Es gibt tatsächlich auch Paare, in denen beide als Pornodarsteller aktiv sind. Die Regel, dass man am Arbeitsplatz keinen Sex mit Kollegen haben solle, fällt ja ansonsten ohnehin flach. In „Echte Porno-Liebe“ erleben wir, wie gesagt, drei Paare, die im Privatleben liiert sind, vor der Kamera. Und entsprechend kann der Zuschauer gespannt sein, inwiefern es einen Unterschied zur sonstigen „Liebe“ zu sehen oder gar zu entdecken gibt …

Echte Porno Liebe inflagranti dvd cover Beim ersten Paar handelt es sich dann gleich auch noch um zwei gute Bekannte der Redaktion, die den Fans nicht weniger bekannt sein dürften: Und so legen Jean Pallett und Ashley Dark gleich mal direkt und ohne großes Vorspiel los.
Jean Pallett verwöhnt die diversen Körperöffnungen seiner Geliebten mit der Zunge, wohl wissend, was ihr gefällt. Das weiß die gute Ashley Dark ihrerseits aber auch und leckt ihn, während sie sich selber mit einem Vibrator verwöhnt. Man merkt schon, dass die Beiden nicht nur gut eingespielt sind, sondern auch ein echtes Paar sind. Und zwar sieht man während der Sex-Szene in der Tat ein paar Sachen, die man beim sonst üblichen Liebesspiel vor der Kamera in dieser Feinheit sonst nicht zu sehen bekommt. Pluspunkt Nr.1 für das erste echte Porno-Paar!

Aymie Eng sitzt in der Umkleide als Pornfighter Long John die Szenerie betritt und kommt gleich ohne Umschweife zur Sache. Auf einer Matratze fabrizieren die beiden dann den Sex, der ihnen am besten gefällt. Und wenn’s ihnen gefällt, dann ist das doch schon mal was.

In der dritten und letzten Paar-Szene erleben wir Markus Waxenegger und Aileen. Aileen, die einen richtig schwarzen Bär zwischen den Beinen hat, liebt es nicht nur vaginal, sondern genießt auch den ausgiebigen Analsex.
Die Vertrautheit kommt nicht nur gut, sondern durchaus authentisch beim Zuschauer an. Da glaubt man gerne, dass es die beiden nicht nur gern, sondern es auch Zuhause so (oder ähnlich) machen. Pluspunkt Nr.2 für das nächste echte Porno-Liebe!

Allein schon die reale Beziehung zwischen den Darstellern lässt diese Hardcore Produktion von Inflagranti im sonst üblichen Porno-Einerlei zu etwas Besonderem werden. Das kommt viel besser rüber, als der sonstige anonyme Sex. „Echte Porno-Liebe“ kann man sich ohne Umschweife einfach gut ansehen!


 

Echte Porno-Liebe

Land / Jahr: Deutschland 2013
Laufzeit: ca. 90 Min.
Studio / Vertrieb: Inflagranti
Regie: ?
Darsteller: Aileen, Ashley Dark, Aymie Eng, Markus Waxenegger, Jean Pallett, u.a.
Format (Bild + Ton): DVD PAL, DD 2.0 (Deutsch), Codefree
Extras: -

 

- Advertisement -