RealityLovers: Virtual Reality Erotikfilm Erfahrungen und Test

118

Über RealityLovers und deren Angebot an VR Erotikfilmen, genauer gesagt an Virtual Reality Pornofilmen haben wir das erste Mal im Herbst letzten Jahres in unseren Erotik News berichtet. Damals insbesondere unter dem Aspekt, dass es zwar schon einige VR Plattformen in den USA gab, aber mit RealityLovers auch zeitnah das erste deutschsprachige Angebot in Sachen Virtueller Erotikfilme online gestartet war.

logoSeitdem hat sich eine Menge getan und so ist nicht nur das VR Angebot insgesamt stetig gewachsen, auch wenn nach wie vor in Bezug auf die meist teure Hardware das Interesse noch größer sein dürfte also die tatsächliche Nachfrage. Aber nichtsdestotrotz hat man sich auf bei RealityLovers nicht auf seinen ersten Lorbeeren ausgeruht, sondern die VR Plattform samt und sonders des Angebots an Filmen kontinuierlich ausgebaut. Somit war es auch an der Zeit das Virtuelle Zauberwerk in Sachen Erotik mal genauer unter die Lupe zu nehmen.

Virtual Reality Brillen und Technik für RealityLovers

Bevor man in den Genuss der virtuellen wie erotischen Filme kommt, gilt es sich die erforderliche Technik anzuschaffen. Sofern man diese noch nicht besitzt, bekommt diese beim Abschluss eines Abos von RealityLovers gratis gestellt. Dazu später mehr und bis dato kann man das Angebot von RealityLovers mit folgender Hardware nutzen:

  • Oculus Rift
  • HTC Five
  • Playstation VR
  • Samsung Gear VR
  • Daydream
  • Google Cardboard
  • USB/PromoCode (siehe Website für weitere Informationen)

promo photo 07Für das absolute Nonplus-Ultra in Sachen Virtual Reality Genuss empfiehlt sich sicher die Oculus Rift, die aber sicherlich die wenigsten User mal eben zur Hand haben oder kaufen werden. Umso wahrscheinlich ist es da wohl, dass man auf die Samsung Gear VR oder Playstation VR zurückgreift, sofern man diese besitzt. Laut Auskunft von RealityLovers nutzen dies auch derzeit die meisten User, gefolgt von der firmeneigenen VR-Brille von RealityLovers oder der kostengünstigen Google Cardboard Variante.

Zudem man sollte man sich vergewissern, dass man nicht nur ein neues Smartphone hat, sondern dieses auch für VR geeignet ist. Soll heißen, dass ein Beschleunigungssensor und Gyroskop verfügbar sind und Smartphones mindestens mit Android 4.1 und iPhones mit iOS 8.0 versehen sind.

Da die meisten VR Brillen für den Einsatz mit einem Smartphone konzipiert sind, ist noch ein VR Player erforderlich, der sich über die jeweiligen App-Stores finden und laden lässt. So gibt es für Android den VRTV und für das iPhone den FreeVRPlayer.

Um dann einen der VR Pornos mit der VR Brille ansehen zu können, muss man sich noch auf der Seite anmelden und den gewünschten Film entweder direkt aufs Smartphone oder der Einfachheit halber auf den Laptop oder PC runterladen. Bei letzterer Variante muss man dann die Datei einfach noch auf das Smartphone kopieren und kann mit dem VR-Player endlichen einen VR Porno genießen.

Es empfiehlt sich zudem einen Kopfhörer zu verwenden, der den VR-Eindruck enorm verstärkt und authentischer macht als es über die Handy-Lautsprecher möglich ist. Ob Headset, Kopfhörer oder in-Ears spielt dabei keine Rolle.

Dabei sollte man beachten, dass ein einzelnes Video in Full-HD Auflösung und mit 60 FPS gut und gerne mal 2 GB groß oder größer ist. So kamen bei unserem ersten Testdurchgang mit vier Videos schon knapp 10 GB zusammen. Aber immerhin kann man sich die Videos beliebig oft offline ansehen und das auch, wenn das Abo abgelaufen ist.

Abo-Preise und Gratis VR-Brille von RealityLovers

Um jedoch überhaupt zum Download eines VR-Films bei RealityLovers zu gelangen ist der Abschluss eines Abos erforderlich. Dabei hat der interessierte User die Wahl zwischen einem Monats- (29,99 $), und Quartals-Abo für 69,99 $.
Die Kündigung kann monatlich und dann zum jeweiligen Ende des Abo-Zeitraums erfolgen. Wer sich jetzt über die Dollarpreise bei einem deutschsprachigen Angebot wundert, dem sei gesagt, dass der Sitz des österreichischen Unternehms in London ist und der Zahlungsverkehr mittlerweile komplett über den renommierten US-Payment Service Epoch abgewickelt wird.
Für weitere Fragen zum Payment wie zum Angebot insgesamt empfiehlt sich ein Blick ins englischsprachige Forum von RealityLovers.

promo photo 04Wer zudem noch keine VR Brille zu Hause hat, bekommt beim Abschluss seines Abos eine kostenlose VR-Brille. Somit spart man sich eine extra Bestellung und/oder den Besuch im nächsten Elektronikmarkt gehen, um eine passende Brille zu finden.

