D.F.G. – Dumm f*ckt gut

Mit der Abkürzung „D.F.G.“ kann wohl kaum jemand was anfangen … aber dafür wohl umso mehr mit dem bekannten Spruch: „Dumm f*ckt gut“.Ob der Titel dieses Streifens und die Aussage an sich aber generell zutrifft, wage ich mal stark zu bezweifeln. Aber lassen wir das mal an dieser Stelle dahingestellt und widmen uns dem Inhalt der neusten Porno-Produktion von MHT Pictures zu.

D.F.G. - Dumm fickt gut

D.F.G. – Dumm f*ckt gut

Genre: Erotik, Hardcore

Land / Jahr: D 2001
Laufzeit: ca. 86 Min.

Studio / Vertrieb: MHT Pictures
Regie: Tanja

Darsteller: Peter Cock, Dithero v. Stein, Biggi Reviera, Tanja Teen, u.a.

Format: VHS, Deutsch

In „D.F.G. – Dumm f*ckt gut“ erlauben sich drei Männer einen Spaß, indem sie die titelgebende Modelagentur „D.F.G.“ gründen und nicht gerade die hellsten Mädels zum Casting einladen.
Beim Casting geht es ihnen natürlich in keiner Weise darum den Mädels einen Job zu vermitteln, sondern sich ordentlich und kostenlos sexuell zu vergnügen.

Während die vermeintliche Geschichte in keiner Weise überzeugen kann, sieht es in Sachen Sex schon anders aus. Geboten wird vom Blowjob über Dreier und Anal alles, was sich der Betrachter nur wünschen kann und auch die Darstellerinnen überzeugen auf ganzer Linie. Hier sei an erster Stelle Biggi Reviera genannt, die zugleich mit einer unglaublichen Natursekt-Szene in der Badewanne begeistern kann.