Die Anwaltshure

0
47

Die Anwaltshure von Helen Carter ist ein weiterer erotischer Roman aus dem stetig wachsenden Verlagsangebot von Blue Panther Books.

Die Anwaltshure von Helen Carter Buch Cover Blue Panther Books Dreh- und Angelpunkt des Romans Die Anwaltshure sind eine Hure aus Leidenschaft, ein charismatischer Anwalt und sein egozentrischer Sohn. Mit den Erlebnissen, die sich um diese drei Hauptfiguren ranken, wird der Leser in die Welt der englischen Upper Class entführt. Schnell erweist sich das moderne London des Adels und Reichtums aber als unbändiger Hort scheinbar grenzenloser sexueller Gier.

Eine Anwaltshure aus Leidenschaft

Alles fängt damit an, dass die Sekretärin Emma Hunter vom Land in die Stadt gezogen ist, dort jedoch schnell finanziell unter die Räder gerät und ihr Selbstwertgefühl am Boden zerstört ist. Als sie dann noch ihren Job in einer Buchhandlung verliert, weiß sie weder ein noch aus und bewirbt sich in einem Akt der Verzweiflung bei einer Londoner Anwaltskanzlei. Doch erstens kommt es für Emma anders und zweitens öfter als sie sich wohl jemals hätte vorstellen können.

So erhält sie von dem älteren, aber charismatischen Anwalt George nach kurzer Zeit ein unmoralisches Angebot: als seine Begleitung soll sie sich um wichtige Geschäftskunden sorgen. Das beinhaltet in erster Linie und eigentlich ausschließlich sexuelle Dienstleistungen der unterschiedlichsten Art. Tragisch wird es für sie als sie sich in George verliebt und in ein unbeschreibliches Gefühlschaos stürzt, was durch die innige Begegnung mit Georges Sohn Derek keinesfalls einfacher wird…

Explizite Sex-Abenteuer von Helen Carter erzählt

In den insgesamt 14 Kapiteln kommt bei Helen Carter eins definitiv nicht zu kurz und das ist Sex. In den unterschiedlichsten Facetten treibt es Hauptfigur Emma dermaßen bunt und wild, dass Emmas Wandlung (gerade zu Beginn der Geschichte) nicht gerade so ganz glaubwürdig ist. Aber das spielt im weiteren Verlauf auch keine Rolle mehr, denn Emma gerät vom einen Abenteuer ins nächste.
Dabei wird zugleich kein Klischee außen vor gelassen und so geht es vom ersten Date über gleichgeschlechtliche Liebe hin zum sadistisch veranlagten russischen Millionär. Zu guter Letzt darf natürlich auch eine abschließende Orgie nicht fehlen.

Die Sex-Szenen sind allesamt sehr explizit, sodass man als Leser nicht unbedingt die größte Fantasiebegabung haben muss, um die sexuellen Ausschweifungen beim Lesen vor Augen zu haben. Wer hier einen schnulzigen Liebesroman erwartet, ist definitiv falsch und die Grenzen zwischen Erotik und Pornographie sind mehr als fließend. Erstaunlich, dass sich selbst Amazon nicht scheute eine Leseprobe feil zu bieten.

Dem Buch liegt zudem noch ein Gutscheincode bei, mit dem man sich kostenlos noch ein weiteres Kapitel („Der Russe“) beim Verlag kostenlos runterladen kann. Wohlgemerkt runterladen, nicht -holen!

Die Anmerkungen sollen übrigens nicht bedeuten, dass Die Anwaltshure schlecht ist. Dass ist der Roman, von dem es bereits drei weitere Teile gibt, keineswegs und auch die Verkaufszahlen sprechen eindeutig für sich.
Helen Carters Schreibstil ist klar und bringt die Ereignisse anschaulich auf den Punkt. Dabei gelingt es ihr zudem einen dramaturgischen Spannungsbogen aufzubauen, der durchaus zum „Weiterlesen“ anregt. Ich bin zumindest recht gespannt, wie es mit Emma und den Männern weitergeht.

Die Anwaltshure erweist sich als ideale Lektüre für den Urlaub oder zwischendurch, wenn es erotisch sein soll!


Die Anwaltshure

Genre: Literatur, Erotik Roman
Land / Jahr: Deutschland 2009
Verlag:  Blue Panther Books
Autor: Helen Carter
Format: Taschenbuch, 256 Seiten

TEILEN
Vorheriger ArtikelDarksiders
Nächster ArtikelGAN-Verlosung: 10 erotische Bücher von Blue Panther Books

ist der Gründer, Herausgeber und Chefredakteur von German-Adult-News.com. Neben der Tätigkeit für GAN ist Tom auch noch als freier Texter und Redakteur für andere Blogs, Online-Shops und Magazine (On- und Offline) aktiv. Die Themen-Bandbreite reicht dabei von Entertainment & Medien bis hin zu E-Commerce. Geboren und wohnhaft im Herzen des Ruhrgebiets ist Tom seit vielen Jahren glücklich verheiratet und stolzer Vater.