Zum Zeitpunkt des Tests wurde zudem eine der besseren VR-Brillen, in Form der VR-SHARK M3 mitgeliefert, die es für ca. 20 Euro auch bei anderen Anbietern im Internet gibt. Trotz des Preises handelt es sich dabei um eine der besseren VR-Brillen im Einsteiger-Segment.
Die Brille macht einen guten Eindruck und hat im Gegensatz zu vielen anderen Einsteiger-Brillen eine extra Linsen- und Abstands-Einstellung zu den Augen. Zudem bietet die VR-Brille einen angenehmen Tragekomfort und sitzt bei richtiger Justierung der Tragegurte auch gut. Und damit befindet man sich dank Virtual Reality schon, ähnlich einem 3D-Film, mittendrin und kann sich auch noch, wie im echten Leben, umschauen. Und genau das macht VR-Pornos, wie im Falle von RealityLovers, ja im Prinzip so spannend und vermittelt das Gefühl einer neuen Dimension.
Ach ja, die Brille kann übrigens Smartphones mit einer Länge von bis zu 177 mm und einer Breite von bis zu 90 mm aufnehmen. Also, kurz gesagt alle Smartphones mit einem Display mit einer Größe von maximal 6″.

VR Porno-Filme bei RealityLovers

Noch interessanter als die VR Technik dürfte aber die Frage nach den Virtual Reality Inhalten und vor allem sexy Girls sein. Hier hat man in den letzten Wochen und Monaten ordentlich Gas gegeben und man weiß im wahrsten Sinne des Wortes nicht, wo man anfangen soll.
Zumal es im Vergleich mit den bekannten Erotikportalen und Plattformen keine Kategorien oder Suche gibt. Man muss sich halt schlichtweg durch den VR Content durcharbeiten oder sich durch die Liste der Pornodarstellerinnen arbeiten, die derzeit ca. 70 Namen umfasst.
Diese reichen von A wie Anny Aurora über L wie Lena Nitro bis hin zu Z und in diesem Fall bis Texas Patti. Hinzu kommen zahlreiche weitere Darstellerinnen aus dem In- und Ausland und die zu Beginn des Jahres gestartete Zusammenarbeit mit Amazing Content trägt in Qualität wie Quantität ihre Früchte.

promo photo 12Neben den unterschiedlichsten Themen-Schwerpunkten von Weihnachten bis zum Blowjob, steht größtenteils normaler Hardcore-Sex im Vordergrund der unterschiedlich langen Filme (Mindestlänge in der Regel ca. 10 Minuten), die sich überwiegend noch in der Perspektive zwischen „POV“ und „Voyeur“ wechseln lassen. Zu jedem Film gibt es auf der Seite von RealityLovers noch genaue Angaben zum Inhalt samt Screenshots und der jeweiligen Qualitätsstufe.
Dazu lässt sich festhalten, dass alle der derzeit ca. 150 Pornofilme in FullHD und mit einer 180 Grad Perspektive vorliegen. Zum Ausprobieren eines Monats-Abos liegt also mehr als genug „Test“-Material vor. Aber auch danach muss man sich wenig Sorgen machen, da in regelmäßigen, wöchentlichen Abständen neues VR Material von RealityLovers veröffentlicht wird.
Dabei hat man zunehmend auch Specials für Frauen im Angebot und mit MatureReality.at hat man inzwischen auch das erste Nischen-Angebot gestartet. Für MILF-Lover ein echter Tipp!

Das Fazit zu RealityLovers:

RealityLovers bietet mit VR-Pornos nicht nur eine Zukunftsperspektive oder neues „Buzzwort“, sondern bietet Pornofans und Erotik-Liebhabern eine neue Perspektive und im Gegensatz zum bekannten 3D-Effekt einen großen Vorteil für viele zukünftige Porno-Produktionen: Das Geschehen kann viel authentischer, echter und intensiver gesehen und erlebt werden und bringt den Nutzer mittels VR-Brille mitten ins Geschehen, anstatt nur von außen einen Pornofilm zu schauen.

RealityLovers eröffnet, wie andere Mitbewerber im VR-Geschäft auch, eine neue Dimension für im Erotik-Entertainment mit einem vielfältigen Sex-Programm. Allerdings könnte dies durchaus noch abwechslungsreicher oder gerade im Fall von Virtual Reality noch fantasievoller ausfallen. Aber daran arbeitet man ja durchaus und das ist wohl offensichtlich nicht nur auf Nischen-Angebote beschränkt, sondern mit klarem Blick nach vorne konzipiert, damit es dem User auf Dauer nicht zu langweilig wird. Immerhin kann man bei den neueren VR-Pornofilmen von RealityLovers auch schon mal einen anderen Hintergrund wählen.

Klares Manko derzeit ist halt die Tatsache, dass „nur“ 180 Grad geboten werden, aber um ehrlich zu sein: Wer will bei einem Porno auch schon hinter sich schauen, sofern es die „Handlung“ nicht zwingend erforderlich macht…
Damit wären wir auch schon mal beim nächsten Punkt: Für die Zukunft sollte man sich auch diesbezüglich Gedanken machen, was man in 360 Grad alles und gerade auch im Porno realisieren könnte, die noch fehlende Interaktion mit dem Filmmaterial eingeschlossen.

Bis dato bietet RealityLovers somit zumindest aber schon mal reichlich geile VR Porno-Action, bei der für jeden was dabei in Sachen Virtual Reality sein sollte und die man mal gesehen haben sollte!
promo photo 03