Call of Duty: Modern Warfare 2

Endlich ist es soweit und vor wenigen Tagen kehrte mit Call of Duty: Modern Warfare 2 die langersehnte Fortsetzung zum wohl meistverkauften Ego-Shooter und Actionspiel aller Zeiten auf die Konsolen und Bildschirme zurück!

Call of Duty Modern Warfare 2 Cover 14 Millionen verkaufte Exemplare und der Eintrag als „das am häufigsten gespielte Online-Videospiel aller Zeiten“ in Guinness World Records 2009 sprechen wohl eine eindeutige Sprache. Hinzu kammen mehr als 50 Auszeichnungen zum „Spiel des Jahres“, darunter zum „Console Game of the Year“ und „Overall Game of the Year 2007“ der Academy of Interactive Arts & Science für den Vorgänger.

Entsprechend hoch waren daher die Erwartungen an die Entwickler von Infinity Ward, die mit Call of Duty: Modern Warfare 2 die packende Shooter-Saga mit furiosen Action-Einlagen und ein neuer Bedrohung fortsetzen. Ziel des Spiels ist es ein mal mehr die Welt vor einer neuen Bedrohung zu schützen, doch dazu später mehr.

Modern Warfare: Private Allen vs Terrorist Makarov

Inhaltlich knüpft man direkt an die Geschichte des ersten Teils von Modern Warfare an. Der Spieler wird zum zweiten Mal innerhalb der Serie nicht mehr in den Zweiten Weltkrieg, sondern in die mehr oder minder gegenwärtige Zeit versetzt. Dabei orientierten sich die Macher nicht von ungefähr an aktuellen Krisen und Kriegen.
So findet die Ausbildung als Private Allen in einer Kaserne in Afghanistan statt. Je nachdem wie gut man die Trainingsmissionen meistert, wird abschließend der Schweierigkeitsgrad der folgenden Missionen vorher bestimmt. Allerdings kann den Grad selbst wählen und nicht so versierte Spieler sollten es hier einfach angehen lassen, da es noch schwer genug wird.

Call of Duty: Modern Warfare 2Im Strudel der Einsätze und Missionen kristalliert sich in Call of Duty: Modern Warfare 2 jedoch recht schnell der russische Top-Terrorist Makarov als Hauptgegner heraus. Wobei man deutlich anmerken muss, dass die Story insgesamt gesehen doch recht dünn ist. Hier steht eindeutig die Action im Vordergrund, was ganz einfach das Qualitätsmerkmal von Call of Duty ausmacht.
So wird die Story mit kurzen animierten Dialogen und Sprachausgabe aus dem off, sowie einigen Dialogparts abgespult. Immerhin trifft man in einigen Einsätzen auf bekannte Charaktere wie Captain MacTavish.

Call of Duty oder Auf los geht es los!

Schon in den ersten Leveln geht es mit den Kameraden munter und chaotisch gegen Horden von Feinden gehörig zur Sache. Teilweise scheinen die feindlichen Angriffswellen kein Ende zu finden und als Spieler droht man mehr als einmal in den chaotischen Feuergefechten den Überblick zu verlieren. So kann man mehr als einmal für die zahlreichen und gut angelegten Speicherpunkte dankbar sein. Aber auch die computergesteuerten Kameraden arbeiten in Call of Duty: Modern Warfare 2 durchaus effektiv, so dass man sich in den meisten Fällen auf das alleinige Fortkommen konzentrieren kann.

Call of Duty: Modern Warfare 2 In diesem Zusammenhang eher untypisch, aber durchaus positiv ist der Umstand, dass man diesmal den Weg alleine finden muss und nicht immer automatisch weitergelotst wird.

Davon abgesehen setzen aber auch die unterschiedlichen Szenarien (neben Afghanistan noch u.a. Brasilien, Russland, USA) und Einsatzziele für ausreichend Abwechslung und wohltuend ruhigere Spielabschnitte. Wobei „ruhigere“ Abschnitte eher relativ zu sehen ist. Ausruhen ist jedenfalls nicht möglich… Weder bei der spannend inszenierten Hatz durch die Favelas von Rio de Janeiro bis hin zur James Bond artigen Flucht auf Schneemobilen oder Geiselbefreiung auf einer Ölbohrplattform.

Modern Warfare mit schneller Grafik und guter Musik

Neben der Vielzahl an neuen und modernen Waffen, begeistert in Call of Duty: Modern Warfare 2 ein ums andere Mal die Grafik mit superflüssigen 60 Bildern pro Sekunde. Die setzt zwar von der Geschwindigkeit abgesehen nicht immer neue Maßstäbe, schafft es aber dennoch für die passende Atmosphäre zu sorgen.Insbesondere auch was die Laufanimationen, die detailreichen Freunde und Feinde, sowie Rauch- und Explosionseffekte anbelangt. Da wiegt die ein oder andere Texturschwäche nicht so schwer, zumal der Soundtrack von Oscar-Komponist oder schlicht wie makaber und glaubwürdig das Blut nach Treffern der Spielfigur über den Bildschirm schmiert.

