resultat dieser Hardcore-Szene sind reichlich Stellungswechsel und Sperma für Laureen.
Ach ja, wie war das bei den beiden Herren der Schöpfung noch am Anfang der Szene und dem Spruch: „Ich habe eine Freundin und kann ihr das nicht antun!“??? Aber wer will anscheinend schon Nein sagen, wenn „Die Blonde mit dem großen Bus“ auf dem Rastplatz steht …

Zu guter Letzt können sich noch mal alle Fans von Annika Bond und Laureen Pink auf eine ausgedehnte und ansehnliche Lesbo-Nummer des dynamischen Duos im Bus freuen. Ende gut alles gut!

12.00 Uhr mittags kommt „Die Blonde mit dem großen Bus“!

Die Blonde mit dem großen Bus“ ist eine durchaus sehenswerte Hardcore-Produktion von Eronite. Den „Reality“-Aspekt mal außen vor gelassen, werden insbesondere Fans von Laureen Pink begeistert sein.
Insbesondere in sexueller Hinsicht bietet sie in jeder Hinsicht und Lage eine Hundertzehn prozentige Performance. Aufgrund der beengten Räumlichkeiten ist man bei den mal mehr mal weniger erotischen Szenen im Bus zwar nicht wirklich mittendrin, aber zumindest fast hautnah mit dabei. Der HD-Qualität sei dank!

Gefällt mir, die „Blonde mit dem großen Bus“! Vielleicht sollte man doch mal öfter Samstags mittags auf gut Glück eine Autobahnraststätte ansteuern oder sicherheitshalber gleich zu dieser DVD greifen.