Milch-Mädchen Trailer

Was der Berliner KitKat Club, besser gesagt Simon Thaur mit Subway Innovative Production, seit einiger Zeit auf den Markt wirft, ist für Freunde von extremen Sex eine wahre Bereicherung. Hier wird nämlich der Brückenschlag vom „Amateur Schmuddel Feeling“ der meisten Kaviar- und S/M-Produktionen in einen professionell und künstlerisch wirkenden Rahmen vollzogen.

Milch-Mädchen Trailer Cover BildMilch-Mädchen Trailer

Genre: Hardcore, S/M, Fetisch, Natursekt

Land / Jahr: D 2000
Laufzeit: ca. 90 Min.

Studio / Vertrieb: Subway Innovative Productions
Regie: Simon Thaur

Darsteller: Pipi, Miss Unterwürfig, die „Nachbarin“, Heidi, Lumpi, Clementine, Schwester Klara, u.a.

Format: VHS

Das Wort „künstlerisch“ ist in diesem Zusammenhang natürlich mit einer gewissen Vorsicht zu genießen, doch gibt man sich im KitKat Club wie auch bei Subway Innovative Production mit einer erfreulichen Selbstsicherheit „anders“.

Und so zeigt Simon Thaur im „Milch Mädchen Trailer“ auch, wozu manche Leute fähig sind. Das alles freiwillig wohlgemerkt, wobei man auch als Zuschauer ein starkes Faible für extreme Sex-Praktiken haben sollte.

Die titelgebende Milch in dem ultimativen Klistierstreifen fließt hier zuhauf, und zwar aus den Hintern der meist männlichen Akteure in die Münder der weiblichen und willigen Opfer. Genannt wird die schluckende Tätigkeit der Mädels dabei liebevoll „schnabulieren“. Natursekt fließt ebenso, auch Kerzenwachs wird zu Sadomaso-Spielen hinzugezogen und Frauen werden kopfüber in undefinierbare Flüssigkeiten getunkt.

Extrem-Sex pur, nur hat der Zuschauer dies, in dieser Form, noch nicht gesehen. So gibt es im „Milch Mädchen Trailer“ z. B. eine Szene, in der sich eine hübsche Blondine selbst in den Mund uriniert und dabei gleichzeitig Kerzenwachs auf den Po gegossen bekommt. Darauf muss man erst mal kommen!

Die Grenzen der Perversion werden in dieser Subway Innovative Production deutlich überschritten, die aber dennoch unglaublich viel Spaß macht. An den Schamlippen befestigte Wunderkerzen werden entzündet, dazwischen wird stets ordentlich „schnabuliert“. Was Simon Thaur und den Akteuren noch so alles einfällt, lasse ich hier mal offen.

Ausleihen und anschauen des „Milch Mädchen Trailer“ ist für Fans des extremen Sex Pflicht!