Anale Fickträume (MHT Pictures)

In „Anale Fickträume“, versehen mit dem Untertitel „Ein Einblick in die heißen Phantasien analsüchtiger F*ckbienen“, werden dem Zuschauer fünf Sex-Szenen in Form einzelner Episoden präsentiert.

Anale Fickträume VHS CoverSex Highlight vorm Kamin: Biggi Reviera und Peter Cock

In den einzelnen Episoden von „Anale Fickträume“ geht es dann um die sexuellen Träume und Wünsche der Protagonisten, die dann natürlich genregerecht in Erfüllung gehen.
Gezeigt werden fünf Paare in unterschiedlichen Situationen und Orten. So geht es neben dem Büro und Schlafzimmer auch mal im SM-Studio deftig zur Sache.

Eindeutiger Höhepunkt von „Anale Fickträume“ ist die letzte Sex-Szene, in der es Peter Cock und Biggi Reviera mehr als heftig vorm Wohnzimmer-Kamin miteinander treiben. In dieser Sex-Szene wird auch deutlich, was man bei MHT Pictures unter „Porno-Power aus Hildesheim“ zu verstehen hat.

Anzumerken sei noch, dass in „Anale Fickträume“ neben dem im Mittelpunkt stehenden Analsex, auch andere sexuelle Praktiken keineswegs zu kurz kommen.


Anale Fickträume

Genre: Erotikfilm, Pornofilm
Land / Jahr: Deutschland 2001
Laufzeit: ca. 90 Min.
Studio / Vertrieb: MHT Pictures
Regie: ?
Darsteller: Biggi Reviera, Tanja Teen, Peter Cock, Dieter von Stein, u.a.
Format (Bild + Ton): VHS, PAL 4:3, Stereo, Deutsch
TEILEN
Vorheriger ArtikelInternal Affairs (Vivid)
Nächster ArtikelAngel of Darkness (OVA)
ist der Gründer, Herausgeber und Chefredakteur von German-Adult-News.com. Neben der Tätigkeit für GAN ist Tom auch noch als freier Texter und Redakteur für andere Blogs, Online-Shops und Magazine (On- und Offline) aktiv. Die Themen-Bandbreite reicht dabei von Entertainment & Medien bis hin zu E-Commerce. Geboren und wohnhaft im Herzen des Ruhrgebiets ist Tom seit vielen Jahren glücklich verheiratet und stolzer Vater.