Call of Duty: Modern Warfare 2 Eines der vielen weiteren Highlights von Call of Duty: Modern Warfare 2 ist der Soundtrack des legendären Filmkomponisten Hans Zimmer, der die perfekt wie einfallsreich inszenierten Schlachten stimmungsvoll untermalt.
Angemerkt sei noch, dass die komplett deutsche Sprachausgabe durchgehend sehr gut gelungen ist. Das gilt übrigens auch für die Steuerung.

Das Blutbad im Flughafen oder Skandal-Mission

Soweit so gut und nun zu einem bereits im Vorfeld vielfach inszenierten Streitpunkt von Call of Duty: Modern Warfare 2. Vorweg sollte klar sein, dass das Spiel als Ego-Shooter und angesichts des Inhalts zu recht ab 18 Jahren freigegeben ist. Also, nichts für Kinder ist!

Call of Duty: Modern Warfare 2 Diskussionsanlass ist jedoch vielmehr die „zensierte“ deutsche Fassung. Wobei zensiert nicht so ganz zutrifft, da man in der besagten Terroristen-Mission (auch als „Skandal-Mission“ bekannt) – im Gegensatz zur Original-Fassung – selbst keine Zivilisten töten kann.

Auch wenn ich selbst ein relativer großer Zensur-Gegner und gerade bei Erwachseneninhalten bin, lässt sich dieser Eingriff meines Erachtens gut verschmerzen. Denn in Zeiten detailreicher Grafikpracht beschleicht einen schon ein mulmiges Gefühl, wenn man als Undercover-Soldat inmitten der Terroristen „mitläuft“, wenn diese in einem Flughafen unter den Zivilisten wahllos und willkürlich ein Blutbad anrichten.
Das ist selbst für medial geübte und abgebrühte Charaktere wie unsereins nicht ganz ohne. Man mag darüber streiten können, aber es tut der ansonsten durchweg empfehlenswerten deutschen Version keinen Abbruch. Im übrigen kann man zu Beginn des Spiels wählen, ob man diese Mission überhaupt spielen will.

Special Ops-Missionen und Multiplayer-Modus

Neben der Solo-Kampagne gibt es in Call of Duty: Modern Warfare 2 noch den „Special Ops“ („Spezialeinheit“) und Multiplayer-Modus.
Im Modus „Spezialeinheit“ gilt es 25 kurze und harte Missionen, auf Basis von Orten der Kampagne, zu meistern. Diese kann man alleine oder mit einem Freund im Koop-Modus bestreiten, wobei wahlweise per Internet oder im Splitscreen gespielt werden kann.

Call of Duty: Modern Warfare 2 Die Einsätze beinhalten unter anderem Highlights der Solo-Kampagne als auch vollkommen neue, exklusive Einsätze. Zudem lassen sich später noch schwierigere Spezialeinsätze freischalten. Eine alles in allem sehr gelungene Sache, die das Spielvergnügen angenehm verlängert. Denn als guter Spieler ist man mit der Einzelspieler-Kampagne in guten sechs Stunden durch.
Der Multiplayermodus ist gleichfalls sehr umfangreich ausgefallen und bietet diverse Modi vom Deathmatch bis zu Capture the Flag.

Fazit: Super-Action, aber…

Wer hektisches Geballer und schnelles Gaming bevorzugt, liegt auch bei Call of Duty: Modern Warfare 2 wieder mal goldrichtig. Fans der Serie werden es ohnehin kaufen und wer sich ansonsten bei Killzone 2 schon bestens vergnügt hat, wird auch hieran Gefallen finden.
Die Action ist atemberaubend, bestens in Szene gesetzt und die Missionen sind gelungen inszeniert. Im Vergleich mit dem Vorgänger hätte man sich noch ein wenig mehr an Story und Innovationen gewünscht, aber das war es auch schon an Kritik. Ansonsten kann man dem „Ruf zur Pflicht“ auf der Konsole mal wieder ohne Reue folgen und das sahen wohl auch weltweit 7 Millionen Spieler so. Denn allein am ersten Tag in Deutschland wanderte Call of Duty: Modern Warfare 2 350.000 Mal über die Ladentheke.


Call of Duty: Modern Warfare 2

Land / Jahr: Deutschland 2009
Studio / Vertrieb: Infinity Ward (Activision)
Format (Bild + Ton: DVD PAL, Blu-ray, Full HD, Dolby Digital, Deutsch / Englisch
Konsolen Plattform: PS3 (Xbox360, PC)
TEILEN
Vorheriger ArtikelIm Glaskäfig
Nächster ArtikelGAN-Verlosung: wXw Wrestling Tickets und DVDs gewinnen!
ist der Gründer, Herausgeber und Chefredakteur von German-Adult-News.com. Neben der Tätigkeit für GAN ist Tom auch noch als freier Texter und Redakteur für andere Blogs, Online-Shops und Magazine (On- und Offline) aktiv. Die Themen-Bandbreite reicht dabei von Entertainment & Medien bis hin zu E-Commerce. Geboren und wohnhaft im Herzen des Ruhrgebiets ist Tom seit vielen Jahren glücklich verheiratet und stolzer Vater.