Platzverweis – Dein letzter Tag

Platzverweis legen via Sunny Bastards ihr brandneues und nunmehr zweites Album vor, dass unter dem Titel „Dein letzter Tag“ 12 Streetpunk-Songs mit deutschen Texten enthält. Optisch macht das schmucke Digipack samt umfangreichen Booklet schon mal einen guten ersten Eindruck.

Platzverweis Dein Letzter Tag CD Cover Sunny Bastards Das überflüssige wie nervige Gitarren-Intro dagegen weniger, aber immerhin gibt es dann mit dem Opener „Weiße Folter“ schon mal direkt eines der musikalischen Highlights auf die Ohren.
Aber auch die restlichen Songs können sich durchaus hören lassen. Sei es nun der „Sound meiner Straße“ oder „Wir gehören zusammen“ bei dem auch Sebi von Stomper98 mit einstimmt.

Auch textlich kann man nicht meckern und die persönlich wirkenden Texten verzichten angenehmerweise auf die gewohnten Oi/Streetpunk Plattitüden und 08/15 Phrasen.

Noch beeindruckender ist allerdings die saubere Produktion, welche die Instrumente gleichermaßen kraft- wie druckvoll erklingen lässt. Hier hat sich der Aufenthalt im Berliner Musiclab Studio und das Mastering von Harris Johns bezahlt gemacht. Gleichermaßen weiß auch der passende teils raue, teils melodiöse Gesang zu gefallen. Diesbezüglich haben Platzverweis schon mal alles richtig gemacht.

So weit, so gut und Platzverweis haben mit „Dein letzter Tag“ nicht nur einen, sondern gleich mehrere Schritte nach vorne gemacht. Glückwunsch, wenngleich mir persönlich an einigen Stellen der entscheidende zündende Funke Stimmung fehlt.
Allerdings kann man angesichts der musikalischen Qualität beim Kauf nicht viel falsch machen und Punkrock- und Deutschrock Fans sollten gleichermaßen ihre Freude am neuen Album von Platzverweis haben!


Platzverweis – Dein letzter Tag

Genre: Musik, Streetpunk
Land / Jahr: Deutschland 2010
Label / Vertrieb: Sunny Bastards
Format: Audio CD Digipak mit Booklet