Alt Porn Movies: Punk Girls

Unter dem Titel „Alt Porn Movies“ erreichte uns mit „Punk Girls“ eine auf den ersten Blick überraschend erfreuliche DVD-Veröffentlichung. Warum? Nun, ganz einfach!

Zum einen bin ich ein Fan von Alt. Porn und zum anderen schätze ich ganz einfach die Filme von und mit Irina Vega. Wer Irina und vor allem ihre Filme noch nicht kennt, hat definitiv was verpasst! Vorausgesetzt natürlich, dass man eine Affinität zum Genre hat.

Alt Pon Movies Punkgirls DVD Cover FrontZur kurzen Erklärung sei vorweggeschickt, dass die mittlerweile in Amsterdam lebende Filmemacherin wohl die Vorreiterin der spanischen Alt Porn Bewegung ist und 2013 auch verdientermaßen mit dem „Ninfa Award“ als beste Regisseurin ausgezeichnet wurde. Im Gegensatz zu ihren vielen eher kommerziell und am Mainstream orientierten Kollegen, sieht Irina Vega Pornografie als Kombination aus sinnlichem Experiment und Kunst, wie es dementsprechend auch in ihren Arbeiten zu sehen ist. Nicht minder gilt dies auch für ihre authentischen wie leidenschaftlichen Darsteller. Diese stehen nicht nur leidenschaftlich, wie in „Punk Girls“, hinter Irinas Vision, sondern kommen zum Teil auch tatsächlich aus der Alternative- und Punk-Szene.
Mehr dazu und über Irina Vega, die beim 8. Fetisch Film Festival auch als „beste Darstellerin in einem Video“ ausgezeichnet wurde, könnt Ihr übrigens in unserem Artikel über „AltPorn4u.com“ nachlesen.

Aber nun zum Inhalt der „Punk Girls“ DVD, die vier „Kurzgeschichten“ mit einer Gesamtlaufzeit von über zwei Stunden enthält. Zum Auftakt gibt es „Wicked Shots“, was kurz gesagt einen Samstagabend in einer Bar darstellt. Vier sexy Mädels (Sofi Mora, Zoe Nil, Onix Babe, Lory Ross) treffen aufeinander und kippen ein paar coole Drinks. Nach dem Austausch erster Zärtlichkeiten gipfelt das Geschehen in einer kleinen und durchaus feinen Lesben-Orgie.
Hinsichtlich des sexuellen Geschehens ist das Ganze zwar „real lesbian sex“ aber ein wenig mau. Dafür sind aber die Mädels optisch mehr als ein echter Hingucker. Genauer gesagt vier auf einen Streich und die Musik von November ist auch nicht schlecht!
Einen weiteren Pluspunkt gibt es für Lory Ross, die hier zum ersten Mal für AltPorn4U vor der Kamera stand und in dem lesbischen Quartett durchaus eigene Akzente zu setzen weiß.

Weiter geht es mit „Games of Roles“ oder schlicht gesagt „Rollenspielen“, die alles andere als gewöhnlich verlaufen. Das lesbische Duett in dieser Story bestreiten Alicia Tank und Bluttie Kat, die ihr Spiel mit einer männlichen Verkleidung und einem Strap-On bereichern. So provoziert Alicia am Anfang der Szene die verkleidete Bluttie. Und schneller als man sich versieht, wechselt die dominierende Alicia zur unterwürfigen Partnerin, als sie den Strap-On zwischen Blutties Schenkeln entdeckt.
Gerade was die Inszenierung und stilistischen Mittel dieser Szene betrifft, so geht es hier schon eindeutig mehr in die Richtung Alt Porn, wie man es, und im Gegensatz zur ersten Szene, von Irina Vega kennt und zu schätzen weiß.
Musikalisch unterlegt ist das mit dem elektronischen Sound von „Stylenz Beat Brutal Instrumental“ und der Bandname spricht hier für sich. Was auch gut ist, wie die Szene übrigens auch!

Mit „Kitty on the Roof“ folgt nicht nur eine wahrlich heiße Katze auf dem Dach, sondern auch die beste Szene der gesamten DVD. Delight Doll lässt hier zu den Klängen von Logical Disorder fleißig und sehr ansehnlich die Finger und einen Dildo kreisen.
Das Resultat ist eine fast halbstündige Solo-Masturbationsszene, die sich in vielerlei Hinsicht als visueller Leckerbissen erweist. In der Tat und in voller Länge sehenswert, da zu keinem Moment Langeweile aufkommt, sondern man gespannt dem Geschehen folgt, an dem man sich schwerlich sattsehen kann.

Mit der vierten und abschließenden Szene kommen auch alle nicht so Alt Porn versierten Pornofans auf ihre Kosten. Zum treibenden Sound von Logical Disorder treffen in „Graffiti“ die beiden „Punk Girls“ Silvia Rubí und Alicia Tank in einer Bauruine aufeinander. Übrigens ist es auch meines Wissens, das erste Mal gewesen, dass die beiden Mädels überhaupt miteinander gedreht haben. Entsprechend energisch legen die beiden los, was schon einem ziemlich explosiven Duell nahe kommt, wenn ihre Körper, Piercings und Orgasmen aufeinandertreffen. Da wirkt der folgende Auftritt von Punk Mario Viciouss in der Mitte der 45 Minuten langen Szene schon beinah störend. Allerdings hält der vermeintliche Störfaktor nicht lange an, als sich die Szene zu einem flotten Dreier entwickelt, indem es an nicht mangelt: Analsex, Double Penetration, Double Blowjobs, Rimjobs und mehr, was mit einem Cumshot auf einladend weit gespreiztes Hinterteil endet. Gut!

Soweit, so gut! Schade nur, dass für das deutsche und recht schlicht aufgemachte DVD Debüt von Irina Vega eher konventionelle Pornoszenen ausgewählt wurden. Als Fan wie auch gerade als Neueinsteiger hätte man sich neben repräsentativerem Material sicherlich auch mehr Infos über Irina Vega und ihre bisherigen Filme in Form von Extras und Bonusmaterial gewünscht. Dennoch gebührt dem Medienvertrieb Esau und Aphrodite Media prinzipiell erst einmal Anerkennung dafür, überhaupt mal etwas Neues bzw. Alt Porn auf DVD zu veröffentlichen. Auf jeden Fall mal reinschauen!


Alt Porn Movies: Punk Girls

Land / Jahr: Deutschland 2015
Laufzeit: ca. 124 Min.
Studio / Vertrieb: Aphrodite Media / Medienvertrieb Esau
Regie: Irina Vega
Darsteller: Silvia Rubi, Alicia Tank, Delight Doll, Bluttie Kat, Sofi Mora, Zoe Nil, Onix Babe, Lory Ross, Mario Viciouss, u.a.
DVD: PAL 16:9, DD 2.0, Codefree
Extras: -

TEILEN
Vorheriger Artikel8. Fetisch Filmfestival 2015 im Traumkino Kiel: Die Gewinner
Nächster ArtikelFicken.de: Das deutsche Netzwerk für bezahlte Treffen!
ist der Gründer, Herausgeber und Chefredakteur von German-Adult-News.com. Neben der Tätigkeit für GAN ist Tom auch noch als freier Texter und Redakteur für andere Blogs, Online-Shops und Magazine (On- und Offline) aktiv. Die Themen-Bandbreite reicht dabei von Entertainment & Medien bis hin zu E-Commerce. Geboren und wohnhaft im Herzen des Ruhrgebiets ist Tom seit vielen Jahren glücklich verheiratet und stolzer Vater.