Mit „Fetish And Gothic Obsession“ veröffentlichte Horgenbooks den ersten Bildband des deutschen Szene- und Konzert-Fotografen Martin Black, indem er die ausgefallenen Models in ansprechenden Kostümen und aufregenden Sets in Szene gesetzt hat.

Fetish and Gothic Obsession Buch Cover Doch vor den Bildern kommt der Text: In diesem Fall in Form eines zweisprachigen Vorwortes von keinem Geringerem als dem bekannten Kriminalbiologen Dr. Mark Benecke. In der Szene, wie inzwischen auch im Mainstream der Öffentlichkeit keineswegs mehr eine unbekannte Größe, äußert sich dieser zum Thema wie zu den Models. Ein weiterer kurzer Text über den Fotografen Martin Black rundet den einleitenden Teil ab.

Somit kommen wir nun zu den im Mittelpunkt stehenden Fotografien, die sich in „Fetish And Gothic Obsession“ auf 176 Hochglanzseiten im A4 Format wiederfinden. Einige Bilder reichen gar über die Doppelseiten des kultigen Fetisch-Bildband. Die Bilder selbst finden sich insgesamt sieben Kategorien wieder, die gängigen Szenen-Themen wie „Uniform“ und „Gothic“ oder eher ausgefallenen Themen wie „Steampunk“ und „Cosplay“ mal mehr mal weniger frei untergeordnet sind.
Dabei streift Martin Black mehr als einmal Grenzbereiche der einzelnen Genres, weshalb der Zusatz „Fetisch“ im Titel an sich keineswegs falsch ist. Denn auch Models in anregenden Latexkostümen und Posen finden sich auf den Bildern wieder.

Bei den Models handelt es sich auch keineswegs nur um unbekannte weiblichen Wesen, sondern unter anderem um Fräulein Plastique, Frl. Venus oder Madeleine Le Roy, die Martin Black als Inspiration dienten. Wenn man die Damen in „Fetish And Gothic Obsession“ sieht, weiß man, auch warum und die Auswahl zu den Themen hätte nicht passender sein können. Dankenswerterweise finden sich am Ende des Buches auch noch die Namen der Models, sodass man bei Bedarf mehr über sie in Erfahrung bringen kann.

Die Bilder selbst sind mehr als einmal Genre übergreifend, aber in sich stets stimmig und von der Ausstrahlung der starken Frauen geprägt. Es findet sich keine Aufnahme, die Anlass zur Kritik bietet, vielmehr besticht die perfekte Ausarbeitung der Bilder, was Details oder Hintergrunde, Kostüme, etc. anbelangt. Ein wenig mehr Mut in Sachen Erotik und Provokation wäre wünschenswert, aber nicht zwangsläufig erforderlich gewesen, da hier mehr die Fantasie im Vordergrund steht.

Alles in allem aber ist „Fetish And Gothic Obsession“ von Martin Black ein Bildband von höchster Qualität und Perfektion. Sowohl was die Arbeit des Fotografen wie die der Models betrifft. Den Betrachter erwartet somit ein echtes Highlight aus kunstvollen, alternativen Fetisch- und Gothic-Verwandlungen mit vollem, weiblichen Körpereinsatz, der sich mehr als sehen lassen kann.


Fetish and Gothic Obsession

Genre: Literatur, Erotik/Fetisch Bildband
Land / Jahr: Deutschland 2011
Verlag: Horgenbooks
Autor: Martin Black
Format: Hardcover, 176 Seiten

- Advertisement -