Aktenzeichen XY Durchgef*ckt #3

0
32

Aktenzeichen XY Durchgef*ckt“ von Goldlight Film parodiert auch in der dritten Folge wieder auf vergnügliche Weise die bekannte TV-Sendung mit Eduard Zimmermann, welcher hier mal eben kurz in Schlimmermann umgetauft wurde.

Aktenzeichen XY Durchgefickt #3 VHS CoverAktenzeichen XY Durchgef*ckt #3

Genre: Hardcore, Erotik, Serie

Land / Jahr: D 2002
Laufzeit: ca. 90 Minuten

Studio / Vertrieb: Goldlight Film
Regie: Jack Crawler

Darsteller: Romana Blake, Conny Dachs, u.a.

Format: VHS
Extras: –

Im ersten Fall von „Aktenzeichen XY Durchgef*ckt #3“ nutzt ein Bewährungshelfer (Conny Dachs) seine Position schamlos aus, und lässt sich von einer jungen Schlampe (Romana Blake) sexuell verwöhnen. Nach einem Analritt hat sich das geile Luder einige Vorteile bei ihm verschafft und braucht sich fortan nur noch alle zwei Wochen bei ihm zu melden.
Danach gibt Eduard Schlimmermann bekannt, dass Petra K. gesucht wird. Diese gibt sich in einer Massagepraxis als Masseuse aus, nur um dann die Wertsachen der Gäste zu stehlen. Natürlich kann das Biest aber auch dem Anblick der geilen Männer nicht widerstehen. So kommt es, für diese Art der gesuchten Frauen scheinbar obligatorisch, zu einigen perversen Sexhandlungen (inkl. einer heißen Analszene).
Der nächste Bericht in „Aktenzeichen XY Durchgef*ckt #3“ stammt aus Südamerika, wohin sich ein Pärchen aus Deutschland abgesetzt hat. Zwischen den Gaunereien vertreibt man sich dort die Zeit mit viel Sex.
Danach gibt es Neuigkeiten über einen perversen Dieb, der bei jungen Frauen nicht nur in die Wohnung einsteigt und sie bestiehlt sondern auch noch ordentlich durchnimmt.
Zum Abschluss von „Aktenzeichen XY Durchgef*ckt #3“ gibt Eduard Schlimmermann dann noch, etwas peinlich berührt, bekannt, das er den Protagonisten der vorherigen Geschichten in nichts nachsteht. Er selbst hat nämlich eine Putzfrau vernascht, als diese anfing, nackt vor ihm die Arbeit anzutreten. Sogar Analsex trieb er dabei, der schlimme Finger!

Aktenzeichen XY Durchgef*ckt“ bietet kurzweilige, witzige Unterhaltung mit hübschen Frauen in gewohnt hoher Goldlight-Qualität, wie schon die vorherigen zwei Teile. Eine schöne Reihe, der hoffentlich noch ein paar Fortsetzungen folgen werden.