Sexyfilms: Erotikfilme online laden, leihen, kaufen!

Laden, leihen, kaufen“ lauten gleich drei Punkte, mit denen das deutsche Erotikportal Sexyfilms jetzt sein Angebot um „Video On Demand“ erweitert hat. Damit bietet man erstmalig in Deutschland die volle logistische Bandbreite: Denn neben dem klassischen Versand per Post können die Kunden Erotikfilme entweder direkt online sehen (Streaming) oder über Breitband auf ihren Rechner laden, und das entweder auf Zeit (DTR download to rent) oder dauerhaft (DTO download to own).

Damit einher geht ein kompletter Relaunch der Seite von Sexyfilms im dezent-erotischen Look und unter dem Slogan „Erotik direkt und fair“.

Erotikfilme bei Sexyfilms online und fair leihen oder kaufen

Sexyfilms - No Image Available bigDas neue Angebot beruht auf einer mehrmonatigen Vorbereitungszeit, in der die Mitarbeiter des Portals mit führenden Erotikfilm-Produzenten aus Deutschland verhandelt haben. Darunter bekannte Anbieter wie VIDEORAMA, MMV oder BB-Video.
Großen Wert legte man auf die Technik und das Design des Filmportals, dessen Funktionalität ausgiebig getestet und optimiert wurde: Jetzt steht sie die neue Seite und bietet Erotik auf hohem Niveau und allen Kanälen, wie Sexyfilms Manager Dennis Wilhelm erklärt.

Neben dem klassischen Verleih und Verkauf von DVDs via Internet ermöglichen Video on Demand-Technologien, mehr als 2.000 Erotikfilme online anzuschauen oder herunterzuladen, fast die Hälfte davon in Deutschland exklusiv.

Deutsche Labels werden sehr gut angenommen“, so Dennis Wilhelm. Das Angebot werde laufend erweitert und dürfte schon vor Ende des ersten Halbjahrs 2007 auf über 5.000 Erotikfilme wachsen.

Immer unter der Prämisse, Qualität und Exklusivität vor Massenware, betont Manager Wilhelm. Das Problem der Branche sei ja das Schmuddelimage, dubiose Briefkastenfirmen, die sich weder um den Jugendschutz noch eine übersichtliche Preisgestaltung kümmerten.
Anders dagegen das eigene Angebot: ein deutscher Firmensitz, faire Preise ohne Nebenkosten und Nachgebühren.
Online Streaming kann jeder Neukunde bei uns eine Viertelstunde lang kostenlos testen, danach für 9 Cent die Minute und sich damit über den Inhalt eines Erotikfilms vor dem Kauf informieren.“

Fair sei auch, dass der Anbieter die Kosten für die rechtssichere Altersüberprüfung nicht an die Kunden weitergebe. Das sind bei dem Post-Identverfahren schon einmal 7 Euro pro Kunde, die das Unternehmen zu tragen habe: „Jugendschutz wird bei uns groß geschrieben.“

Die Preisgestaltung für DTR (download to rent ab 4,90€) und DTO (download to own ab 7,90€) orientiert sich dabei am stationären Handel. Die Kosten für die digitale Rechteverwaltung (DRM) gibt das Unternehmen damit ebenso wenig an die Kunden weiter.

Das Microsoft DRM ermöglicht, dass die Kunden Filme nur in einem definierten Rahmen verwenden dürfen: DTO-Kunden können den Film in 1024 Kilobit Größe beliebig oft auf bis zu fünf verschiedenen Systemen abspielen. DTR-Kunden laden denselben Film einmalig auf ihren Computer und können ihn dann innerhalb 48 Stunden beliebig oft ansehen. Der Download der Filme ist abhängig vom Internetanschluss des Kunden, dauert in der Regel aber weniger als eine Stunde.
Für Kunden, die keinen Breitband Internetanschluss besitzen, bietet Sexyfilms auch niedrigere Auflösungen von 256 kbit oder 512 kbit an.

Über Sexyfilms:

Mit gut 10.000 Titeln im Verleih und Verkauf, sowie über 2.000 Filmen im VoD-Verfahren gehört Sexyfilms zu den größten Anbietern für Erotikfilme in Europa. 2003 im deutschen Markt eingeführt, haben sich seitdem mehr als 35.000 identifizierte und danach freigeschaltete Erwachsene von dem Angebot überzeugen lassen.
Sexyfilms wird von der Kirchberg Logistik GmbH mit Sitz in Hannover betrieben. Die Vermarktung, das Lizenzmanagement und der Versand werden über die Zentrale der Video Buster Entertainment Group in Seesen gesteuert.

Kirchberg Logistik ist ein Unternehmen der Video Buster Entertainment Group, die in Deutschland mehr als 40 Familienvideotheken mit 500 Mitarbeitern und über einer Million Kunden betreibt. Seit über 20 Jahren zählt Video Buster zu den führenden Verleihern von Home-Entertainment-Produkten wie DVDs und PC-Spielen.

Weitere Informationen zum Angebot unter: www.sexyfilms.de

Systemvoraussetzungen für Sexyfilms:

  • Microsoft Windows 2000 / Microsoft Windows XP
  • Microsoft Internet Explorer (ab Version 6.0)
  • Microsoft Windows Media Player (ab Version 9.0)
  • Adobe Flash-Player (ab Version 8.0)
  • DSL 1.000 Internetanbindung
  • Prozessor ab 1.000 MHz
  • 256 MB RAM
  • 1 GB freie Festplatte pro Film
  • 32 MB Grafikkarte
  • 16 Bit Soundkarte