Edifier if360 Esiena

Mit dem Edifier if360 stellt der chinesische Hersteller nun den großen Sounddock-Bruder des if350 aus der Esiena Reihe vor. Dieser bietet jedoch nicht nur doppelt so viele Features, sondern kostet nahezu auch das Doppelte.

Edifier if360 Esiena Bild Auf den ersten Blick überzeugt jedenfalls schon mal das hochwertige Design und die massive, kompakte Verarbeitung. Wie beim kleineren Modell bietet der Edifier if360 auf der oberen Seite eine Docking-Möglichkeit für die Aufnahme und Verbindung mit sämtlichen iPod- und iPhone-Modellen.

Doch das ist noch längst nicht alles, denn im Gegensatz zu vielen ähnlichen Geräten bietet der Edifier if360 weitaus mehr möglichen Audioquellen. Neben dem iPod-Dock, sind dies ein USB-Eingang zum direkten Abspielen von Musik von USB-Sticks, ein SD-Card-Slot und AUX-Eingang, sowie ein CD-Player und das gute alte UKW-Radio. Außerdem ist über einen S-Video-Anschluss auch noch die Wiedergabe von Ipod Videos auf dem TV bzw. einem Display möglich.

Edifier if360: Elegant und galant

So umfangreich die Anschlüsse des Edifier if360 sind, so edel ist die Optik des quaderförmigen Geräts (46 x 23 x 20 cm): Hier sticht auf der Vorderseite das hinter einer dunklen Glasscheine eingebettete große und zweizeilige LC-Display (in grün) zwischen den Frontlautsprechern (mit Plastikgittern) hervor. Dies zeigt unter anderem die verwendete Audioquelle, Titelnummer, Lautstärke, Uhrzeit, Datum, etc. an. Auf der Oberseite befindet sich das Dock, welches sich bei nicht Verwendung mit einer Klappe verschließen lässt. Des weiteren befinden sich hier noch einige rot beleuchtete Tasten und die berührungsempfindliche Lautstärkerregelung. Allerdings muss man dennoch für zahlreiche Funktionen, auf die relativ große und unhandliche Fernbedienung zurückgreifen. Immerhin reagiert sie schnell und zuverlässig auf alle getätigte Eingaben.

So galant und elegant die Front- und Oberseite des fast 7 Kilogramm schweren Musik-Docks ist, so unglücklich ist der Umstand, dass sich sämtliche Anschlüsse und Ein- und Ausschalter, auf der Rückseite des Gerätes befinden. Je nach Standort des Gerätes (z.B. im Regal oder auf einer hohen Kommode) erweist sich hier ein Wechsel des USB-Sticks als recht aufwendig.

Der hochwertige Front-Eindruck des Edifier if360 wird jedoch durch die nach hinten zusammenlaufenden Seitenwände verstärkt, in denen sich auch die Bassröhre befindet. Ungeachtet der Handhabung in Bezug auf die Anschlüsse der Rückseite hat man in Punkto Design und Verarbeitung hier eine solide Arbeit abgeliefert. Aufgrund der hochglänzenden Oberfläche ist jedoch häufiger mal Staubputzen und Fettflecken entfernen angesagt. Aber das nur am Rande und Schönheit hat bekanntlich ihren Preis.

Edifier if360: Funktionen und Sound

Aufgrund der zahlreichen Features des Edifier if360 fangen wir mit dem klassischen Radio an. Hier bekleckert sich Edifier mit dem if360 nicht gerade mit Ruhm. Mangels fester Antenne hängt ein noch annehmbarer Empfang sehr vom Standort ab. Spätestens in der Kellerbar ist aber meistens Schluss mit Radiohören.

Die Weckfunktion ist meiner Meinung nach eher ein nettes Gimmick. Zwar lässt sich die Quelle zum Wecken wählen, aber mehr als ein Weckvorgang ist nicht möglich. Erweiterte Funktionen wie Wiederholen oder verschiedene Weckzeiten gibt es nicht. Immerhin funktioniert der Wecker zuverlässig.

An Dateiformaten können neben den Ipod kompatiblen Formaten auch Mp3 und WMA files abgespielt werden.

Nun aber zu einem der wichtigsten Aspekte und zwar zum Sound des Edifier if360, der über ein 2.1-Lautsprechersystem (50 W) mit separatem Subwoofer erfolgt. Die Boxen mit je 30 Watt sind magnetisch abgeschirmt und überzeugen in ihrer Kombination und Bauweise auch deutlich gegenüber teureren Modellen. Der if360 von Edifier punktet bei jeder Audioquelle mit seinem kräftigem Klang, satten Tiefen und klaren Höhen.

Die Lautstärke lässt sich in zahlreichen Stufen regeln und auch ein Übersteuern war nicht feststellen. Erst bei maximaler Lautstärke, die auch für größere Räume reichen sollte, gibt es einen leichten Qualitätsverlust und klirren der Boxen. Dies lässt sich bei Bedarf aber auch noch mit dem integrierten Equalizer ausgleichen.
Neben dem „fetten Sound“ überzeugt auch das CD-Laufwerk mit seinem Einzug und fast unhörbaren Laufgeräuschen.

Fazit zum Edifier if360:

Das Edifier if360 ist derzeit in Sachen Musik eines der besten Soundsysteme und weit mehr als ein schlichtes iPod Soundddock. Insbesondere angesichts des Preises kann es dieses „Sounddock“ in Ausstattung, Design und Klang mit vielen, auch teureren Geräten locker aufnehmen und diese übertreffen. Von den kleinen genannten Schwächen, wie der Ergonomie der Fernbedienung, abgesehen, ist der Edifier if360 rundherum empfehlenswert!


Edifier if360 Esiena

Typ: Mobilgerät, Sounddock
Land / Jahr: Deutschland 2010
Hersteller: Edifier
Technische Spezifikationen:  siehe Text
Plattform: Audio/Hifi, iPhone / iPod
TEILEN
Vorheriger ArtikelSasha Grey als lebensechtes Sex Toy von Doc Johnson
Nächster ArtikelBeichte einer Liebestollen
ist der Gründer, Herausgeber und Chefredakteur von German-Adult-News.com. Neben der Tätigkeit für GAN ist Tom auch noch als freier Texter und Redakteur für andere Blogs, Online-Shops und Magazine (On- und Offline) aktiv. Die Themen-Bandbreite reicht dabei von Entertainment & Medien bis hin zu E-Commerce. Geboren und wohnhaft im Herzen des Ruhrgebiets ist Tom seit vielen Jahren glücklich verheiratet und stolzer Vater.