• 1
  • 2

Linktipp:


Big Boss Dildo Vibrator G5 (Fun Factory)

Juchu, endlich mal wieder neue Sextoys zum Testen! Als ich dann noch erfuhr, dass es sich bei dem Testobjekt um den „Big Boss Dildo Vibrator G5“ handelte, über den wir
schon im Rahmen des Sexshop Test von Palora.de gesprochen haben, war die Freude umso größer! Denn den Prachtburschen aus dem Hause Fun Factory hatte ich schon seit einigen Generationen immer wieder mal im Auge gehabt. Allerdings hatte ich einen Kauf bis dato stets aufgeschoben, was nicht nur mit dem Preis, sondern bis jetzt vielmehr und unterbewusst mit dem Hersteller verbunden war.

Big Boss Dildo Vibrator Fun Factory 260pxDas soll jedoch keineswegs heißen, dass Fun Factory schlechte Produkte hatten oder haben, aber mit dem Namen Fun Factory hatte ich bis jetzt immer automatisch deren Sextoy-Klassiker „Patchy Paul“ und irgendwelche bunten Delfin-Toys vor Augen.
Ein Trauma, dass bis jetzt andauerte und auf einer furchtbar schlechten Sextoy-Party beruht, an der ich vor etlichen Jahren mal teilgenommen hatte. Auf dieser standen Fun Factory Produkte im Mittelpunkt und dass nur diese gut sein, Sexspielzeuge anderer Hersteller nicht und wie niedlich und herrlich verspielt Sextoys sein sollten und vieles mehr. Als die „Vertreterin“ dann auch noch mit völligem Unwissen über die Anwendung und den Umgang glänzte, platzte mir der Kragen und ich hätte ihr „Patchy Paul“ irgendwann am liebsten nicht nur in den Rachen gesteckt hätte. Aber meine gute Kinderstube gewann dann doch die Oberhand und ich schweife gerade vollkommen vom Thema ab …

Seitdem sind jedoch viele Jahre ins Land gezogen und umso mehr freute es mich, dass ich nun und dank eines reichhaltigen Test-Sortiments, welches mir freundlicherweise von Palora.de zur Verfügung gestellt wurde, bereit war mich eines Besseren belehren zu lassen. Und ja, mir ist durchaus bekannt, dass es seit langem nicht nur den guten „Paule“, sondern noch viele weitere und durchaus aufregende Sextoys von Fun Factory gibt. Da mich auch gerade die Toys der neuen Generationen auch endlich optisch ansprechen, war ich also mehr als willig den Fun Factory Produkten eine zweite und neue Chance zu geben.
Daher ging ich nach so langer Zeit auch gleich aufs Ganze und wählte angesichts des imposanten Namens samt seiner stattlichen Maße den „Big Boss Dildo Vibrator“ für unser erstes Rendezvous aus.

Was man zum „Big Boss Dildo Vibrator“ vorab wissen sollte:

Bevor ich es mir mit dem „Big Boss Dildo Vibrator“ von Fun Factory so richtig gemütlich mache, möchte ich Euch vorab noch kurz ein paar Informationen mit auf den Weg geben. Insbesondere da es mit der Weiterentwicklung des XL-Vibrators in der fünften Generation auch wieder ein paar Neuerungen und Verbesserungen zu erwähnen gilt. Diese liegen nicht nur im Detail, sondern liegen eindeutig auf oder besser gesagt in der Hand.
Denn neben der überzeugend hohen Verarbeitungsqualität hält Fun Factorys „Big Boss“ einige Features bereit, mit denen man sich durchaus im Vorfeld auseinandersetzen sollte, damit auch gleich das erste Erlebnis mit dem Prachtburschen zum ersehnten Vergnügen wird.

Big Boss Dildo Vibrator Fun Factory Bild PackageDas mag sich für einen Sextoy-Test nun zu Beginn vielleicht etwas nüchtern anhören, aber angesichts der zunehmenden Weiterentwicklung von simplen Sextoys zu High-Tech Spielzeugen für Erwachsene, sind manchmal ein paar grundlegende Informationen gar nicht mal so verkehrt, oder?

