Lotus

Lotus“ von Vivid spielt in Asien und erzählt die Geschichte der makellos-geilen Kobe Thai als Geliebte eines Fürsten im Mittelalter. Bevor es am Schluss von „Lotus“ jedoch zum obligatorischen Happy-End kommt, werden beide getrennt und in allerlei sexuelle Abenteuer verwickelt.

Lotus DVD Cover von Vivid Entertainment

Lotus

Genre: Erotik, Hardcore, Asian

Land / Jahr: USA 1996
Laufzeit: ca. 75 Minuten

Studio / Vertrieb: Vivid Entertainment
Regie: Ralph Parfait

Darsteller: Kobe Thai, Stephanie Swift, Suzi Suzuki, Jon Dough, Marc Davis, u.a.

Format: DVD
Extras: DVD-Feature „Meet the Girls“, Trailer, 4 Mutli-Angles, uvm.

Was in „Lotus“ allerdings gar nicht geht, sind muskelbepackte Amis als Asiaten und eine moderne Badewanne mit goldenen Wasserhähnen, die zufällig vor einer Raststätte steht. Aber davon abgesehen geht’s hier voll zur Sache und so sehen wir unter anderem Kobe Thai und Stephanie Swift in verschiedenen Pärchen- und Dreier-Kombinationen.
Des Weiteren sind Stephanie Swift und Monique DeMoan als geile Putzen zu sehen, die sich mit neckischen Lesbenszenen die Zeit vertreiben, sowie im Weiteren die üblichen Hardcore Standard-Szenen.
Bei denen ist übrigens auch Marc Davis zu sehen, der mit der aufreizenden Kobe Thai verheiratet ist. Dem Porno-Pärchen ist dann auch die letzte, der insgesamt fünf Sex-Szenen gemeinsam gegönnt.

Lotus“ beinhaltet einige geile Momente und die Porno-Darsteller täuschen hier im ersten Augenblick gelungen über die ansonsten eher dürftige Handlung und Inszenierung hinweg. Somit bietet Vivid mit „Lotus“ zumindest beim ersten Ansehen einen netten und gepflegten Genuss.