Los geht’s und das Wichtigste zuerst: Sofern der „Bis Boss Dildo Vibrator“ nämlich nicht aufgeladen ins Haus kommt, benötigt das gute Stück für den ersten Ladevorgang zwischen 12 und 16 Stunden.
Daher sollte der erste Einsatz zeitlich gut geplant sein! Zudem solltet Ihr einen USB-Netzstecker zur Hand haben, da im Lieferumfang lediglich das USB-Ladekabel enthalten ist. Aber einen USB-Stecker sollte eigentlich fast jede Frau von Welt heutzutage aufgrund ihres Smartphones oder Tablets im Haus haben. Alternativ kann man das Ladekabel auch einfach in den PC bzw. Laptop einstöpseln und aufladen.
Die nachfolgenden Ladevorgänge sind übrigens deutlich kürzer (zwischen 6 und 8 Stunden) und bei voller Ladung und maximaler Vibrationsstufe reicht die Leistung mindestens für eine gute Stunde, wenn nicht länger. Im Standby hält der integrierte Akku (Lithium-Polymer) dann etwa 6 Monate durch und hat einen garantierten Zyklus von mindestens 500 Aufladungen. Ich sach‘ doch High-Tech … grins ... und eine Ladestandsanzeige ist auch noch integriert.

Man sollte übrigens, sofern es von Belang (bei Herzschrittmachern, Magnet-Karten, etc.) ist, daran denken, dass das Sextoy aufgrund der „Click’n’Charge“-Ladetechnik von einem Magnetfeld umgeben ist.

In Sachen Gleitgel benötigt Ihr zudem ein wasserbasiertes Gleitmittel, da der Vibrator aus medizinischem Silikon besteht und von anderen Cremes, Gels, Ölen, etc., beschädigt werden kann. Das soll’s jetzt aber auch mit drögen Fakten gewesen sein und endlich geht’s, langsam aber sicher, zum vergnüglichen Teil des Testberichts über.

Fun Factory: „Big Boss Dildo Vibrator (G5)“ inside!

Der „Big Boss Dildo Vibrator“ kommt in der mittlerweile typisch-schicken Design-Verpackung a la Fun Factory daher, die schon die Vorfreude auf den mächtigen Inhalt erwachsen lässt. Der Prachtbursche macht mit seinen stattlichen Maßen von 23,5 cm in der Länge und 4,4 cm im Durchmesser seinem Namen in der Tat alle Ehre und ist in drei Farben (Nude, Pink und Schwarz) erhältlich. Inzwischen gibt es das Modell in Schwarz auch noch als „Blackline“-Version komplett in Schwarz.

Big Boss Dildo Vibrator Fun Factory Bild 1Mir gefällt er in Schwarz (und mit weißem Griff) am Besten und neben der Größe fällt die leicht abstrahierte, aber dennoch natürliche Formgebung des Designs in Auge. Das gibt schon mal ein Plus, aber wer meine anderen Toy-Rezensionen gelesen hat, weiß ja schon, dass ich bekanntlich auf die Kombination von Groß und Schwarz abfahre ...

Das gilt insbesondere für Dildos und diesbezüglich kann der „Big Boss Dildo Vibrator“ mit seinem in Weiß abgesetzten Griff („Loop“ genannt), auch gleich voll punkten. Sowohl bei der Verwendung mit wie ohne Vibration liegt das göttliche Teil bei Frau wie beim Partner perfekt in der Hand. Dabei spielt es zudem auch dankenswerter Weise keine Rolle ob man Links- oder Rechtshänder ist.
Schön griffig und die Bedienknöpfe lassen sich aufgrund der „Gentle Touch“ genannten Konzeption auch ohne großes Tamtam leicht bedienen. Zudem sind die Knöpfe bei der Betätigung auch noch dezent beleuchtet, was bei eher dezenten Lichtverhältnissen durchaus hilfreich ist.

Der „Big Boss Dildo Vibrator“ im Praxis-Test!

Für mich persönlich kann ich nur sagen, dass alleine schon das gelungene Äußere, in Kombination mit der Größe, meiner Fantasie schon vor dem tatsächlichen Einsatz Flügel verliehen hat. Das steigerte sich noch als ich ihn in meinen Händen hielt und mit meinen Fingern über die Eichel und leicht stilisierten Adern strich:
Das 100% medizinische Silikon ist frei von allen Phatalaten, fühlt sich samtig und angenehm an. Insbesondere verströmt der gute Junge auch keinerlei abtörnende Gerüche oder lässt soweit sonstige Kritik zu. Ich muss echt sagen, mein Verlangen war geweckt!

Big Boss Dildo Vibrator Fun Factory Bild 3Um die Anwendung noch angenehmer zu gestalten, ist die Verwendung von wasserbasiertem Gleitgel nicht verkehrt, aber sofern man schon vorab recht feucht ist, klappt es auch ganz gut ohne. Das sollte und muss aber jede Anwenderin für sich selbst entscheiden und ganz einfach mal ausprobieren.
Unabhängig davon, fühlt sich der „Big Boss Dildo Vibrator“ verdammt geil an, wenn er denn mal drin ist! Allein schon aufgrund der Größe und auch Form vermittelt dieses Sextoy ein lustvolles Gefühl und man fühlt sich gänzlich und wohlig-wonnig ausgefüllt. Wer jedoch eher auf kleinere Größen in Sachen Sexspielzeug steht, ist mit diesem XL-Sexspielzeug definitiv falsch beraten.

Aber zurück zur Verwendung und neben der reinen Größe sorgt auch die recht stabile Hülle für einen anregenden Druck und Reiz der erogenen Zonen. Dennoch erweist sich die Form als biegsam genug, um sich den Körperbewegungen flexibel anzupassen. Das hat auch den weiteren Vorteil zur Folge, dass der „Big Boss Dildo Vibrator“ eine Vielzahl von Stellungen zulässt und zum anderen neben der vaginalen auch die klitorale und G-Punkt Stimulation keineswegs zu kurz kommen lässt.

Zusätzlich versetzt die gelungene Konstruktion, mit dem griffigen und kurz gehaltenem Endstück, aber erfreulicherweise auch den Partner bestens in die Lage den „Big Boss Dildo Vibrator“ beim Liebespiel zu zweit gelungen einzubringen. Diesbezüglich geht so einiges, auch wenn es sich hier bei natürlich nicht um einen Paar-Vibrator handelt. Alles in allem, aber soweit ziemlich perfekt wie durchdacht!

Von analen Freuden rät Fun Factory übrigens ab und da dies auch nicht gerade mein bevorzugtes Terrain ist, lassen wir den Einsatz in diesem Bereich mal bewusst außen vor.

Big Boss Dildo Vibrator Fun Factory Bild 4Eine feine wie geile Sache ist jedoch die Tatsache, dass der „Big Boss Dildo Vibrator“ zu 100% wasserdicht ist. Somit ist auch in der Dusche oder Badewanne lang anhaltende Freude möglich, was förmlich nach feuchten und klatschnassen Liebesspielen allein oder zu zweit schreit!
Den Einsatz in der Badewanne habe ich übrigens auch selbst ausprobiert und möchte dazu nur so viel sagen, dass es ein extrem feucht-fröhliches Vergnügen war und mein „neuer schwarzer Freund“ es Anstands- wie problemlos überstanden hat!
Ein echter Tausendsassa halt, der es nicht außerhalb und überm, sondern auch Unterwasser echt drauf hat. Nettes Gimmick und daher sei es auch noch mal erwähnt, sind einfach die leuchtenden Tasten, die auch durch den Badeschaum schimmerten.

Da ich eigentlich Dildos bevorzuge war ich jedoch nicht minder gespannt, was es mit den zahlreichen Vibrationsfunktionen, 12 an der Zahl um genau zu sein, auf sich hat: Im Vergleich zum Vorgänger soll die Motorleistung um 25% stärker sein, was ich jetzt mangels Vergleich nicht beurteilen kann.
Was ich aber beurteilen kann ist, dass das Vibrationsverhalten der sechs unterschiedlichen Intensitäten in Kombination mit den unterschiedlichen Rhythmen durchaus zu gefallen weiß. Es hätte ruhig noch ein wenig kräftiger ausfallen können, aber soweit bietet der „Big Boss Dildo Vibrator“ schon reichlich Power und dürfte auch Liebhaberinnen stärkerer Vibratoren anregen.
Schön zu spüren ist auch, dass die Vibrationen durch die gesamte Hülle zu spüren sind, was durchaus für gewisse Reize an vielen Stellen sorgt.

Vor allem aber lassen sich die Geschwindigkeiten endlich mal ohne nerviges Gefummel und Rumexperimentieren während des Liebesspiels schnell und variabel ändern. Da habe ich bei Vibratoren von anderen Herstellern schon ganz andere Sachen erlebt, die alles andere als lustfördernd waren.
Bei Fun Factory wird das Konzept übrigens passenderweise als „Press-Fun-To-Play“-Technologie bezeichnet, und lässt sich ganz einfach über die zwei Bedienknöpfe (in Form einer Minus- und einer Plus-Taste) intuitiv steuern.

Ach ja, fast vergessen zu erwähnen hätte ich in diesem Zusammenhang noch die Tatsache, dass es auch noch eine Funktion für den Sofort-Stopp und Tastensperre gibt. Auf Reisen und bei Sex-Abenteuern, bei denen es ja meist doch eher diskret zugehen soll, zählt dies sicherlich zu den durchaus praktischen Eigenschaften eines modernen Sextoys.
Und wo wir gerade bei diskret sind, überzeugt der Motor nicht nur durch Kraft, sondern auch durch seine dezente und angenehme Lautstärke. Schön!

Vor dem Liebespiel ist nach dem Sex: Die Reinigung

Da der „Big Boss Dildo Vibrator G5“ von Fun Factory, wie schon erwähnt, zu 100% wasserdicht ist, lässt er sich nach dem Einsatz ganz einfach und unkompliziert mit ein bisschen Seife und Wasser reinigen. Einfacher geht es nicht!

Big Boss Dildo Vibrator Fun Factory Bild Detail LoopIdealweise solltet ihr das liebste Stück jedoch nach jeder Verwendung mit einem Toy-Cleaner (Hinweise beachten, welcher geeignet ist!) reinigen. Nicht zuletzt auch vorher, denn so haben Keime und Bakterien keine Chance und das samtige Silikon neigt dazu Fussel und Staub anzuziehen. Ansonsten gibt es dazu nicht mehr viel zu sagen, da die Reinigung genauso unkompliziert ist, wie die freudige Verwendung.

Außerdem solltet Ihr den „Big Boss“ regelmäßig laden, einen Memory-Effekt gibt es bei der Akku-Bauart zwar nicht, aber wäre ja schade, wenn er im schönsten Moment keine Power mehr hat.

Das Fazit zum Fun Factory „Big Boss Dildo Vibrator G5“:

Um es kurz zu machen und wenn wir Punkte zu vergeben würden, hätte sich Fun Factory mit dem „Big Boss Dildo Vibrator“ der 5. Generation die volle Punktzahl verdient. Die Bedienung ist einfach und die praktische Handhabung durchaus ausgefeilt. Zudem ist das komplette Sexspielzeug in jeglicher Hinsicht gut durchdacht, sieht gut aus und fühlt sich noch besser an.

Aufgrund der Größe richtet sich der XL-Vibrator zugleich jedoch auch mehr an versierte Nutzerinnen, die schon erste Erfahrungen mit Sextoys haben und den Wunsch nach dem gewissen Extra und mehr verspüren. Und genau die kommen hier auf ihre Kosten, auch wenn der „Big Boss“ nicht gerade günstig ist. Aber Qualität hat meist ihren Preis und dieser ist angesichts der gebotenen Verarbeitung, Materialien, Vielseitigkeit und Technik mehr als gerechtfertigt.

Der Fun Factory Big Boss Dildo Vibrator G5 ist beim Hersteller Fun Factory selbst, und allen gut sortierten Off- und Online Sexshops für knapp 90 Euro erhältlich und ist eine wahrlich dicke wie ausfüllende Empfehlung von mir wert!

Big Boss Dildo Vibrator

Art: Sextoy, Vibrator, Dildo
Land / Jahr: Deutschland und Modell der 5. Generation
Hersteller / Vertrieb: Fun Factory
Material: 100% medizinisches Silikon
Maße: ca. 23,5 cm Durchmesser ca. 4,4 cm 
Preis: ca. 90 Euro
Sonstiges: 100% wasserdicht, 12 verschiedene und variable Vibrations-Stärken und Vibrationsprogramme, integrierter Akku, USB Ladekabel im Lieferumfang enthalten, FlexiFUN Technology, leiser Motor, naturgetreues Design und gebogene Form für G-Punkt Stimulation, Loop Griff, für Rechts- und Linkshänder geeignet, Press Fun To Play-Bedienung, Sofort-STOPP-Taste und Tastensperre, Ladestandsanzeige

Tags: sextoys, Reviews, Vibratoren, Dildos, Fun_Factory


Über German-Adult-News.com

GAN logo 07 130German-Adult-News ist ein deutsches Erotik Online-Magazin, das im April 2001 gegründet wurde. Inhaltlich setzte sich das Erotik-Magazin in den ... Weiterlesen

Folge German-Adult-News.com bei:

FacebookGoogle plusTwitterYoutubePinterestInstagram